Rätselraten um Windows 10 10586.79: Update wieder verschwunden

Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Bildquelle: Microsoft-News
In Folge des am Dienstag veröffentlichten Windows 10-Updates mit der Kennung KB3136562 tauchen inzwischen zunehmend Fragen auf, warum dieses bei einer Reihe von Nutzern noch immer nicht im Windows-Update auftaucht. Dies dürfte daran liegen, dass es aus diesem zwischenzeitlich wieder ein Stück weit zurückgenommen wurde.
Die Veröffentlichung zum Wochenbeginn wurde von Microsoft überhaupt nicht offiziell kommentiert. Das Update, das die Versionsnummer von Windows 10 auf 10586.79 anhob und wohl nur kleinere Änderungen unter der Haube mitbrachte, tauchte erst einmal nur als Download auf. Dann tauchte es bei den ersten Nutzern auch im Windows-Update auf und so rechnete man gemeinhin damit, dass nach und nach alle Anwender bedient werden.

Inzwischen wunderte sich so Mancher, dass bis heute dann aber immer noch nichts passierte. Zwar ist es normal, dass Microsoft Aktualisierungen schrittweise verfügbar macht, damit es nicht zu übermäßigen Lastspitzen in den Datenzentren kommt - doch sollte es nun langsam überall angekommen sein. Allerdings ist die Aktualisierung derzeit nirgends mehr in der automatischen Update-Funktion zu finden.

Das deutet klar darauf hin, dass Microsoft die Auslieferung gestoppt hat. Bei einigen Kollegen wird davon gesprochen, dass die Entwickler das Update zurückgezogen hätten - das ist aber nicht in vollem Umfang der Fall. Denn als manueller Download steht es Windows-Insidern weiterhin zur Verfügung und kann von Usern, die sich bewusst dafür entscheiden, eingesetzt werden.

Was hinter der ganzen Sache steckt, ist derzeit noch unklar. Denn zumindest in der ersten Zeit der Verfügbarkeit wurden keine Probleme bei der Installation bekannt. Inzwischen berichteten zwar einige Nutzer von Schwierigkeiten, doch klingen diese eher nach individuellen Problemen, die entweder von einer sehr speziellen Konfiguration in Zusammenhang mit dem Update oder aber gänzlich unabhängig davon verursacht wurden. Ein Muster von gleichen Fehlern bei vielen Nutzern ist aktuell nicht erkennbar. Wer nun weiterhin auf der Build 10586.71 sitzt, muss sich allerdings keine Sorgen machen, etwas zu verpassen. Sichtbare Änderungen brachte die Aktualisierung ohnehin nicht mit. Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Microsoft-News
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Fernseher
Fernseher
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 20,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden