Ohne Sony: Xbox-Chef befeuert Erwartungen mit Ja zu großem E3-Event

Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2018, Phil Spencer Bildquelle: Microsoft
Sony hatte Ende letzten Jahres angekündigt, dass man nicht mehr an der besucherstärksten Spielemesse E3 teilnehmen werde, Nintendo hat seine Pressekonferenz seit Jahren nicht mehr auf der Messe gegeben. Nach internen Diskussionen hat sich Microsoft dazu entschlossen, die Stellung zu halten. Wie der Xbox-Chef Phil Spencer mitteilt, wird man "so groß wie immer" auf der Messe auftreten.

Die E3 gehört in Sachen großer Pressekonferenz ganz Microsoft

Wie wichtig sind heutzutage große Messen? Auf diese Frage haben die Betreiber der E3 im letzten Jahr zumindest von Sony eine klare Antwort erhalten. Der Konzern hatte mitgeteilt, dass man nicht mehr an der besucherstärksten Spielemesse teilnehmen wolle - das erste Mal seit dem Start des Events vor mehr als zwei Jahrzehnten. Man wolle auf "erfinderische Möglichkeiten" setzen, um in Zukunft mit der Community in Kontakt zu treten. Wie jetzt DualShockers im Bezug auf ein Exklusiv-Interview mit Major Nelson berichtet, hat sich Microsoft nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, weiter groß auf der Messe aufzutreten. E3 Xbox-EventAuch 2019 macht es Microsoft bei der E3 groß und laut Der Xbox-Chef Phil Spencer hatte demnach mit seinem Team nach der Meldung über das Aus von Sony bei der E3 im November eine Diskussion über die Zukunft des Events gestartet - auch wenn Spencer den Konkurrenten Sony hier nicht direkt erwähnt: "Offensichtlich gab es im Herbst einige Nachrichten über die E3 und wir haben intern diskutiert ‘sollen wir es jetzt richtig groß machen?', ‘sollen wir Geld sparen?' (...) was bedeutet das jetzt", so Spencer.

Letztendlich habe man sich dann aber schnell dazu entschlossen, sich nicht von der Entscheidung Sonys beeinflussen zu lassen: "Wir haben dann gesagt ‘nein, wir machen einfach unser Ding'. Wir werden auf jeden Fall da sein und das so groß, wie eh und je." Spencer gibt dabei auch einen kleinen Ausblick darauf, was Fans und Beobachter wohl in diesem Jahr erwarten können. Neben der Konsole wird Microsoft demnach auch für die Plattformen PC und Mobile Ankündigungen bereithalten.

Geht es nach den Besucherzahlen, hatte die E3 im letzten Jahr Fans Hoffnungen gemacht, dass sich die Messe auch in Zeiten moderner Kommuikatioskanäle einen Platz bewahren kann. Mit knapp 69.200 Besuchern konnte der höchste Wert seit 2005 erreicht werden. Im Anschluss das Interview als Audiobeitrag in voller Länge:

Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2018, Phil Spencer Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2018, Phil Spencer Microsoft
Mehr zum Thema: E3
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden