"Bizarre" Takedowns: Agentur wollte Berichte über Zensur zensieren

Internet, Sicherheit, Security, Router, Wpa Bildquelle: Pixabay
DMCA-Takedowns werden immer wieder gerne missbraucht. Einen besonders kuriosen bzw. regelrecht bizarren Fall gibt es derzeit. Denn eine dubiose Agentur hat versucht, über solche Takedowns Berichte über Zensur aus dem Netz zu bekommen. Der Digital Millennium Copyright Act (DMCA) soll eigentlich einen unkomplizierten Weg bieten, gegen Urheberrechtsverstöße vorzugehen. Doch das Gesetz wird immer wieder kritisiert: Die einen meinen, dass es nicht effektiv ist, andere wiederum sagen, dass es immer wieder missbraucht wird.

Letzteres ist aktuell der Fall: Denn wie TorrentFreak berichtet, geht derzeit eine Agentur namens "Topple Track" per DMCA gegen vollkommen legitime Seiten vor, darunter auch das bekannte Filesharing-Blog. Denn man meldet Urheberrechtsansprüche an, viele der Seiten, die angezeigt wurden, haben aber nichts mit dem angeblich Urheberrechte verletzendem Inhalt zu tun.

So werden etwa die angeblichen Rechte einer Künstlerin aus Australien namens Gamble Breaux eingefordert. Die Links, die bei Google angezeigt werden, haben aber allesamt nichts mit dem Song zu tun. Stattdessen werden hier Berichte über diverse Themen, die mit Urheberrechten und Zensur zu tun haben, für einen Takedown markiert.

Dazu zählen etwa Berichte über das Leistungsschutzrecht oder über die drohenden Upload-Filter. Zu den Medien, die ins Visier geraten sind gehören unter anderem Spiegel Online sowie die Anwaltskanzlei Wilde Beuger Solmecke. Schlimmer noch: Auch gegen Julia Reda, Mitglied des EU-Parlaments, wurde eine derartige Beschwerde eingereicht.

Dass es sich dabei um einen Zufall oder um einen Fehler handelt ist eher unwahrscheinlich, denn zu viele der Artikel haben mit dem Thema Zensur in der EU zu tun. Topple Track hat aber offenbar mehrere "Kampagnen" dieser Art gestartet, nicht alle haben jedoch mit EU-Zensur zu tun. Die Electronic Frontier Foundation (EFF) wurde etwa wegen Berichten zum Thema MP3Tunes anvisiert, eine andere Takedown-Welle hatte das Thema YouTube zum Ziel.

"Fehler" oder nur erwischt worden?

Topple Track hat sich dazu bereits geäußert, von einem Fehler gesprochen und sich entschuldigt. Doch auch Google hat reagiert und die Agentur aus dem Trusted Copyright Removal Program entfernt. Internet, Sicherheit, Security, Router, Wpa Internet, Sicherheit, Security, Router, Wpa Pixabay
Mehr zum Thema: Filesharing
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Mpow Bluetooth 4.1 Empfänger Audio Adapter für stereoanlage Heim HiFi Auto Lautsprecher Musikstreaming-Soundsystem mit 3.5mm Aux Cinch KabelMpow Bluetooth 4.1 Empfänger Audio Adapter für stereoanlage Heim HiFi Auto Lautsprecher Musikstreaming-Soundsystem mit 3.5mm Aux Cinch Kabel
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
15,99
Blitzangebot-Preis
13,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,40

Tipp einsenden