Windows-9-Preview soll zwei neue Builds pro Monat erhalten

Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold" Bildquelle: WinBeta
Ende September oder Anfang Oktober soll die nächste Hauptversion von Windows unter dem "Technical Preview for Enterprise" bereitgestellt werden. Windows 9, das derzeit unter dem Codenamen "Threshold" entwickelt wird, soll nach der Veröffentlichung besonders häufig aktualisiert werden.

Regelmäßig neue Builds

Windows 9 wird eine spannende Angelegenheit, das scheint bereits festzustehen, noch bevor Microsoft die "Threshold"-Entwicklung auch nur mit einem einzigen Wort offiziell erwähnt hat. Denn laut zwei übereinstimmenden Berichten von The Verge und WinBeta wird man in der Preview-Ausgabe laufend mit neuen Funktionen und natürlich auch Bugfixes versorgt werden.

So soll es nach der Veröffentlichung der Preview-Ausgabe pro Monat zwei oder sogar noch mehr Updates dafür geben. Diese Aktualisierungen werden aber mehr als "nur" einzelne Fehlerbehebungen oder Funktionen betreffen, aller Wahrscheinlichkeit nach werden Tester regelmäßig komplett neue Builds erhalten.

Für die Entwickler des Betriebssystems ändert sich dadurch nichts, die Arbeit an "Threshold" wird wie bisher ablaufen: Das bedeutet, dass es bei Microsoft regelmäßig interne Build-Versionen gibt, ein Großteil davon kommt aber nie an die Öffentlichkeit. Das soll sich aber ab Herbst ändern.

Zwei "Beta"-Kanäle?

So soll das Developer-Team "alle paar Wochen" einen Build herauspicken und daraus einen "speziellen Tech-Preview-Entwicklungs-Zweig" kompilieren, schreibt WinBeta, dieser werde dann für die Windows-9-Vorschau bereitgestellt. Etwas unklar ist allerdings, ob das bedeutet, dass es nur eine einzige Preview-Ausgabe geben wird und die Updates generell verteilt werden oder ob Microsoft damit eine Art "Nightly"-Kanal, wie er beispielsweise bei Browsern üblich ist, einzuführen plant.

Das alles ist zwar unbestätigt, allerdings passt diese Information gut ins Bild: Denn Microsoft bemüht sich seit längerem um Offenheit und vor allem schnellere Reaktionszeiten in Sachen Feedback. Auch ein jüngster Bericht zu einem überarbeiteten und verbesserten Windows-Update-Mechanismus deutet darauf hin, dass die Threshold-Entwicklung so transparent wird wie noch nie in der Geschichte von Microsoft. Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold" Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold" WinBeta
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden