Blaue Häkchen: Outlook.com trennt gute und böse Werbung voneinander

Browser, Mail, Online, outlook.com Bildquelle: Microsoft
Der Software-Konzern Microsoft nimmt jetzt auch für seine klassischen Dienste Anleihen an dem, was die Nutzer aus ihrem Alltag in den sozialen Medien kennen. Im E-Mail-Dienst Outlook.com soll es zukünftig verifizierte Nutzer geben, die gegenüber den Usern mit dem inzwischen recht bekannten blauen Häkchen ausgewiesen werden.
Blaue Häkchen in Outlook.comDer Microsoft-Store mit Häkchen
Dieses gehört zu einem von einigen Features, die das Unternehmen aktuell in die Beta-Tests schickt. Die Account-Verifizierung gehört dabei zu den Business-Profilen und soll in erster Linie Unternehmen bei der Kommunikation mit existierenden oder zukünftigen Kunden helfen. Denn diese stehen schon länger vor dem Problem, dass es vielen Nutzern schwerfällt, zwischen erwünschten Kontakten mit Firmen und Spam zu unterscheiden.

Microsoft erhofft sich entsprechend, dass die blauen Häkchen dafür sorgen, dass der regulären Kundenkommunikation mehr Vertrauen entgegengebracht wird. So sollen beispielsweise Rabatt-Aktionen, die den Bestandskunden adressieren, besser von Werbung ohne vorherigen Kontakt unterscheidbar sein.

Nützliche Profil-Seiten

Verbunden ist die Account-Verifikation mit einem Firmenprofil, in dem diverse Informationen abgelegt werden können. Das reicht von den üblichen Kontaktmöglichkeiten bis hin zu kundenspezifischen und dynamischen Inhalten, wie etwa dem Lieferstatus der letzten Bestellung. Nutzer bekommen im Gegenzug die Möglichkeit, ihre Postfächer besser zu filtern und sich die Mitteilungen von Häkchen-Absendern gesondert anzeigen zu lassen. Später im kommenden Jahr sollen einzelne Nachrichten von verifizierten Firmen auch besonders hervorgehoben angezeigt werden.

Die Verifikation startet jetzt als Test, der auf Unternehmen in den USA beschränkt ist. Diese können sich ab sofort für das neue Programm anmelden - und müssen dafür natürlich auch selbst Outlook.com-Kunden sein. Eine weitere Neuerung, die Microsoft jetzt in Outlook.com einführt, ist eine engere Verbindung zum Aufgabenplaner To-Do. Informationen können hier zukünftig per Drag-and-Drop zwischen den beiden Diensten ausgetauscht werden. Browser, Mail, Online, outlook.com Browser, Mail, Online, outlook.com Microsoft
Mehr zum Thema: Outlook.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte Outlook-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:55 Uhr DIVI PowerbankDIVI Powerbank
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 7
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden