Windows 10 Build 10061 wird von Microsoft an Tester verteilt

Microsoft, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Technical Preview, Build 10064, Windows 10 Build 10064 Bildquelle: ITHome
Microsoft hat soeben mit der Auslieferung der Windows 10 Technical Preview Build 10061 an die Teilnehmer des Testprogramms für sein neuestes Betriebssystem begonnen. Die neue Vorabversion bringt einerseits eine Vielzahl von Neuerungen mit sich, weist aber auch einige teilweise kuriose Fehler auf.
Wie Gabriel Aul, Leiter des Windows Insider Programms von Microsoft, auf dem offiziellen Weblog des Windows-Teams bekanntgab, wird die Windows 10 Build 10061 jetzt an Tester verteilt, die Teil des sogenannten "Fast-Rings" sind. Man muss also die "schnelle" Aktualiserungsoption gewählt haben, um die neue Vorabversion als Update zu erhalten. Wer die Testausgabe ausprobieren will, kann sie nun über den entsprechenden Bereich der Systemeinstellungen abrufen.

Windows 10 Build 10049 kommt nicht mehr für den Slow-Ring

Gleichzeitig gab Aul auch bekannt, dass man die letzte zuvor veröffentlichte offizielle Vorabversion Windows 10 Build 10049 doch nicht wie erwartet an die Nutzer aus dem "Slow-Ring" verteilen wird. Hintergrund ist ein Fehler, der dafür sorgt, dass viel Zeit für die Installation aller Sprachpakete verschwendet wird. Man wolle deshalb nun auch bei Build 10061 zunächst abwarten, wie sich die neue Version bei den wagemuten Tester aus dem "Fast-Ring" bewährt, bevor man die Nutzer im "Slow-Ring" bedient.

Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061
Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061
Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061

Windows 10 Build 10061 bringt eine ganze Reihe von Neuerungen mit, die wir hier zunächst schnell zusammenfassen wollen. Wie schon im Zuge einiger Leaks vorab bekannt wurde, hat die neue Vorabversion die neuen Mail- und Kalender-Apps dabei, die nun erstmals als Universal-Apps daherkommen. Sie bieten eine dreispaltige Oberfläche mit einfacher Umschaltmöglichkeit zum Wechsel zwischen E-Mail und Kalender, anpassbare Gesten zum Verwaltung von Mails und ein neues, auf Word basierendes "Schreiberlebnis" inklusive Tabellen, Bildern und Listenpunkten sowie Farben.

Neues schwarzes Theme

Mit Blick auf das Startmenü, die Taskleiste und das Action-Center ist nun das erwartete schwarze Standard-Theme enthalten, das diese Elemente der Oberfläche einfärbt. Außerdem ist nun bei Startmenü und Taskleiste eine leichte Durchsichtigkeit wahrzunehmen und ersteres lässt sich auf Wunsch auch in der Größe verändern. Bei der Festlegung der Farben kann man jetzt auch die automatische Wahl anhand der Hauptfarbe des Hintergrundbildes einstellen. Beide Details lassen sich bequem über die Einstellungen verändern. Microsoft hat außerdem den Power-Button im Startmenü von oben rechts nach unten links verfrachtet.

Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061
Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061

Bei der Verwendung der Windows 10 Preview Build 10061 auf einem Touch-Gerät werden zudem einige Verbesserungen am sogenannten "Continuum Experience" deutlich, wenn man zwischen der Bedienung mit Tastatur und Maus und dem reinen Touch-Betrieb wechselt. Die Inhalte der Taskleiste werden vergrößert und ein wenig weiter voneinander getrennt, um leichter mit dem Finger erreichbar zu sein. Auch im System-Tray rutschen die Icons etwas weiter auseinander.

Die gepinnten und gerade aktiven Apps verschwinden im Touch-Modus außerdem, um den Wechsel zwischen diversen Apps zu erleichtern, was sich auf Wunsch aber auch wieder ändern lässt. Erstmals kann optional direkt in den Tablet-Modus gestartet werden, was bei Geräten mit weniger als 10 Zoll Display-Größe der neue Standard ist.

Darüber hinaus gibt es neue Icons und ein leicht verbessertes Design für den Task-View zum komfortablen Wechsel zwischen Anwendungen. Man kann nun außerdem so viele virtuelle Desktops erstellen, wie man nur möchte. Selbst wenn die Anzeige einer hohen Zahl von Desktops auf der Oberfläche nicht mehr möglich ist, sollen alle von ihnen gut erreichbar sein. Microsoft verspricht grundsätzlich, dass man offen ist für alle Arten von Feedback rund um die Fähigkeiten und Funktionen von Windows 10.

Doppelte Buchstaben und Startprobleme

Es gibt in der neuen Build 10061 allerdings auch einige Fehler, die nicht immer leicht zu verschmerzen sind. Wie Aul mitteilte, kann es vorkommen, dass Win32-Apps - also ganz normale Desktop-Anwendungen - nicht über das Startmenü geöffnet werden können. Einige Tester berichten auch, dass das Startmenü gar nicht erst geöffnet werden kann, also der Start-Button seine Aufgabe nicht sinnvoll erfüllt.

Darüber hinaus kann es vorkommen, dass das Icon für die Live-Tile des Windows Store "entpinnt" wird, so dass man es erneut anpinnen muss. Die Mail- und Kalender-Apps weisen zudem einen kuriosen Bug auf, bei dem jeder eingegebene Buchstabe doppelt erscheint. Sie werden jedoch binnen 15 Minuten nach dem ersten Start automatisch mit einer neuen Version aus dem Windows Store aktualisiert, bei welcher der Fehler bereits behoben ist.

Auls Liste von bekannten Fehlern und weitere Informationen zur neuen Windows 10 Build 10061 lassen sich im Windows Team Blog einsehen. Microsoft, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Technical Preview, Build 10064, Windows 10 Build 10064 Microsoft, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Technical Preview, Build 10064, Windows 10 Build 10064 ITHome
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden