Windows 8: Marktanteil nähert sich 5-Prozent-Marke

Microsofts aktuelles Betriebssystem startete heute vor sechs Monaten in den Handel. Seit dem Termin der generellen Verfügbarkeit konnte sich Windows 8 inzwischen als fünfhäufigst verwendetes Betriebssystem etablieren.

Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens StatCounter wuchs der weltweite Marktanteil von Windows 8 bis heute auf 4,69 Prozent. Damit liegt das neue OS auf dem fünften Platz in der Rangliste der am häufigsten verwendeten Betriebssysteme - noch hinter dem ungeliebten Windows Vista.

Das weltweit am häufigsten verwendete Betriebssystem ist weiterhin Windows 7 mit fast 54 Prozent Marktanteil. Auf Platz zwei folgt Windows XP mit knapp 22 Prozent, während Mac OS X auf gut 7,1 Prozent und Windows Vista immer noch auf gut 6 Prozent kommen.

In Deutschland steht Windows 8 mit gut 5,2 Prozent bereits etwas besser da als weltweit gesehen. Windows 7 hat hier die Nase mit fast 56 Prozent noch stärker vorn, während Windows XP zugunsten der neueren Windows-Versionen inzwischen deutlich nachgelassen hat und somit nur noch auf 16,5 Prozent Marktanteil kommt.


Generell ist ein recht stetiges Wachstum zu verzeichnen, denn vor drei Monaten lag der Marktanteil von Windows 8 in Deutschland noch bei nur gut 4,1 Prozent. Microsoft hat bisher nicht erneut über die Verkaufszahlen von Windows 8 informiert. Zuletzt sprach man im Januar von gut 60 Millionen verkauften Lizenzen, doch seitdem wurden keine neuen Zahlen genannt.

Vor kurzem hieß es anlässlich der Bekanntgabe der jüngsten Geschäftszahlen, dass Microsoft in Kooperation mit seinen Hardware-Partnern an der Reduzierung der Preise von Geräten mit Windows 8. So will man unter anderem in Kooperation mit Intel dafür sorgen, dass Tablets und Touch-Ultrabooks mit Windows 8 noch in diesem Jahr erheblich günstiger werden.
Mehr zum Thema: Windows 8
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Was zu erwarten war. :-)
 
@HeadCrash: ...und deswegen habe ich mir nach etwa 20 Jahren Microsoft Windows (und vorher DOS) nun einen Apple iMac geordert! Ignoranz kann nach hinten losgehen...
 
@Nordstern: Siehe [o3:re10]. Das hat meiner Meinung nach wenig mit Ignoranz zu tun, sondern mit einer Strategie, die zur Marktentwicklung passt. Und MS ist sich durchaus bewusst, wie groß das Wagnis ist, da muss man nur mal die Aussagen von Steve Ballmer lesen. Manchmal muss man aber mal was wagen. Und Du bist ein gutes Beispiel dafür, dass sich ja jeder frei entscheiden kann, ob er bei Windows bleibt oder nicht. Einige werden sicher andere Systeme ausprobieren und vielleicht dabei bleiben, andere werden bestimmt auch wieder zurückkommen und wieder andere werden vielleicht erst jetzt zu Windows wechseln. Es ist eben Geschmackssache.
 
@Nordstern: Stimmt, MS hätte es so wie Apple machen sollen, die vor jeder Version die Benutzer fragt was sie gerne hätten. Also, ob sie das Dock unten wollen, ob sie bei MacOS X alte Programme nur mehr in einem Emulator starten können, etc. Gott sei Dank hat Apple hier die Umfragen immer gewonnen, sonst wäre das ein großes Problem für den Fortschritt geworden. Schade dass MS sowas nicht macht...
 
@Tintifax: Ich verstehe Deine Beispiele nicht. Das Dock kann man ausblenden oder auch rechts oder links positionieren. Was meinst Du mit Emulator? Die Classic-Umgebung? Rosetta? Bei Windows klappen auch immer wieder Programme nicht bei neuen Versionen Versionen. Was Apple bisher gut gemacht hat, ist dass sie das Bedienkonzept bisher großteils beibehielten und erweiterten, auch wenn es hier immer wieder Verschlimmbesserungen gibt, die aber teils Ansichtsache sind


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles