OneDrive auf Windows 10: Platzhalter kehren mit neuem Namen zurück

Microsoft, Cloud, Speicher, Cloudsynchronisation, Cloud Drive, OneDrive, Microsoft OneDrive, Platzhalter, On-Demand Sync Bildquelle: MSPowerUser
In Bezug auf Funktionalität des Microsoft-Cloud-Speichers OneDrive sind vor allem die Platzhalter ein wiederkehrendes Thema. Diese waren bis Windows 8.1 verfügbar, in Windows 10 wurden sie dann aber zum Missfallen einiger wieder gestrichen. Deren bereits für das erste Redstone-Update angedachte Rückkehr wird nun in Redstone 2 (RS2) umgesetzt, allerdings mit neuem Namen.
OneDrive-Platzhalter hatten sowohl Anhänger als auch jene, die diese Lösung abgelehnt haben. Denn viele haben diese Art der Anzeige von Dateien als verwirrend empfunden, das war auch der Grund, warum sich Microsoft in Windows 10 entschieden hat, drauf zu verzichten. Denn bei einem Platzhalter wurde eine Datei auch im Offline-Modus angezeigt, öffnen ließ sie sich aber dann nicht. Für viele war nicht ersichtlich, was tatsächlich eine lokal abgespeicherte Datei darstellte und was nur wie eine aussah.

On-Demand Sync

Auf der Ignite-Konferenz hat Microsoft aber bekannt gegeben, dass diese Funktionalität zurückkehren wird (via MSPowerUser). Bei der Microsoft-Veranstaltung, die gestern in Atlanta eröffnet worden ist, haben die Redmonder angekündigt, dass OneDrive für Windows 10 das so genannte "On-Demand Sync" bieten wird. Der Name ist neu, im Wesentlichen ist es aber das gleiche wie es früher die Platzhalter waren. OneDrive für WindowsSo sieht On-Demand Sync auf Windows 10 aus (Bild von MSPowerUser) Ob man mit der neuen Bezeichnung die zuvor erwähnte Verwirrung ausschließen oder minimieren kann, bleibt abzuwarten. Für fortgeschrittene Anwender ist die optische Umsetzung (mit blasser Darstellung der Platzhalter bzw. dem Nicht-Einblenden eines grünen Häkchens) sicherlich eindeutig, wie weniger erfahrene Nutzer damit umgehen werden, wird sich auch erst zeigen.

Grundsätzlich profitieren Rechner mit wenig Speicher von einer Platzhalterlösung, da man auf diese Weise besser kontrollieren kann, welche Dateien man lokal heruntergeladen hat. Einen Termin für On-Demand Sync nannte Microsoft nicht, man kann aber wohl annehmen, dass das Feature für das Redstone 2-Update Anfang 2017 geplant ist.

Download
OneDrive für Windows
Microsoft, Cloud, Speicher, Cloudsynchronisation, Cloud Drive, OneDrive, Microsoft OneDrive, Platzhalter, On-Demand Sync Microsoft, Cloud, Speicher, Cloudsynchronisation, Cloud Drive, OneDrive, Microsoft OneDrive, Platzhalter, On-Demand Sync MSPowerUser
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Windows 10 Forum

Tipp einsenden