Konto des neuen Silk Road komplett leergeräumt

Geld, Brennen, Feuer Bildquelle: k.a.
Die Neuauflage des Online-Schwarzmarktes Silk Road steht wenige Wochen nach ihrem Start vor einem neuen Problem: Ein Angreifer soll sämtliche angegliederten Bitcoin-Konten leergeräumt haben.
Bei der Attacke soll die gleiche Schwachstelle verwendet worden sein, die vor einigen Tagen schon für Probleme bei den Bitcoin-Börsen Mt. Gox und BitStamp sorgte und die Betreiber zu einer vorübergehenden Aussetzung aller Transaktionen veranlasste. Der Bug liegt nicht im Kern der Online-Währung, sondern im Design der Transaktionsprotokolle, die von einem Angreifer manipuliert werden können.

Der Betreiber des neuen Silk Road, der unter dem Pseudonym Defcon agiert, gibt an, dass die Diebe zugeschlagen hätten, als man die Gelder der Plattform gerade an einem Punkt zusammenführen musste, um systeminterne Umstellungen vorzunehmen. Insgesamt seien dabei rund 4.400 Bitcoin abhanden gekommen, was dem gesamten Guthaben der Plattform und umgerechnet rund 1,9 Millionen Euro entspricht.

Defcon gestand ein, dass letztlich er für das dadurch entstandene Problem verantwortlich ist. Er bat die Community aber trotzdem um Hilfe bei der Aufklärung des Vorfalls. Um in Vorleistung zu gehen, implementierte er bereits neue Sicherheits-Verfahren, die allerdings die Überweisung von Geldern weniger einfach machen. Hinzu kommt, dass der Betreiber wohl nicht mehr bereit war, die Beträge der Nutzer und Anbieter auf einem Treuhandkonto zu verwalten. Dieses wurde abgeschafft und statt dessen erfolgt nun eine direkte Durchleitung der Überweisungen, was diese im Zweifelsfall aber leichter nachvollziehbar macht, wenn die Plattform in die Hand der Behörden fällt.

Das originale Silk Road hatte lange Zeit weitgehend fehlerfrei funktioniert. Es entwickelte sich zum wohl größten Umschlagplatz für Drogen sowie verschiedene andere illegale Waren und Dienstleistungen. Im vergangenen Herbst gelang es der Polizei aber, den Server ausfindig zu machen und den Betreiber zu verhaften. Geld, Brennen, Feuer Geld, Brennen, Feuer k.a.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden