Gedankenlesen: Neurowissenschaftler wissen jetzt, wohin Ratten wollen

Forschung, Labor, Ratte, Gedankenlesen, Labyrint Bildquelle: IST Austria
Mit dem Wort Gedankenlesen dürften die meisten Menschen bisher vor allem unwissenschaftliche Dinge in Verbindung bringen. Einem österreichischen Forschungsteam ist es jetzt aber gelungen, die Denkmuster von Ratten zu entschlüsseln und zuverlässige Prognosen über die daraus folgenden Handlungen anzustellen.

Dem Gedankenlesen ein kleines Stück nähergekommen

Die prinzipielle Idee des Gedankenlesens mit technischen Mitteln ist recht einfach: Gedanken produzieren messbare Muster im Gehirn, kann man diese erfassen, entschlüsseln und zuordnen, ist auch der Gedanke verstanden. Dieser theoretische Ansatz war in der Praxis durch die hohe Komplexität der beteiligten Systeme bisher zu einer unlösbaren Aufgabe geworden. Ein Forscherteam aus Österreich will jetzt aber in einem Experiment mit Ratten entscheidende Fortschritte erzielt haben. Gedankenlesen bei Ratten (IST Austria)Wohin will die Ratte? Wissenschaftler wissen es schon vorher Die Forschungsgruppe am Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) macht sich dabei Erkenntnisse zunutze, die im Jahr 2014 mit dem Nobelpreis für Medizin prämiert worden waren. Der Neurowissenschafter John O´Keefe hatte damals bestimmt Zellen im Gehirn ausgemacht, die maßgeblich zur Orientierung beitragen, indem in ihnen eine Art Karte der Umgebung hinterlegt wird - diese sogenannten Platzzellen sind bei Menschen, die sich viel orientieren müssen, stärker ausgeprägt.

Auf Basis dieser Forschung hat das IST-Austria-Team jetzt die Bewegung von Ratten in einem Labyrinth untersucht. Bei ständiger Überwachung der Hirnaktivität durften sich die Versuchstiere zunächst frei bewegen und so eine Orientierung gewinnen, auf drei von acht möglichen Wegen war für die Nager dabei Futter zu finden. Beim zweiten Durchlauf konnte das Team dann genau nachvollziehen, wie die Tiere ihrer Erinnerung nutzen, um das Futter aufzufinden. Doch damit nicht genug: "Tatsächlich können wir vorhersagen, welchen Arm die Ratte als nächstes betreten wird", so Forschungsleiter Jozsef Csicsvari in einer Pressemitteilung.

Auch Fehler werden erkannt

Neben der zuverlässigen Vorhersage zur Bewegung der Ratte, können die Wissenschaftler aber noch tief greifende Prognosen über den Gedankenprozess der Versuchstiere anstellen: "Wenn die Ratte einen Fehler macht, erinnert sie sich an einen zufälligen Weg. Basierend auf den Platzzellen können wir vorhersagen, dass die Ratte einen Fehler machen wird, bevor sie ihn begeht", so Csicsvari. Forschung, Labor, Ratte, Gedankenlesen, Labyrint Forschung, Labor, Ratte, Gedankenlesen, Labyrint IST Austria
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr TCSunBow 60GB 120GB240GB 250GB 256GB 2.5 Inch SSD Cache SATAIII 6GB/s Internal Solid State Hard Drive for Notebook Tablet Desktop PCTCSunBow 60GB 120GB240GB 250GB 256GB 2.5 Inch SSD Cache SATAIII 6GB/s Internal Solid State Hard Drive for Notebook Tablet Desktop PC
Original Amazon-Preis
17,98
Im Preisvergleich ab
20,99
Blitzangebot-Preis
14,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,59
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden