HTC entlässt fast ein Viertel seiner Mitarbeiter - Fertigung trifft es hart

Smartphone, Htc, Dualcam, HTC U12+, HTC U12 Plus
Beim taiwanischen Smartphonehersteller HTC beginnt der Kahlschlag. Das Unternehmen gab soeben bekannt, dass man rund ein Viertel der inter­na­tio­nal für HTC tätigen Mitarbeiter entlassen will. Dabei ist wohl vor allem die Fertigung in HTCs Heimat Taiwan betroffen. Die Firma begründet den Schritt mit dem Wunsch nach besserem Management ihrer Ressourcen. HTC kündigte an, dass man die Mitarbeiterzahl der Fertigungssparte in Taiwan deutlich reduzieren will. Konkret ist von 1500 Mitarbeitern die Rede, die das Unternehmen verlassen sollen. Es gehe um eine "Optimierung der Fertigungsorganisation in Taiwan", so die offizielle Begründung für den drastischen Einschnitt. Man verspricht sich dadurch ein effektiveres und flexibleres Ressourcen-Management, hieß es weiter.


Die Entlassungen sollen bis zum Ende des Monats September abgeschlossen werden. Das Ganze ist offenbar Teil eines breiter angelegten Plans, die Abteilungen für Smartphones und Virtual-Reality-Produkte in allen Regionen unter eine jeweils gemeinsame Leitung zu stellen. Hintergrund sind natürlich die schon seit Jahren andauernden Verluste bei Verkäufen, Umsatz und Gewinn, die HTC offensichtlich immer stärker zu schaffen machen.

Ende letzten Jahres hatte HTC im Rahmen eines Deals mit Google rund 2.000 seiner Mitarbeiter aus der Smartphone-Entwicklung an den Internetkonzern "verkauft". Zwar kamen dadurch rund 1,1 Milliarden Euro in die Kassen von HTC, doch sorgte der Schritt auch für weitere Bedenken über die langfristige Überlebensfähigkeit des einstigen Marktführers unter den Smartphone-Anbietern.

Da HTC seine Fertigungskapazitäten durch die Entlassungen offensichtlich deutlich reduziert, steht nun wohl auch eine verstärkte Verlagerung der Produktion von High-End-Smartphones und VR-Headsets zu Vertragsfertigern wie Foxconn im Raum. Waren bei HTC weltweit im Juni noch gut 6.400 Mitarbeiter tätig, so sinkt ihre Zahl nun auf rund 5.000. Wie lange es den einst so erfolgreichen Hersteller noch geben wird, ist somit weiterhin fraglich. Siehe auch: Smartphone, Htc, Dualcam, HTC U12+, HTC U12 Plus Smartphone, Htc, Dualcam, HTC U12+, HTC U12 Plus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebte HTC Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:15 Uhr TechniSat Viola 2 Digital-Radio (Klein, Tragbar) mit Lautsprecher, UKW, DAB+, zweizeiligem LC-Display und TastensteuerungTechniSat Viola 2 Digital-Radio (Klein, Tragbar) mit Lautsprecher, UKW, DAB+, zweizeiligem LC-Display und Tastensteuerung
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50

Tipp einsenden