Windows 10-Insider-Preview: Das ist neu in Build 14959

Microsoft, Windows 10 Creators Update, Paint 3D
Mit dem heute veröffentlichten Windows 10 Build 14959 bittet Microsoft seine Tester im Windows Insider Programm erstmals offiziell neue Features des Creators Updates auszuprobieren. Dabei dreht es sich in der neuen Preview nur um zwei grundlegende Neuerungen, das meiste betrifft Fehlerbereinigungen und Verbesserungen.
Microsoft hatte bereits in der vergangenen Woche angedeutet, dass die Nutzer sich in Geduld üben müssen, was neue Features betrifft. Wie es hieß, wird ein Großteil der Neuerungen für das Creators Update erst in den kommenden Wochen und Monaten Einzug in die ersten Vorschau-Versionen für die Windows Insider halten. Der Start ist nun aber mit dem neuen Build 14959 für PC und Mobile gemacht.


Die übersetzten Release Notes:

Was ist neu in Build 14959:

    Unified Update Platform:
  • Dieser Build für Mobile wird mit unserem neuen Update-Publishing-System namens Unified Update Platform (UUP) veröffentlicht. "Weitere Informationen über UUP lesen Sie in diesem Blog-Post von Bill".
  • Steuern der Anzeige-Skalierung Ihrer virtuellen Maschinen (PC):
  • Wir haben eure Rückmeldung vernommen, dass mit Hyper-V virtualisierte Maschinen manchmal nicht so skaliert sind, wie man es erwarten würde. Daher haben wir in der Menü Ansicht eine neue Zoom-Option hinzugefügt, wo man die Standard-Skalierung überschreiben und sie auf 100, 125, 150 oder 200% einstellen kann - je nachdem, was den Vorlieben entspricht. Dabei haben wir auch ein Problem behoben, bei dem bestimmte VM nach dem Vollbildmodus die Remote-Desktop-Verbindungsleiste nicht anzeigten. Wir sind aber noch dabei die Nutzererfahrung zu verbessern, so könnte es noch einige "grobe Kanten" geben. Zum Beispiel: Obwohl wir die Zoomstufen hinzugefügt haben, um hohe DPI-Anfälligkeit zu behandeln, können Sie beim Zoomen nicht den gesamten Bildschirm der VM sehen, ohne zu scrollen.
Siehe auch: Microsoft veröffentlicht erste Windows 10 Creators Update Preview

Fehlerbehebungen

Interessant sind hingegen die langen Listen an Änderungen und Verbesserungen für die neue Preview. So hat Microsoft ein Problem mit der automatischen Helligkeitseinstellung gefixt und Login-Probleme von PCs, die sich mit einer bestimmten Domäne im Netzwerk anmelden, behoben. Zudem wurden Fehler in Apps wie Outlook Mail und Kalender behoben, durch die Insider immer die Fehlermeldung "0x800700B7" erhielten, wenn sie aktualisieren wollten.

Weitere Fehlerbehebungen und Verbesserungen am PC: SD-Karten sollten den PC nicht mehr zum Absturz bringen. Die Animation für die Favoriten in der Spotlight-Ansicht wurde verbessert. Die Startseite in der Task-Ansicht kann nun wieder regulär geschlossen werden. Für Mobile wurden Anzeigefehler behoben. Zudem gibt es neue Ansichten für die Einstellungen > Netzwerk & Internet > Datennutzung. Groove Music lässt sich jetzt auch im Stromsparmodus nutzen und allgemeine Probleme mit Copy & Paste wurden behoben.

Alle Details dazu im Windows Blog. Microsoft, Windows 10 Creators Update, Paint 3D Microsoft, Windows 10 Creators Update, Paint 3D
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Tipp einsenden