Windows 8: CyberLink freut sich über DVD-Verzicht

Der taiwanische Softwarehersteller CyberLink profitiert als Anbieter von Multimedia-Lösungen nach eigenen Angaben wahrscheinlich stark von Microsofts Entscheidung, bei Windows 8 ab Werk auf die Unterstützung für die Wiedergabe von DVD-Videos zu ... mehr... Powerdvd Powerdvd

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Goldgräberstimmung?
 
Wenn ich diese Programme auf meinem PC vorinstalliert hätte, wäre meine erste Handlung diese wieder zu deinstallieren. Ich möchte diese Programme nicht auf meinem Computer haben.
 
@Corsare: Wenn ich je in meinem Leben einen Fertig PC kaufe(ich weiß nicht ob das je passieren wird), wird die ganze Festplatte formatiert und nach meinen wünschen partitioniert und ein schönes frisches Windows installiert :D
 
@Corsare: Es gibt für's DVD und BD Abspielen eigtl. nichts Besseres als PowerDVD.
 
@mh0001: schon (nachdem man unnötige Autostart-Einträge entfernt hat), aber was soll man mit dem anderen Dreck, den die gleich mit drauf knallen wollen? Den muss man schon wieder entsorgen... gegen nur PowerDVD wäre ja nichts einzuwenden.
 
@Link: genug RAM haben und ignorieren ^^ Es ist zwar schade, Ressourcen für unnötige Dinge zu verschwenden, aber ich hab den Kampf gegen sowas mehr oder weniger aufgegeben mittlerweile. Ich reagiere nur noch bei Autostarts, die wirklich negativ auffallen, dann fliegt jedoch die Software komplett runter, auf das Gefrickel das manuell rauszulöschen und dann vor allem bei jedem Update der Software das nochmal zu tun, hab ich keine Lust. Leider bringt ja jede Software mittlerweile zig Prozesse mit, die natürlich immer gleich beim Start geladen werden müssen..... -.-
Aber solange sie wie bei PowerDVD keine Leistung verbraten, lebe ich halt damit, sie stören ja nicht wirklich. Außer direkt nach der Installation, wenn PDVD seine Medienbibliothek generiert. Dagegen hilft einfach 30 Minuten lang offen lassen, dann ist es fertig und gibt für alle Zeiten Ruhe.
 
@mh0001: ich Kämpfe da auch nicht mehr dagegen wie früher, aber wenn ich schon den CCleaner an hab, schau ich da gleich mal rein und lösche, was ich nicht brauche.
 
@mh0001: Das einmalige Eingeben von "msconfig" in das Startmenü, und dann das wegklicken von ein paar Einträgen ist dir zuviel Arbeit?
 
@master_jazz: Warum sollte ich das für 10MB weniger RAM-Verbrauch tun? Es sind schließlich noch 13GB frei.
 
@mh0001: Bei mir alleine schon wegen 3D-Blurays und der 2D/3D-Konvertierung.
 
@mh0001: ArcSoft TotalMedia Theatre :P
 
@mh0001: Für mich reicht der VLC Mädchenplärrer, ansonsten ist der Media Player Classic noch empfehlenswert.
 
@mh0001: Ich weiß nicht. Finde PowerDVD ist sowas träge und das bei nem 6core.
 
@mh0001: es gibt zumindest für BD nichts besseres als PowerDVD, das stimmt. Leider. Denn PowerDVD ist insgesamt wirklich keine gute Lösung. Aufgeblasen, mit Eigenwerbung vollgestopft und im Prinzip auch noch deutlich zu teuer. Zudem biegt es ungefragt Verknüpfungen zu allen möglichen Dateiformaten um. Wenn die c't einen ganzen Artikel nur dafür bringt, wie man PowerDVD den ganzen Unsinn wieder abgewöhnen kann, dann kann da irgendwas nicht stimmen. Ich bin ziemlich froh, dass ich mittlerweile BD nicht mehr am PC schauen muss.
 
@mh0001: "Es gibt für's DVD und BD Abspielen eigtl. nichts Besseres als PowerDVD" ... Das fand ich auch bis vor ein paar Jahren als die neue PowerDVD-Version die ich mir installierte nur noch rumzickte und machte was sie wollte. Seit dem hat sich diesbezüglich nicht mehr viel an der Software geändert. Man muß auch den Eindruck haben, dass Cyberlink mittlerweile mehr Wert auf die Absicherung ihrer Software legt als auf deren Funktion.
 
@DennisMoore: Ja, das ist so ein Kunststück von Cyberlink. Einige Versionen laufen problemlos, andere fast gar nicht. Bei meinem LW war PDVD8 dabei, das lief prima, aber es hatte für Bluray keine HW-Beschleunigung und funktionierte mit einigen neueren Disks auch nicht. Dann hab ich die Trial von PDVD9 installiert und es war eine Katastrophe, ne halbe Minute braucht es zum Starten und alles ist furchtbar träge. Paar Tage später kam PDVD10 raus, wieder super schnell und alles prima. Zwischendurch ging mit einem Update dafür dann wieder gar nix. Jetzt hab ich PDVD12 ausprobiert, das läuft bei mir für DVDs und BDs prima aber es gibt Probleme beim Abspielen von Dateien. Mal gespannt wie es weitergeht :) Die machen immer eine Sache besser aber gleichzeitig auch was kaputt.
 
@Corsare: für mich - obgleich ich ehr ein befürworter von Systeminterner Software bin - ist die DVD-Wiedergabe und insbesondere die Menü/Benutzerführung explizit zu diesem Thema bei MS-eigener Software nichts. DVD-Wiedergabe ist eine der wenigen Gründe für mich nach Alternativsoftware zu suchen und diese zu verwenden.
 
@Corsare: Tja gut, dass VLC auch DVDs abspielen kann :)
 
VLC-Player drauf und fertig. Oh, und natürlich sämtliche Cyberlink-Produkte vorher entfernen!
 
@Xerxes999: Das Totschlagargument VLC-Player kann ich echt nicht mehr lesen. Der Player is kacke.
 
@Tired-Ricky: Kann die ganzen Probleme nicht nachvollziehen. Aus meiner Sicht ist es immer noch das Schweizer-Taschenmesser unter allen Abspielprogrammen. Habe alle möglichen Alternativen ausprobiert, und bin dann doch wieder beim VLC gelandet. Nur an der Optik sollte noch gefeilt werden, ansonsten sind die letzten Versionen wieder so, wie man es vom VLC erwartet.
 
@Tired-Ricky: ich kann mit vlc auch nichts anfangen
ich verwende nur KMPlayer für alles, vor allem der Zoom mit + oder - ist mir bei den Filmen im 21:9 Format sehr wichtig.
 
@zerodeath84: 21:9? Guckschlitz anyone? xD
 
@Xerxes999: Ich bin kein großer Fan von VLC, erstens erkennt er nicht automatisch die Sprache und zweitens hat man leider keine anständige Bildschirmanpassung wie bei dem Power DVD oder Media Center.
 
@Xerxes999: Kann der VLC-Player Blu-rays abspielen? Nein, kann er nicht. Für Blu-rays am PC führt kein Weg an kommerzieller Software vorbei. Und ja, es gibt Leute die ein BD Laufwerk im Rechner haben...
 
@Dawn: ich kenn BD filme nur als .mkv ^^
 
@Dawn: Ja kann er siehe: http://www.videolan.org/developers/libbluray.html, VLC hat diese als Dependency: libbluray: for Blu-Ray support siehe: http://www.archlinux.org/packages/extra/x86_64/vlc/ unter Dependencies auf more drücken.
 
@Thaodan: Wieso wusste ich, dass ein Scherzkeks mit so was ankommt. Damit lassen sich nur ungeschützte BDs abspielen. Jetzt sag mir mal eine Blu-ray, die ohne Kopierschutz im Handel landet..
 
@Dawn: Das kann VLC auch siehe: http://www.videolan.org/developers/libaacs.html
 
@Thaodan: Wer lesen kann: NB: this project doesn't offer any key or certificate that could be used to decode encrypted copyrighted material - Legal: libaacs does not include any key or certificate and respects copyright.

Auf Deutsch: Geschützte Blu-rays lassen sich nicht abspielen.
 
@Dawn: Auf Deutsch bedeutet das: dieses Projekt stell keine Schlüssel oder Zertifikate bereit die benutzt werden könnten um verschlüsseltes urheberrechtlich geschütztes Material zu dekodieren. Gesetzlich: libaacs enthält keine Schlüssel oder Zertifikate und respektiert das Urheberrecht. Das bedeutet schlussendlich: du brauchst einen Schlüssel/Zertifikat.
 
@Thaodan: Du willst es nicht verstehen oder? Was macht denn eine Blu-ray Wiedergabesoftware wie PowerDVD? Sie dekodiert die Blu-rays! Und um das legal zu machen, braucht man eine Lizenz, und um die zu erhalten muss man Lizenzgebühren zahlen. Die Entwickler müssten somit für jeden VLC Download Lizenzgebühren an die Rechteinhaber abdrücken.
 
@Dawn: Solange sie keine Schlüssel/Zertifikate mit liefern müssen sie gar nichts zahlen. Es ist natürlich klar das du dir eine Lizenz kaufen musst, das habe ich auch nicht verneint.
 
@Dawn: vlc + libbluray, libaacs + certs *hust*
 
@root_tux_linux: Schon gesagt aber er wills ja nicht verstehen. BTW: Windows 7 hat doch diese Keys und Zertifikate mitgeliefert wie bekommt man diese aus der Installation rauß bzw. wo liegen diese?
 
@Thaodan: du verstehst es nicht, win8 bringt die dateien nicht mit und somit kann auch vlc nicht auf diese zugreifen. Also bezahlst du entweder 10 euro oder mehr für Abspielsoftware. Kannst natürlich auch die Dateien so besorgen.
 
@Yepyep: Ich habe geschrieben:>Windows 7 hat doch diese Keys
Siehst du ich habe WINDOWS SIEBEN geschrieben nicht ACHT, gelesen?
 
@Dawn: Also ganz ehrlich, bevor ich mir BluRay auf irgend einem WohnzimmerPC antu, hab ich das Teil in einen BD Player gesteckt und bedien sowohl Fernseher als auch BD-player mit einer Fernbedienung, bevor ich mir ein PC Interface antu ... also wenn wir schon von Komfort reden dann bitte richtig.
 
@fieserfisch: so sehe ich das auch. BD Player kosten ja nicht mehr die Welt.
 
@fieserfisch: Komfort hab ich auch. HDMI Kabel vom Rechner zum Fernseher ist gelegt. Der Rechner ist flüsterleise und somit kein Problem in Sachen Lautstärke. Eine Fernbedienung habe ich nicht, aber wofür gibt es Wireless-Mäuse :>
 
@Dawn: Nee, also da dann doch schon eher eine Fernbedienung.
Kannst ja eine Wii Fernbedienung via BT am Rechner anschließen, dann kannst du damit auch den Cursor steuern.
 
@fieserfisch: Naja ich habe es zb. so das ich keinen Fernseher habe ich habe einen 27" Zoll Monitor und auf dem schaue ich fern das ist viel billiger da Fernseher in der Größe schlechter und teurer sind, ich habe ein TV-Karte im PC das ist billiger als ein Reciver und einfacher, selbst wenn ich mir einen größeren Fernseher kaufen würde, würde ich immer noch über den PC fern schauen da es flexibler ist da ich nicht an den Reciver gebunden bin und eine TV Karte billiger ist und ein Blueray Laufwerk auch.
 
@Dawn: Doch der VLC kann Blu-Rays abspielen.
 
@Xerxes999: Verstehe ich auch nicht, warum die sich freuen. VLC ist kostenlos, gut und schnell eingerichtet. Wer möchte dann so eine viel zu große Software wie was von Cyberlink installieren?
 
@Xerxes999: wie sieht das eigentlich mittlerweile beim VLC aus? kann der nun auch kopiergeschützte Medien abspielen? als ich das - nagut vor jahren - mit dem versucht habe bin ich drann gescheitert. Schwattes Bild sonst nix.
 
@Xerxes999: Es geht nichts über den Media Player Classic, dagegen ist der VLC großer Müll.
 
@Kahless: MPC ist super aber noch besser ist der SMPlayer. Nutze ich seit Jahren, spielt alles ab und man kann es perfekt einrichten.
 
@Xerxes999: Jedem das seine oder? Du findest Cyberlink kacke. Ich hingegen finde cyberlink gar nicht so verkehrt. Und da diese software, gut nicht die neuste, aber meist eine versionsnummer dahinter, bei verschiedenen artikeln kostenlos hinterhergeworfen wird, hab ich für diese software auch noch nie einen penny bezahlt. Das ist eigentlich bei vielen sachen, softwares so. Man muss nicht immer das neuste haben... Aber so ist es nun mal gut, das doch jeder für sich entscheiden kann, was er will. Gruß
 
@Xerxes999: Manche Bluray's kann VLC leider nicht abspielen. Das geht nur mit dem PowerDVD oder evtl. einem anderen kommerziellen Produkt.
 
ich hab mir vor langer Zeit nen BlueRay Brenner gekauft und hatte mit Cyberlink nichts als Probleme. Ständig wurden Original BR nicht abgespielt wegen fehlender Codec-Updates...das war und ist immer noch sehr frustrierend!
 
@bongoseb: bei mir funktioniert Cyberlink einwandfrei. Vielleicht liegt es wo anders dran? wäre zumindest sehr komisch, wenn es bei mir funktioniert und bei dir nicht... Und es aber am programm liegt. Gruß
 
@bongoseb: Finde PowerDVD sehr instabil und träge. Habe die aktuelle Version. Dass man ständig Updates braucht, liegt aber nicht an Cyberlink, sondern an den Herstellern der Bluray's.
 
MPC-HC und VLC sind gratis, und zweifelsohne auch deutlich besser als dieser Kommerzramsch. Ein paar weitere Alternativen gibt es auch noch. PowerDVD ist von vorvorvorgestern!
 
@Basarab: Nö eigtl. nicht, läuft bei mir sowohl schneller als auch stabiler als mit VLC.
 
@mh0001: Was kein Kunststück ist! ;)
 
@Basarab: ich empfinde das bild von cyberlink besser als vom mpc und vlc. außerdem hab ich es auch gratis bekommen. diese software ist nicht immer kostenpflichtig und wird bei manchen geräten hinterhergeworfen. Gruß
Edit: warum man hier Minuse für eine eigene Meinungsäußerung bekommt und einer Tatsache, wissen die hier wohl auch nicht...
 
@Forster007: Die Cyberlink-Decoder gehören mit zu den besten für die Wiedergabe. Die CPU wird so gut wie überhaupt nicht belastet und die Qualität ist super! :)
Die Gratisversionen, die den Laufwerken beiliegen, geben meistens leider nur Stereoton aus, aber auch das hängt vom Laufwerkshersteller ab. Ich hatte bei einem Liteon mal ein PDVD8 beiliegen, was fast alle Features der Ultraversion hatte, dafür gab es halt schon PDVD10 zu dem Zeitpunkt.
 
@mh0001: bei meinen Externen Samsung laufwerk war eine Vollversion von Powerdvd 9 dabei. Also mit sämtlichen Funktionen. Aber da gab es schon 11. Aber wozu benötige ich 11, wenn 9 auch schon alles durch updates kann? Das werden aber die wenigsten verstehen, weil sie der Meinung sind, dass man immer das neuste haben muss. Gruß
 
@Forster007: Solange Sie es kann ist das in Ordnung. Mein Mitgeleifertes PowerDVD 8 kann nur Stero Sound (Stört mich nicht!), spielt aber auch keine aktuelle BluRays mehr ab. keine Chance alles was jünger als 1,5Jahre ist geht nicht. Man muss PowerDVD 9/10/11 haben da PowerDVD 8 den Kopierschutz nicht unterstützt und kein Update mehr erschienen ist.
Aber statt mir PowerDVD immer wieder zu kaufen habe ich die LifeTime Lizenz einer gewissen Software mit dem Fuchs gekauft. 1x 60€ und gut. Jetzt kann ich den Player (auch VLC, MPC-HC, PowerDVD 8) selber wählen.
 
@Nero FX: So ging es mir auch, nach 2 neukäufen von PowerDVD hat es mir gereicht. Ich geb doch nicht jedes Jahr neu Kohle aus um mit der teuer erstandenen Software irgend wann wieder da zu stehen und gesagt zu bekommen:"sorry, aber es wird keine updates mehr geben, kauf dir ne neue software" (sinnbildlich). Ich hatte schon soo nen Hals als es meine HD-DVD's einfach nicht mehr unterstützte, aber mit der alten keine aktuellen Bluray's mehr liefen. So kann man sich Kunden auch vertreiben, mich sieht der Verein jedenfalls nicht wieder.
 
MPC-HC mit Codec-Pack. Fertig.
 
@jedi93: Du wolltest schreiben MPC-HC ohne Codec Pack :) Oder fehlt dir von den schon vorhandenen Codecs etwas?
 
@omg: Bei mir sind alle internen MPC codecs deaktiviert. Hier kommt LAV, madVR, madFlac und CUDA zum Einsatz.
 
@jedi93: Und mit Sharks Pack auch noch in WMP und WMC. Das bester beider Welten.
 
Wer WMC nutzt sieht in PowerDVD keinen Ersatz und wird es somit, wie vorher auch, nicht kaufen.
 
@Paradise: Kommt drauf an, es gibt bei PowerDVD ja den sogenannten "Kinomodus", das ist dann eine typische Media Center - Oberfläche, wie man es von Standalone BD/DVD/Mediaplayern füs Wohnzimmer kennt. Es halt nur keine TV-Funktionen.
 
@mh0001: Aber auch keine Plugins für zb X10 Anbindung bzw Hausautomation.
 
ModernUI, das Ding heisst nun ModernUi!
Scheisse ich bin unmodern......
 
Ehrlich gesagt ist es zumindes ein guter ersatz für Video wiedergabe , der Cyberlink VIdeo Decoder schlägt die meisten anderen um welten !
 
@prometheus661: Den Cyberlink Decoder kannst du aber auch in anderen Playern wie VLC nutzen. Einafch die Demo von PowerDVD runterladen installieren, anschließend deinstallieren und den Decoder drauflassen. Was die Qualität des Decoders angeht, stimme ich dir zu 100% zu, die PowerDVD-Software ist mir persönlich aber auch einfach zu überladen. Ich mag es schlicht und einfach, da ist mir die Kombination VLC und MPC doch lieber ;)
 
VLC wäre sicherlich billiger und besser gewesen, aber es muss ja unbedingt DAU-tauglich sein.
 
Also wenn bei Fertig PCs demnächst Power DVD vorinstalliert ist, ist das für den User ein denkbarer Gewinn. Denn diese Software ist in der Tat recht gut. Bleibt zu hoffen, das sie den BluRay Codec direkt mitliefern.

Wobei....wer kauft heute noch Fertig PCs als erfahrener User.....und als BluRay Nutzer am PC kommt man an Power DVD sowieso nicht vorbei....
 
@miccellomann: Ich kaufe ernsthaft Fertig Pcs! Oder zumindest von anderen zusammengestellte Ware. Warum: Weil ich den ganzen Tag IT-Probleme lösen muss. Da kann "meine" wenigstens jemand anders lösen. Da will ich net auch noch nerven investieren und mich stundenlang bei Problemen in Foren rumgammeln. Ich will wenigstens zuhause anmachen fertig, und wenn nicht jemanden haben den ich anbrüllen kann. Ernsthaft!
 
@LivingLegend: Hä? Wie oft kaufst du denn einen PC? Ich vielleicht alle 5 Jahre einen (im Schnitt). Immer dann, wenn der alte seinen Geist aufgegeben hat oder wirklich nicht mehr irgendwas wichtiges schafft. Und hier hängt man auch nicht in Foren rum, denn man baut es ein, installiert das System und nach einem Tag (für einen der sich nicht so auskennt, sonst kürzer) ist der rechner fertig und Betriebsbereit und macht die nächsten Jahre keine mucken mehr. Gruß
 
@Forster007: Ich hab jahrelang PCs zusammengebaut, ich hab das sogar im eigenen Laden gemacht. Sachen kaputt, dann gabs Probleme mit Bios etc. Klar lässt sich alles beheben, aber ich hab nunmal einfach keine Lust mich Privat mehr mit sowas zu beschäftigen. Ich kauf ja auch keine STangenware. Ich geh innen Laden, zahl da garnichtmal soviel mehr, da macht das jemand für mich, helf der lokale Wirtschaft und bei Problemen soll der das bitte managen. Mach ich beim Auto ja auch! Nennt sich Zeitmanagment. Zeit ist mir kostbar!
 
