Sony: 50 Smart-TVs von 2012 verlieren den Zugang zu YouTube

Google, Youtube, Videoplattform, Generation Bildquelle: Google
Derzeit findet in Berlin die IFA statt und diese ist für die Hersteller traditionell eine gute Gelegenheit, ihre neuesten Fernsehgeräte vorzustellen. Wer sich 2012 einen Smart-TV von Sony gekauft hat (oder ein Modell aus diesem Jahr) und gerne YouTube-Videos guckt, der sollte sich wohl auf der IFA nach einem neuen Gerät umschauen: Denn aus technischen Gründen verlieren 50 Sony-TVs den YouTube-Zugang.

Sony Bravia: Modelle von 2012, die YouTube-Support verlierenBetroffene Bravia-Modelle
Der japanische Elektronikgigant trägt hier aber keine direkte Schuld, vielmehr ist eine Änderung seitens Google dafür verantwortlich. Es ist nicht das erste Mal, dass der Suchmaschinenriese seine Programmierschnittstelle auf den neusten Stand bringt und dadurch ältere Geräte nicht mehr mithalten können, so war das bereits in Vergangenheit auf älteren Apple TV-Modellen der Fall.

Nun trifft es aber gleich 50 TV-Geräte von Sony und diese sind gerade einmal etwa vier Jahre alt: Denn der Hersteller hat eine Liste von insgesamt 50 Bravia-Modellen veröffentlicht, die seit einer Weile Probleme mit einer App haben (via 9to5Google).

New YouTube on TV

Genauer gesagt geht es um die "New YouTube on TV"-Anwendungen der Smart-TVs der Japaner. Hier hatten Kunden zuletzt über Abstürze, einfrierende oder schwarze Bildschirme und angehaltene Wiedergabe samt einer Fehlermeldung geklagt. Sony schreibt in einem Beitrag, dass diese "Symptome" nicht auf ein Versagen des Fernsehers hindeuten, sondern das Ergebnis von "Spezifikationsänderungen" seitens YouTube sind, da die neuen Werte die Leistungsfähigkeit der TV-Hardware übersteigen.

Das hat zur Folge, dass Sony ab dem 30. September das YouTube-Symbol auf den 50 Geräten per Update entfernen wird, betroffen sind Fernseher zwischen 20 und 89 Zoll. Die Liste ist oben zu finden, alternativ kann man diese im offiziellen Sony-Beitrag finden.

Konkret erläutert das Unternehmen nicht, welche Änderungen YouTube durchgeführt hat, Google hat aber unlängst bekannt gegeben, dass man alle YouTube-Verbindungen per HTTPS verschlüsseln wird. Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google
Mehr zum Thema: YouTube
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden