Windows 7: Toolkit wehrt IE10 Auto-Installation ab

Microsoft will offenbar in Kürze mit der Auslieferung des Internet Explorer 10 in der lang erwarteten Version für Windows 7 beginnen, denn jetzt hat das Unternehmen ein Blocker-Tool veröffentlicht, das die automatische Installation unterbindet.

Nach Angaben von Kevin Luu, der als Produkt-Manager im Internet Explorer Team mitarbeitet, richtet sich das IE10 Automatic Update Blocker Toolkit vor allem an Unternehmen. Diese können damit verhindern, dass der neue Browser von Microsoft über Windows Update automatisch eingespielt wird, um den Browser gegebenenfalls später im Rahmen ihrer eigenen Update-Planung einzuspielen.

Luu kündigte an, dass grundsätzliche alle Anwender, die Windows Update unter Windows 7 aktiviert haben, bald vom IE9 auf den neuen Internet Explorer 10 aktualisiert werden. Ist die automatische Update-Funktion aktiviert, erfolgt das Upgrade ohne weiteres Zutun der Nutzer im Zuge der regelmäßigen Prüfung auf neue Updates.

Das Blocker-Toolkit funktioniert nur auf Systemen mit Windows 7, bei denen keine Vorabversion des IE10 installiert ist. Auch eine manuelle Installation der neuen Browser-Version ist möglich, wenn das Toolkit installiert ist, weil es nur die automatische Installation unterbinden soll.


Wann Microsoft den Internet Explorer 10 endlich in der finalen Ausgabe für Windows 7 veröffentlichen will, ließ Luu offen. Das Unternehmen hatte vor einiger Zeit zuletzt eine Preview-Version des IE10 für sein älteres Betriebssystem veröffentlicht.

Bei Windows 8 ist der neue Browser bereits ab Werk enthalten. Als Grund dafür, dass seit dem Launch des IE10 mit Windows 8 bereits viel Zeit vergangen ist, hieß es bereits zu einem früheren Zeitpunkt, dass sich die Entwickler zunächst auf die Version für das neue Betriebssystem konzentriert hätten.

Download: Internet Explorer 10 Blocker-Toolkit für Windows 7
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Wieso nicht wie immer über Windows Update verteilen? Da kann ichs einfach abwählen und gut. Umgeht das Update Wsus? Oder wieso hat MS da wieder ein Sondertool für Unternehmen?
 
@ThreeM: Falls unternehmen die Autoupdate funktion aktiviert lassen aber den Browser nicht auf eine neue Version updaten wollen. Generell sollte diese Installation ja keine Optionale sein.
 
@-adrian-: Ne Opt out halt. Unternehmen haben keine Autoupdate an sondern verteilen diese per WSUS um Updates vorher prüfen zu können. Grade beim IE und Webapplikationen macht das sehr viel Sinn. Bei kleinen Unternehmen so bis 10 Clients wird der Admin das Update wohl noch selber anstoßen können. Für mich ist das ganze irgendwie schwer nachvolziehbar.
 
@ThreeM: Du bist ja so naiv :)
 
@ThreeM: Ich würd unserem Admin glaub ich was erzählen, wenn er meint bei uns wieder nen WSUS einführen zu müssen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Interessante Links & Themenseiten

Bücher auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles