Windows 8: CyberLink freut sich über DVD-Verzicht

Der taiwanische Softwarehersteller CyberLink profitiert als Anbieter von Multimedia-Lösungen nach eigenen Angaben wahrscheinlich stark von Microsofts Entscheidung, bei Windows 8 ab Werk auf die Unterstützung für die Wiedergabe von DVD-Videos zu verzichten.
Wie der Branchendienst 'DigiTimes' unter Berufung auf ein Konferenzgespräch von CyberLink mit seinen Investoren berichtet, konnte das Unternehmen einige der größten PC-Hersteller der Welt als Kunden gewinnen. Die Hersteller wollen CyberLinks Software nun auf vielen ihrer PCs ab Werk vorinstallieren, um so die Wiedergabe von DVD-Filmen auf diesen Systemen zu ermöglichen. CyberLink PowerDVD MetroCyberLink PowerDVD auf einem Windows 8 Tablet Während des Konferenzgesprächs gab der Vorsitzende von CyberLink Jau Huang bekannt, dass die PC-Hersteller jeweils mindestens drei Software-Produkte seines Unternehmens auf ihren Rechnern mit Windows 8 vorinstallieren wollen. Dazu dürften unter anderem PowerDVD als Wiedergabelösung, PowerDirector als Schnittprogramm und YouCam für den Zugriff auf die Webcam gehören.

Siehe auch: Windows 8: Kein Media Center, kein DVD-Playback

Von all diesen Anwendungen gibt es bereits Varianten im neuen Metro-Design von Windows 8, die CyberLink anlässlich einiger Messen öffentlich präsentiert hat. Neben dem Verkauf seiner Software an die OEM-Hersteller von PCs mit Windows 8 hofft Huang, dass auch der Vertrieb von PowerDVD & Co. für Windows 8 im Einzelhandel ein einträgliches Geschäft wird.

Ab dem vierten Quartal 2012 kann man bei CyberLink also wohl mit einem starken Anstieg der Einnahmen rechnen. Microsoft will bei Windows 8 auf die bisher ab Werk erfolgte Beilegung der für die Wiedergabe von Filmen von DVD nötigen MPEG-2- und Dolby-Codecs verzichten. Zum Preis von 9,99 Euro können diese zusammen mit dem Windows Media Center in Form eines optionalen Pakets nachgerüstet werden.

Siehe auch: Windows 8: Media Center & DVD-Upgrade für 9,99€

PowerDVD wird in mehreren Varianten angeboten. Die günstigste Ausgabe Standard bzw. Essential wird hierzulande im freien Handel ab rund 23 Euro verkauft, während die offizielle Preisempfehlung bei 35 Euro liegt. Damit ist allerdings nur die Wiedergabe von DVDs möglich, denn Blu-ray Discs spielt erst die teurere Pro-Version, für die offiziell knapp 70 und als Straßenpreis rund 50 Euro fällig werden.

WinFuture Special: Windows 8

Im WinFuture-Preisvergleich:

Powerdvd Powerdvd
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren122
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:50 Uhr Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray]
Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
34,97
Ersparnis zu Amazon 13% oder 5,02

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden