Nach PlayStation 4K-Berichten: Phil Spencer will keine Xbox 1.5

Xbox One, Build, Build 2016, Phil Spencer, Microsoft Studios, Microsoft Build, Microsoft BUILD 2016 Bildquelle: Microsoft
Aktuell gibt es aus verschiedenen Richtungen inoffizielle Meldungen, Sony arbeite aktiv an einer aufgerüsteten Version der PlayStation. Jetzt hat Xbox-Chef Phil Spencer mitgeteilt, dass er eine ähnliche Strategie für die Microsoft Konsole Xbox One für keine gute Idee hält.

Keinen Bock auf Xbox 1.5

Wie wir unter anderem vor Kurzem unter der Überschrift "Playstation 4K: 2-fache GPU-Power bei nicht oder kaum höherem Preis" berichten konnte, verdichten sich aktuell die Hinweise, dass Sony eine neue, verbesserte Version seiner aktuellen Konsolengeneration plant. Auch wenn es bisher keinerlei offizielle Bestätigung für diese Gerüchte gibt, sieht sich Xbox-Chef Phil Spencer, im Rahmen der Microsoft Build 2016, mit Fragen im Bezug auf diese angebliche Entwicklung konfrontiert.


Wie Gamespot berichtet, habe man Spencer bei der Entwicklerkonferenz auf die Möglichkeit angesprochen, dass Microsoft ebenfalls eine verbesserte Version der Xbox One vorstellen könnte. Darauf antwortete der Xbox-Chef laut dem Bericht mit einer klaren Absage: "Ich bin kein großer Fan der Xbox 1.5. Wenn wir einen Schritt weiter gehen, will ich mit großen Zahlen vorwärtsgehen."

Xbox One März UpdateXbox One März UpdateXbox One März UpdateXbox One März Update

Wie Spencer betont, habe er aktuell keinerlei Insider-Informationen darüber, was Sony im Bezug auf die PlayStation plane und könne deshalb auch nichts zu den Gerüchten sagen, im Bezug auf die Xbox wolle er aber keine Zwischenschritte gehen. "Aus unserer Sicht schlägt sich unsere Box sehr gut. Sie bringt Leistung, ist zuverlässig und die Server laufen gut. Wenn wir in irgendeiner Weise den nächsten Schritt gehen würden, will ich, dass es für die Menschen auch eine wirklich bedeutende Änderung darstellt - ein Upgrade", so der Xbox-Chef.

Konsolenzyklus wankt

Auch wenn Phil Spencer für Microsoft ausschließt, dass man die Xbox One in einer verbesserten Version auf den Markt bringen wird, betont der verantwortliche Xbox-Manager in letzter Zeit immer wieder, dass sich der Konzern durchaus vorstellen könne, mit Konsolentraditionen zu brechen. Wir wir unter der Überschrift "Xbox-Chef Phil Spencer will einen rascheren Xbox One-Nachfolger" im letzten Monat berichten konnten, ist es durchaus möglich, dass Microsoft schneller als bisher üblich seine aktuelle Konsole ablöst. Außerdem hatte der Konzern auch schon öffentlich über Xbox-Upgrade-Module nachgedacht. Xbox One, Build, Build 2016, Phil Spencer, Microsoft Studios, Microsoft Build, Microsoft BUILD 2016 Xbox One, Build, Build 2016, Phil Spencer, Microsoft Studios, Microsoft Build, Microsoft BUILD 2016 Microsoft
Mehr zum Thema: Xbox One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren70
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:55 Uhr Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,00
Ersparnis zu Amazon 41% oder 15,99
Nur bei Amazon erhältlich

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden