Per OTA-Update: BMW stellt seinen eigenen digitalen Assistenten vor

Konsole, Sprachsteuerung, BMW, Assitent Bildquelle: BMW
Geht es nach der Tech-Branche, sind digitale Assistenten derzeit in aller Munde. Auch der bayerische Autobauer BMW ist sich sicher, dass Nutzer mit ihrem Auto reden wollen, und stellt ab kommendem Jahr für erste Modelle einen eigenen Assistenten bereit. Der soll Fahrern unter anderem bei Funktionen rund um das Fahrzeug aktiv zur Seite stehen.

Der bayerische digitale Assistent für alle Autoangelegenheiten kommt

Ab März 2019 soll der BMW Intelligent Personal Assistant in ersten Fahrzeugen zur Verfügung stehen. Wie der Autohersteller laut Computerbase bei der Ankündigung mitteilt, wird der Assistent grundsätzlich für Fahrzeuge mit dem neuen BMW Operating System 7.0 als Teil des Live Cockpit Professional (6U3) angeboten. Bei den Modellen BMW X5, Z4 und der 8er-Serie können die entsprechenden Updates des Betriebssystems dann ab dem März nächsten Jahres über ein Remote-Software-Upgrade zur Verfügung gestellt werden - auf einen Besuch beim Händler kann hier also verzichtet werden. BMW Intelligent Personal Assistant Bald in ersten Modellen an Bord: Der Intelligent Personal Assistant Schon bisher sind - entsprechende Ausstattung vorausgesetzt - Sprachbefehle bei BMW möglich, der Intelligent Personal Assistant soll die Gespräche mit dem Fahrzeug aber deutlich natürlicher machen und tiefgreifende Funktionen bieten. Der Assistent, der erstmals komplett von Mitarbeitern des bayrischen Autobauers entwickelt wurde, könnte dabei später auch seinen Weg auf Handys und smarte Lautsprecher finden.

Als Aktivierungskennwort hat der Konzern in der Tradition anderer Assistenten "Hey BMW" gewählt, dem Nutzer bleibt es hier aber überlassen andere Worte zur Aktivierung zu wählen - BMW selbst schlägt vor, dem System einen Namen wie "Charly" oder "Joy" zu verpassen. Wie andere Assistenten soll sich auch BMWs digitaler Helfer mit andauernder Nutzung an das Verhalten des Nutzers anpassen.

Wird weiter ausgebaut

Der Intelligent Personal Assistant von BMW soll in Zukunft dann auch mit anderen Assistenten kommunizieren können, einen genauen Zeitrahmen nennen die Entwickler aber nicht. Bereits bekannt ist, dass BMWs Assistent vom ersten Tag eine Anbindung an Microsoft Office 365 und Skype for Business mitbringt. So ist es beispielsweise möglich, im Fahrzeug Skype-Konferenzen durchzuführen oder E-Mails vorlesen zu lassen. BMW Intelligent Personal Assistant Das User-Interface des BMW-Assitenten Zu guter Letzt kann der Helfer natürlich auch Auskunft über diverse Fahrzeugfunktionen geben. BMW listet hier Beispielfragen wie "Ist der Ölstand in Ordnung?", "Welche Warnhinweise habe ich?" oder "Wie funktioniert der Fernlichtassistent?". In zukünftigen Versionen will BMW auch Hinweise zur verbrauchsoptimierten Fahrt und automatische Hinweise wie "Der Reifendruck ist niedrig" ausgeben können. Zu guter Letzt kann der Assistent nicht nur auf Service-Termine hinweisen, sondern diese auch gleich direkt buchen. Konsole, Sprachsteuerung, BMW, Assitent Konsole, Sprachsteuerung, BMW, Assitent BMW
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:55 Uhr CUBOT Nova 4G LTE Dual SIM Smartphone (Dual 4G Netzwerke) Handy Ohne Vertrag Android 8,1, 5.5 Zoll(18:9) HD+IPS Display 2800 mAh Akku 3GB RAM+16GB ROM 13MP+8MP Kamera 0.1s Fingerprint SensorCUBOT Nova 4G LTE Dual SIM Smartphone (Dual 4G Netzwerke) Handy Ohne Vertrag Android 8,1, 5.5 Zoll(18:9) HD+IPS Display 2800 mAh Akku 3GB RAM+16GB ROM 13MP+8MP Kamera 0.1s Fingerprint Sensor
Original Amazon-Preis
119,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 30
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden