Radio: Sender mit DAB+-Ausstrahlung suchen verzweifelt Hörer

Radio, UKW, Frequenz, Mittelwelle Bildquelle: C.P.Storm (CC BY 2.0)
Seit Jahren tönen jene, die für die Entwicklung der Medienlandschaft im Land zuständig sind, über die tollen neuen digitalen Radio-Übertragungswege. DAB+ soll zu einer Erfolgsgeschichte werden. Radiosender, die hauptsächlich auf diese Technologie setzen, müssen aber um jeden einzelnen Hörer und um ihr Überleben kämpfen. Zwar werden immer mehr Radios mit DAB+-Funktionalität verkauft, doch scheinen diese weiterhin vor allem für den klassischen UKW-Empfang genutzt zu werden. Das geht laut einem Bericht der Kollegen von TelTarif zumindest aus der aktuellen Ausgabe der Media Analyse Audio hervor. Für diese werden Daten über die Nutzung von Radiosendern erhoben - unter anderem durch telefonische Interviews mit Verbrauchern.

Dabei hoffen die Radiosender stets, möglichst hohe Werte bei der Zahl der Hörer pro Durchschnittsstunde zu erreichen - denn von dieser hängt es dann ab, wie viel man für die Ausstrahlung von Werbespots kassieren kann bis die nächste Datenerhebung erfolgt. Und hier zeigen sich dann doch recht schwache Ergebnisse bei jenen Sendern, die fast ausschließlich auf DAB+ setzen.

Die Mehrheit hat fast keine Hörer

Der größte Verbund ist hier die DAB+ Radiokombi Deutschland, in der sechs Sender zusammengefasst sind, die es zusammen auf 122.000 Hörer pro Durchschnittsstunde bringen. Das sind rund 8000 mehr als ein Vierteljahr zuvor. Allerdings sind zwei der sechs geradezu schon Digital-Größen: Das bundesweit empfangbare Schlagerparadies bringt es auf immerhin 70.000 Hörer, Absolut Relax auf weitere 44.000.

Die vier anderen Sender in dem Verbund - Schwarzwaldradio, Absolut Hot, lulu.fm und Kultradio - bringen es also zusammen auf gerade einmal 8000 Hörer pro Stunde. Damit haben sie noch nicht einmal eine Chance, dass sie bei der nächsten Datenerhebung namentlich aufgeführt werden - was ein deutlicher Nachteil gegenüber den größeren Sendern ist.

Hierzulande bleibt schlicht das klassische UKW der unüberwindbare Standard zum Radioempfang. Es sei dann natürlich, irgendwann fällt die Entscheidung, dieses zwangsweise abzuschalten. Allerdings deutet aktuell nichts darauf hin, dass dies in naher Zukunft auch nur diskutiert werden könnte.

Siehe auch:

Radio, UKW, Frequenz, Mittelwelle Radio, UKW, Frequenz, Mittelwelle C.P.Storm (CC BY 2.0)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren85
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:05 Uhr Smartphone Ohne Vertrag, Oukitel C8 4G Smartphone 5.5 Zoll (18:9 Display) 3000mAh Akku Android 7 16GB Interner Speicher 2GB RAM 13MP Kamera Dual SIM Handy mit FingerabdruckSmartphone Ohne Vertrag, Oukitel C8 4G Smartphone 5.5 Zoll (18:9 Display) 3000mAh Akku Android 7 16GB Interner Speicher 2GB RAM 13MP Kamera Dual SIM Handy mit Fingerabdruck
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden