Microsoft kündigt Outlook-Update mit vereinfachter Oberfläche an

Microsoft, Design, Ui, Outlook, outlook.com, Ribbon Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat angekündigt, die Benutzeroberfläche von Outlook stark vereinfachen zu wollen. Für Nutzer ändert sich aber nichts an den Funktionen, man kann weiterhin per Schnellzugriff auf alle Optionen zugreifen. Zunächst bekommen Office-Insider Zugriff auf das vereinfachte "Ribbon"-Ui. Microsoft hat in der jüngsten Vergangenheit viele Neuerungen für Office und Outlook veröffentlicht, nun folgt ein weiterer Schritt mit einer deutlich vereinfachten Benutzer­oberfläche. Die Neuerungen für Outlook kommen in die Web-Anwendung und für die klassischen Windows-Anwendungen. Dazu wird künftig rechts im Menü ein neuer Punkt "Coming soon" über Neuerungen informieren. In dem Bereich informiert Microsoft dann direkt über anstehende Änderungen. Die Neuerungen können dann auch mit einem Schalter aktiviert und direkt angezeigt werden. Über "Coming soon" kann man ganz einfach zu den Neuerungen und zurück springen, so wie man es gerne hätte. Dazu gehört zum Beispiel das neue UI.
Microsoft Outlook Update SeptemberDie Multifunktionsleiste vorher... Microsoft Outlook Update September...und nachher deutlich vereinfacht

Die neue Bedienoberfläche mit einer vereinfachten Multifunktionsleiste soll einen verbesserten Arbeitsfluss ermöglichen und wird daher entrümpelt. Der Zugriff im oberen Menü bei den E-Mails wird daher auf die meistgenutzen Funktionen beschränkt, alle anderen sind über das Drei-Punkte-Menü am Ende des Ribbons immer noch im Schnellzugriff verfügbar. Man hat damit nur noch eine einspaltige Anzeige der Funktionen anstelle der aktuellen dreispaltigen Ansicht aller Optionen. Zudem kann man die Funktionsanzeigen auch personalisieren und selten genutzte Optionen einfach aus der Ansicht entfernen.

Microsoft Outlook Update SeptemberMicrosoft Outlook Update SeptemberMicrosoft Outlook Update SeptemberMicrosoft Outlook Update September

Damit geben die Entwickler den Nutzern mehr Kontrolle über ihre Arbeitsabläufe und helfen dabei, Dinge schneller zu erledigen. Die neue Benutzeroberfläche passt sich durch die Entrümpelung auch besser an verschiedene Fenstergrößen an.

Weitere Änderungen

Andere Teile der Benutzeroberfläche erhalten auch noch kleinere Änderungen. Der Ordner­bereich listet nun Gruppen als separates Element von E-Mail-Ordnern auf, sodass sie immer sichtbar bleiben. Dazu gibt es Anpas­sungen, um das Lesen und Verstehen auf einen Blick zu erleichtern: Der Lesebereich bietet nun größere Titel und einen kleineren Header, um mehr Platz für die Meldung zu lassen. Es ist jetzt auch einfacher, auf Nachrichten oder Anfragen von den Schaltflächen direkt über der Kopfzeile mit den Funktionen zu antworten.

Die Änderungen werden zunächst noch im September in das Office Insider-Programm und den Monthly-Update-Channel einfließen. Als Updates für alle Nutzer kommen die Neuerungen dann nach und nach, sobald Microsoft Feedback dazu erhalten und eingearbeitet hat. Für Outlook in Office 2019 für Windows werden sie aber nicht verfügbar sein, kündigt Microsoft an.

Weitere Neuheiten veröffentlicht Microsoft in der Office-Roadmap, wo sich Nutzer jederzeit über anstehende Änderungen informieren können.



Siehe auch:
Microsoft, Design, Ui, Outlook, outlook.com, Ribbon Microsoft, Design, Ui, Outlook, outlook.com, Ribbon Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte Outlook-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:00 Uhr Corsair DARK CORE RGB Kabellose Optisch Gaming-Maus (RGB-LED-Beleuchtung, 16.000 DPI)Corsair DARK CORE RGB Kabellose Optisch Gaming-Maus (RGB-LED-Beleuchtung, 16.000 DPI)
Original Amazon-Preis
93,36
Im Preisvergleich ab
80,90
Blitzangebot-Preis
79,70
Ersparnis zu Amazon 15% oder 13,66

Tipp einsenden