Microsoft erhöht Preise für Windows 10 & Co in Russland - Grund offen

Microsoft will die Preise seiner Produkte in Russland in Kürze um rund ein Zehntel erhöhen, wobei in diesem Fall nicht nur Geschäftskunden betroffen sein werden, sondern auch Endverbraucher. Zu den Gründen für diese Maßnahme schweigt sich der ... mehr... Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Build 10586, Windows 10 November Update, Windows 10 Herbst Update, Windows 10 Fall Update, Windows 10 Insider Preview Build 10586 Windows 10, Update, Windows 10 Build 10586, Windows 10 November Update, Windows 10 Threshold 2, Windows 10 Herbst Update, Windows 10 Fall Update, Windows 10 Insider Preview Build 10586, Windows 10 TH2 RTM, Windows 10 TH2 Windows 10, Update, Windows 10 Build 10586, Windows 10 November Update, Windows 10 Threshold 2, Windows 10 Herbst Update, Windows 10 Fall Update, Windows 10 Insider Preview Build 10586, Windows 10 TH2 RTM, Windows 10 TH2

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die wollen mehr Geld. Anderen Grund gibt es nicht.
 
@eN-t: Ich denke MS will nur Linux etwas unter die Arme greifen und Russland nochmals einen kräftigen Ansporn für die Migration geben.
 
@gutenmorgen1: Denn der Linux-Durchbruch kommt bald... es kann nicht mehr lange dauern. :D
 
Preiserhöhung für Software in Russland? Da hätte ich doch lieber die XBox teurer gemacht.
Russen zahlen nicht für digitale Inhalte. Da kostet auch Apple Music 3 EUR im Monat und keiner interessiert sich dafür.
 
Mutig, mutig, unter Anbetracht, dass das OS bereits geschenkt nur verhaltenen Anklang fand...
 
@Niccolo Machiavelli: Ja, jetzt macht MS halt auf edel und teuer. Für die Russen genau das richtige Argument.
 
@Ice-Tee: falsch. Ich weiß aus erster Hand, dass in Russland Software meist nicht gekauft wird - jedenfalls nicht lizenziert. Ist ja auch egal, da "Raubmordkopien" nicht wirklich verfolgt werden und man sie auf im Werk gepressten CDs, DVDs und Blurays überall an jeder Ecke findet - zum Spottpreis.

Insofern ist es ziemlich egal was eine Software kostet - in Russland gibt es sie auf im Werk gepressten Medien gecrackt zu einem Bruchteil des Preises.
 
@divStar: Nein, was nix kostet kann nur schlecht sein, oder muss zwei mal gekauft werden. Champagner und Lachs zum Frühstück, da passt eine Platin-Lizenz genau hin. Passt wohl eher zur Mentalität. Erst dann wird das Produkt interessant und ist hipp. Gar nicht mal so dumm der Schachzug. MS in letzten Zügen am strampeln. Kann auch nach hinten losgehen. Oder ist es bereits.
 
@Ice-Tee: du verstehst mich wohl nicht ganz. Reich in Russland sind nur ein winziger Anteil der Bevölkerung - und die macht i.d.R. die Suppe nicht fett. Dem Hauptanteil der Russen ist es vollkommen egal, ob ihre Software legal oder illegal ist - verfolgt wird es so gut wie nie und zu kaufen gibt es die illegalen Versionen auf gepressten "Original"-CDs an fast jeder Ecke (in der Ukraine ist es z.T. auch so).

Wenn MS die Preise anzieht, wird halt noch weniger Software gekauft, denn zur Zeit kommt man auch mit Windows 7 und 8 gut zu recht und beide lassen sich zuverlässig cracken. Windows 10 ist überwiegend sowieso verpöhnt. Vergleicht man die Preise für Windows hier und dort, sieht man, dass da kaum noch ein Unterschied ist. Die meisten Russen verdienen aber weit weniger als wir hier. Der Rest ist reine Mathematik bzw. Stochastik / Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Aber wenn MS es so will *schulterzuck* sollen sie doch.
 
@divStar: Ach? Und da es egal ist, was sie kostet macht man sie teurer, um auch noch den letzten Idioten zu verscheuchen, der sie sich gekauft hat? Alles klar.
 
Russland will sich doch von Microsoft verabschieden. Also wird jetzt am Ende halt noch mal so richtig abgemolken, denkt man sich wohl bei Microsoft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!