Samsung verspricht Patch zur Reaktivierung von Windows-Update

Windows 8.1, Kunstleder, Samsung Ativ Book 9 Style, Ativ Book, Samsung Notebook Bildquelle: Moveplayer
Als vor kurzem bekannt wurde, dass ein Software-Tool mit dem Namen "SW Update" auf Samsung Notebooks die Windows-Auto-Update-Funktion lahmlegt, war der Aufschrei der Betroffenen groß. Entsprechend schnell reagiert der Technikkonzern nun auch auf die Nutzerkritik, wenn auch nur gegenüber der Newsseite VentureBeat und nicht öffentlich auf der eigenen Webseite.
In einem Interview mit VentureBeat versprach ein Unternehmenssprecher, demnächst einen Patch herauszugeben. Intern werde nun mit Hochdruck daran gearbeitet, die bisherige Praxis nicht mehr zu benötigen. Denn laut den ersten Berichten versuchte Samsung mit der heimlichen Deaktivierung der automatischen Windows-Update-Funktion, Probleme mit dem PC zu vermeiden. Hintergrund ist laut dem südkoreanischen Konzern ein Treiberproblem der Notebooks, was dazu führen kann, dass nach einem regulären Windows-Update das Notebook seine USB-Ports nicht mehr erkennt.
Samsung: Disable Windows-Update Samsung: Disable Windows-Update
Allerdings soll es sich dabei nicht um ein generelles Problem, sondern vielmehr um ein Fehler handeln, der laut Firmenangaben selten auftritt.

Verwerflich oder nicht?

Samsung wolle nun nicht weiter ohne das Wissen der Nutzer Windows davon abhalten, automatische Aktualisierungen im Hintergrund auszuführen. Auf den Notebooks der aktuellen Samsung-Serien verhindert derzeit das besagte Tool "SW Update", dass Windows Update neue Software herunterlädt und installiert. Dazu wird der Update-Mechanismus einfach per "Disable_Windowsupdate.exe" ausgeschaltet. Nutzer können das zwar selbst wieder aktivieren. Allerdings nur bis zu einem Neustart, dann führt Samsung wieder Disable_Windowsupdate.exe aus.

Siehe auch: Samsung legt einfach das Windows-Update auf seinen Notebooks lahm

Die Lösung ist an sich schon nicht die Beste gewesen - schließlich hätte Samsung den eigenen Fehler der Notebooks selbst durch das Arbeiten an den Treibern beheben können. Schlimmer als die Tatsache an sich ist jedoch, wie der Konzern diesen Umstand verschleiern wollte und zunächst den Eingriff in das Windows-Update verharmloste.

Patch müsste schon kommende Woche verfügbar sein

Nun hat man aber scheinbar erkannt, dass offenen Kommunikation der einzige Weg sein kann: "Samsung arbeitet an der Sicherheit und setzt auch in Zukunft weiter auf eine gute Partnerschaft mit Microsoft. Wir werden in wenigen Tagen über das Samsung-Software-Update einen Patch veröffentlichen, der die empfohlenen automatischen Windows-Update-Einstellungen wiederherstellt." Wann der Patch kommt, ist noch nicht bekannt. Er soll aber - welche Ironie - per Auto-Update auf alle betroffenen Systeme ausgeliefert werden.

Mit Windows 10 hat Microsoft übrigens ein Umgehen der Windows-Update-Funktion im Falle von wichtigen Sicherheitsaktualisierungen schon von Haus aus gesperrt. Dann wird es nicht mehr ohne weiteres möglich sein, Security-Updates auszulassen.

Alternative

Alternativ zu den automatischen Updates können Windows-Rechner auch mit den Update-Packs von WinFuture immer auf dem neuesten Stand gehalten werden: Diese enthalten stets alle Aktualisierungen, die das System benötigt.

WinFuture Update Packs
Windows immer auf dem neuesten Stand
Windows 8.1, Kunstleder, Samsung Ativ Book 9 Style, Ativ Book, Samsung Notebook Windows 8.1, Kunstleder, Samsung Ativ Book 9 Style, Ativ Book, Samsung Notebook Moveplayer
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Tipp einsenden