@LivingLegend: ich wollte es nur nicht so im raum stehen lassen, als ob es so kompliziert wäre. Natürlich gibt es probleme. diese Probleme gibt es aber leider auch bei fertig-pcs. Z.B. überhitzungsprobleme. Ich beschäftige mich damit auch viel, da ich zum Teil Informatik studiere und somit in dieser Beziehung auch ein wenig Up to date sein muss. Also Quintesense ist, dass es, ob nun selber zusammengestellt, oder fertigpc, probleme gibt. Persönlich finde ich sogar das schrauben, ob es nun am PC oder auch am Auto/Motorrad ist, mir Spaß macht. Und es spart mir auch Geld. Aber das ist ja das gute in unserer Zeit, dass jeder das machen kann, worauf er Lust hat, bzw. ihm Spaß macht. Gruß
 
@LivingLegend: Ok, und warum bestellst du dir nicht einfach deinen PC bei Dell?
 
Wusste bisher gar nicht das Windows 8 extra Software braucht um eine DVD abzuspielen.Noch ein Grund für mich um Windows 8 zu meiden
 
@misterkraps: Mein Gott, dann installierst du einen schlanken Media Player, der DVDs abspielen kann und gut is'.
 
@metty2410: Dafür ist Win 8 auch um einiges günstiger als die Vorgänger.
 
VLC? Okay, ab 2.1.*. MPC? Naja. Meines Erachtens ist PowerDVD immer noch eines der besseren Player für den PC - wenn man Ansprüche hat. Wer natürlich nur 720p braucht und Stereolautsprecher hat, der braucht auch kein PowerDVD... aber für 1080p / DD TrueHD oder DTS Master HD, mit ordentlichem 7.1 Surround Sound schon. Andererseits stellt sich tatsächlich die Frage, warum man in diesem Fall nicht einfach nochmal 50 Euro drauflegt und nen ordentlichen Hardware-BD-Player kauft. Der macht alles, was PowerDVD kann, und mehr, und den PC anschalten muß man auch nicht.
 
@RalphS: Zumal ein gescheiter Denon oder Verstärker mit ReonHQ auch DVDs in neuem Glanz erstrahlen lässt.
 
@Paradise: Naja, in diesem Fall wird's aber vermutlich ne ganze Menge teurer als nur ~ 100 Euro... der Denon selber kostet was, und die Boxen.... oje. :o)
 
@RalphS: Na du hast doch geschrieben 7.1 und da brauchts halt viel Boxen. Aber die werden eh selbst gebaut mit Visaton :-) . Visaton TL-Sub dazu und das ganze Dorf wackelt beim T-Rex in Jurassic Park :-)
 
@RalphS: Wenn ich Ansprüche habe,dann nehme ich bestimmt keinen PC und PowerDVD sondern einen vernünftigen und großen TV mit einem Blu-Ray Player.
 
PowerDvD und die anderen sind so etwas von unnötig, würde ich nicht mal benutzen wenn es bei meinem Laufwerk dabei ist, wer so etwas auch noch kauft tut mir leid...
 
@lecker_schnipo: Wieso? Weil jemand ne andere Meinung als du hast, tut er dir leid? Cyberlink ist nicht schlecht, ob man es aber hingegen benötigt ist eine andere Sache. Das kann doch jeder für sich entscheiden. Du machst mit Sicherheit auch irgendetwas, was für andere Wiederum Sinnlos ist. Bist du deshalb jetzt ein schlechter Mensch? Bzw. solltest du uns nun Leid tun? Ich hoffe du hast mich verstanden, worauf ich hinaus will... Gruß
 
pc ist eine multyplattform gut bis mal sehr gute Qualität in bereichen ton und bild, für das Geld bekommste das schon gut bis sehr gut un dat is dan ein unterhaltuns knaller. Internet und den plan und preis werter wird nimmer
 
@WeeKiDDs: Kannst du mir evtl. mal ein "multyplattform"-Übersetzer für deine Texte empfehlen? Entschuldigung, keiner muss perfekt Deutsch können, aber wenigsten der Verständnis halber dann in der Lage sein, ein Korrekturprogramm zu benutzen. ich kann auch keine Autos reparieren, das gebe ich offen zu und kann damit leben, doch hole ich mir dann Hilfe, im Falle eines Defektes, wenn ich sie benötigen sollte.
 
@WeeKiDDs: Lern Deutsch, ernsthaft.
 
der schrott ist doch heute schon so gut wie bei jedem oem pc vorinstalliert ... 30 tage testversion lässt grüßen.
 
Wenigstens eine Firma, die sich über die mieße Qualität von Windows 8 freuen kann :)
 
Echt jetz? Wär hätte es gedacht...
 
Das is ja wohl erbärmlich dass Window 8 keine DVDs abspielen kann, wo Microsoft doch immer wollte, das man möglichst nur ihre Hauseigene Software einsetzt, sprich Windows Media Player, Internet Explorer usw.
Wenn dass so weitergeht wird das übernächste Windows 9 auch keine Audio-CDs mehr abspielen können.
 
@rasie: Weil man dafür auch so viele Codecs benötigt: http://yarr.me/c/425/6/nice-discman-bro.jpg ;-)
 
@rasie: Windows kann es weiterhin, nur eben nicht mehr ab Werk. Wer externe Software nutzt, wird davon nichts merken, und wer es braucht, kann es sich dazukaufen. MS spart sich so die Lizenzkosten für Systeme, wo eh nie eine DVD über die hauseigene Software abgespielt wird. Andersrum könnte man es ja auch erbärmlich finden (um bei deiner Wortwahl zu bleiben), für die Lizenz zu zahlen, wenn man damit eh nie DVDs anschauen will
 
Interessant. Durch das Wegfallen des DVD-Support fällt ein Argument der Windows-Fans gegen Linux. Dort ist es allerdings extrem einfach, den Support für sämtliche gängige Codecs mit zwei Klicks nachzuinstallieren. Einfacher geht es nicht.
 
Zitat: Während des Konferenzgesprächs gab der Vorsitzende von CyberLink Jau Huang bekannt, dass die PC-Hersteller jeweils mindestens drei Software-Produkte seines Unternehmens auf ihren Rechnern mit Windows 8 vorinstallieren wollen. Dazu dürften unter anderem PowerDVD als Wiedergabelösung, PowerDirector als Schnittprogramm und YouCam für den Zugriff auf die Webcam gehören. ============ Jepp und das wären auch die 3 Programme die bei mir auch als erstes wieder runterfliegen würden, würde ich mir 'nen Fertig-PC kaufen!
VLC für die Wiedergabe, Avidemux für den Videoschnitt und ManyCam bzw. die Software des WebCam Herstellers für den Zugriff auf die WC - alles kostenlos und teilweise besser als die CyberLink Produkte!
 
Begreift eigentlich irgendjemand, dass dem Otto Normalverbraucher, der eben "Fertig PCs" kauft, völlig egal ist, welches Programm DVDs/BDs abspielt!? Kann nunmal nicht jeder so pseudoelitär sein, wie die Mehrzahl dieser Community hier...
 
CyberLink. Da denke ich nur an unperformant, verbuggt und überladen. Und gerade das soll Windows 8 doch nicht sein. Ob MS sich da nicht ins eigene Knie schießt?
 
@BEBFS: Warum? Wenn irgendwas nicht funktioniert, ist Cyberlink bzw. der Hersteller des PCs dafür verantwortlich.
 
@Brwncoat: Naja, würde Microsoft bei Win8 DVD/BluRay Support ab Werk einbauen, würden wohl kaum ein Hersteller CyberLink Software vorinstallieren, womit die User weniger Probleme haben würden... Denn CyberLink Software ist wie gesagt nicht so der knaller...
 
@BEBFS: Microsoft spart durch den Verzicht der Implementierung nicht nur Lizenzkosten, sondern auch Verwaltungskosten durch den nicht vorhandenen Support. Schonmal darüber nachgedacht, wodurch der vergleichsweise hohe Preis einer Einzellizenz überhaupt zustandekommt? Zudem ist die Qualität der Software bei weitem nicht so schlecht, wie hier propagiert wird.
 
@BEBFS: Wenn es das Paket für die für DVD benötigen MPEG-2- und Dolby-Codecs + BluRay zum Preis von 9,99 Euro von Microsoft geben würde, würden da sicherlich einige zuschlagen.
 
Weiß eigentlich jemand ob Windows 8 ab 15.08 über MSDN verfügbar sein wird?
 
Format : C "enter"
 
@Wednesda13: klappt schon seit ewigen Zeiten nicht mehr. Aber das Grundprinzip stimmt
 
@zwutz: Warum soll es nicht mehr funktionieren?
 
CyberLink und Ahead sind 2 Geiseln unserer Zeit!
 
Witziger Zweckoptimismus, wenn ich bedenke, dass Microsoft durch Windows 8 es tatsächlich geschafft hat, dass ich auf Mac und Linux setze. Und von dieser Entscheidung hat weder cyberlink noch microsoft was.
 
@Rikibu: und was hat dich daran gehindert, Win7 weiter zu verwenden? Ist es seit der ersten Preview von Win8 unbenutzbar geworden?
 
@Link: ganz einfach.neuer Computer stand auf der einkaufsliste und da habe ich mich gefragt ob Windows oder doch jetzt die Gelegenheit zu einem systemwechsel nutzen?
 
@Rikibu: bis der Support für Win7 eingestellt wird, wird bei den meisten noch 1-2 mal ein neuer PC auf der Einkaufsliste stehen. Außerdem kommt Win8 erst im Oktober (oder so) raus, es kam also für diesen Rechner gar nicht in Frage, wenn du ihn schon hast.
 
@Link: falsch, hätte ich mich für ein windows system entschieden, hätte ich im zeitraum des windows upgradeberechtigungszeitraumes gekauft und somit für 15 euro auf win8 upgraden können, aber mir gefällt die neue ausrichtung nicht
 
@Rikibu: Win7 wird doch bis 2020 mit Updates versorgt, bis dahin muss man sich nicht nach was neuem umsehen, solange man keine Features aus den neueren Versionen vermisst, wenn einem Win8 nicht gefällt, kann man es doch problemlos überspringen und schauen, was da noch kommt. Oder wolltest du das alte System noch weiter verwenden, so dass du eh neue Lizenz fürs OS benötigst? Weil sonst gibts doch keinen Grund eine neue Win7-Lizenz zu erwerben.
 
@Link: vista kommt nicht gut mit ssds zurecht, da es den trim befehl nicht beherrscht. win7 wollte ich nicht mehr kaufen.
 
Naja wenigstens zeigen die Konzerne ihr wares Gesicht, wieso sie es begrüßen, dass Windows bald blank auf den Markt kommt.
(Werden natürlich die Kunden vorgeschoben, dass sie die freie
Auswahl haben)

Und Media Markt etc wird das auch begrüssen, weil wenn die unbeholfenen in den Media Markt gehen, und sagen, dass ihr PC keine DVD etc abspielt, wird der Verkäufer wohl kaum sagen,
dass es kostenlose Alternativen gibt, sondern ihnen ein 80 Euro Multimedia Paket unter die Nase hält.

Für die anderen wird wohl die Wahl auf den guten VLC Player fallen.
 
@andi1983: blöss welche Wahl hat der Verbraucher wirklich wenn der OEM entscheidet was ausgeliefert wird? Die freie Wahl hab ich immer, die frage is nur ob ich dafür extra was zählen muss oder ob's als OEM Version dabei liegt
 
@Rikibu: Ausgehen tuts halt immer am normalen Nutzer, der sich nicht so gut auskennt.

Und sich dann alles über Bekannte/ oder teure Hotlines erfragen muss, weil es das Betriebssystem selber nicht mehr anbietet.
Oder wie gesagt im Media Markt etc, und dann natürlich gesagt bekommt, dass er dann ein teures Multimedia Paket kaufen muss.

Und der, der sich auskennt, der weiß auch das es Alternativen gibt, und für den ist diese "Zwangsauswahl" sowieso sinnlos.
 
Gibt es irgend jmd unter euch bei dem die Wiedergabe von BR-Filmen unter VLC funktioniert? (natürlich wenn diese voher auf die Festplatte kopiert wurden ;) ). Der einzige Player der bei mir diesbezüglich anstandslos funzt, ist der Zoom Player.
 
Hab auch eine Zeit mit dem Cyberlinkzeug gearbeitet.Bis mir ein Freund was von ArcSoft erzählte. Gut dachte ich, vom Regen in die Traufe. Dem war aber nicht so. Bin mit ArcSoift (TMT 5) sehr zufrieden.Wenn ich da an das lahme und verbuggte PowerDVD denke wird mir jetzt noch schlecht. Für den Kunden bestimmt keine gute Entscheidung von MS.
 
Power DVD war sowieso immer schon sehr "angenehm" :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles