Windows 8: IE10 arbeitet am stromsparendsten

Microsoft, Browser, Internet Explorer 10, IE10 Bildquelle: Microsoft
Beim Einsatz von Browsern unter Microsofts neuem Betriebssystem Windows 8 zeichnen sich deutliche Unterschiede beim jeweiligen Energie­verbrauch ab. Das teilte der TÜV Rheinland nach einem entsprechenden Praxistest mit. Ein neu entwickeltes Testverfahren zeigte demnach erhebliche Unterschiede bei der Nutzung der drei gängigsten Webbrowser im Energieverbrauch. Im Vergleich mit dem Benchmark schnitt der Internet Explorer 10 bei den Testreihen um 26 Prozent besser ab als die Konkurrenz.

"Das Ergebnis ist ein weiterer Beleg für den großen Einfluss der Software auf den Energieverbrauch in der täglichen Nutzung unseres Computers", sagte Alfred Richter, Fachmann für Energieeffizienz beim TÜV Rheinland. Nach Ansicht des Experten wäre es für Verbraucher wünschenswert, wenn bei Software - ähnlich wie bereits bei anderen Produkten - Verbrauchsangaben ausgewiesen werden müssten.

Für die Vergleichstests hat TÜV Rheinland ein Testszenario entwickelt, das gängige Nutzungen im Internet abbildet. Neben dem Internet Explorer 10 kamen die Browser Google Chrome 22 und Mozilla Firefox 16 im Vergleichstest zum Zuge, die sich in dieser Reihenfolge dahinter einordnen mussten. "Unser Ziel war es, möglichst praxisnah vergleichbare und jederzeit reproduzierbare Ergebnisse zu erhalten", erklärte Richter.

Das Testszenario umfasste drei Anwendungen auf identischen Notebooks und Desktop-PCs: Den Abruf von herkömmlichen HTML5-Seiten, die Navigation zu einer Auswahl der 18 beliebtesten Webseiten in Deutschland sowie das Abspielen eines Videos. Während der pro Anwendung jeweils fünf Minuten dauernden Tests haben die Fachleute den Energieverbrauch gemessen. Um ein Ergebnis mit höchstmöglicher Genauigkeit zu gewährleisten, wurde zur Messung der elektrischen Leistungsaufnahme ein hochpräziser Leistungsanalysator verwendet, hieß es.

Allerdings ist hier anzumerken, dass der Aufruf der HTML5-Seiten beispielsweise unter Einsatz des von Microsoft selbst entwickelten FishIE Tanks getestet wurde. Hier hat der Internet Explorer wohl leichte Vorteile bekommen. Microsoft, Browser, Internet Explorer 10, IE10 Microsoft, Browser, Internet Explorer 10, IE10 Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 8
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:59Sony NWZ-ZX1 High Resolution Audio Walkman (128GB Speicher, Android 4.1)Sony NWZ-ZX1 High Resolution Audio Walkman (128GB Speicher, Android 4.1)
Original Amazon-Preis
550,99
Blitzangebot-Preis
499
Ersparnis 9% oder 51,99
Im WinFuture Preisvergleich

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden