Microsoft erhöht Preise für Windows 10 & Co in Russland - Grund offen

Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Build 10586, Windows 10 November Update, Windows 10 Herbst Update, Windows 10 Fall Update, Windows 10 Insider Preview Build 10586
Microsoft will die Preise seiner Produkte in Russland in Kürze um rund ein Zehntel erhöhen, wobei in diesem Fall nicht nur Geschäftskunden betroffen sein werden, sondern auch Endverbraucher. Zu den Gründen für diese Maßnahme schweigt sich der Konzern aus, auch wenn mehrere mögliche Ursachen in Frage kommen.
Wie das Portal Hi-Tech.Mail berichtet, hat der Präsident von Microsoft Russland Paul Betsis kürzlich bestätigt, dass man die Preise für Windows und diverse andere Produkte in dem Land bald anheben wird. Als Termin wird der 1. Januar 2017 genannt. Neben Windows 10 werden auch andere Software-Produkte des US-Konzerns in Russland etwas teurer, also auch Office und weitere.

Siehe auch: Brexit: Microsoft erhöht Business-Lizenzpreis in UK um bis zu 22%

Microsoft zufolge sollen die Preise für Unternehmenskunden zum 1. Januar 2017 um durchschnittlich neun Prozent steigen, was anscheinend sowohl die im Handel erhältlichen Lizenzen für die Betriebssysteme als auch Volumenlizenzen für Großkunden und Behörden betrifft, auch wenn deren Konditionen häufig in Gesprächen individuell ausgehandelt werden. Aber auch für Privatkunden soll es preislich ein Stück aufwärtsgehen.



So steigt der Preis von Windows 10 Home und Windows 10 Pro ab Anfang Januar in Russland um rund 10 Prozent, heißt es. Schätzungen zufolge steigen die Preise laut dem Bericht auf rund 8700 Rubel für die Home-Edition, während die Professional-Variante künftig rund 15300 Rubel kosten soll. Dies entspricht umgerechnet jeweils 122 beziehungsweise 215 Euro.

Andere Produkte wie etwa die Xbox und die Lumia-Smartphones werden von den Preiserhöhungen angeblich nicht betroffen sein, so dass offenbar auch die Hardware-Erzeugnisse des US-Konzerns wie die Surface-Tablets zunächst nicht teurer werden sollen. Zu den Gründen für die Preisanhebung im Software-Bereich machte Microsoft zunächst keine Angaben.

Als Ursache könnte unter anderem die fortdauernde Schwäche der russischen Währung Rubel in Frage kommen. Microsoft hatte wie einige andere IT-Firmen nach dem Beschluss der britischen Bevölkerung, sich aus der EU zu verabschieden und dem damit verbundenen Absturz des britischen Pfunds, die örtlichen Preise für seine Produkte um bis zu 22 Prozent angehoben.

Download
Windows 10 - ISO-Datei inkl. Herbst-Update
Windows 10, Update, Windows 10 Build 10586, Windows 10 November Update, Windows 10 Threshold 2, Windows 10 Herbst Update, Windows 10 Fall Update, Windows 10 Insider Preview Build 10586, Windows 10 TH2 RTM, Windows 10 TH2 Windows 10, Update, Windows 10 Build 10586, Windows 10 November Update, Windows 10 Threshold 2, Windows 10 Herbst Update, Windows 10 Fall Update, Windows 10 Insider Preview Build 10586, Windows 10 TH2 RTM, Windows 10 TH2
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Tipp einsenden