Letztes finnisches Nokia-Handy vom Band gelaufen

Nokia, Nokia S40, Nokia Asha 303 Bildquelle: Nokia
Der Handyhersteller Nokia hat die Serienproduktion von Mobiltelefonen in seiner finnischen Heimat in der letzten Woche endgültig beendet. Mitte der Woche lief in der letzten Produktionsstätte in Finnland das letzte Gerät vom Band.
Wie Nokia gegenüber dem finnischen Staatsfernsehen 'YLE' bestätigte, will man das Werk in der Stadt Salo bis September vollständig schließen. Das Unternehmen bekräftige diese Pläne am Freitag noch einmal. Die Voraussetzungen dafür seien nach Gesprächen mit Gewerkschaften inzwischen geschaffen worden, heißt es.

Am Mittwoch wurde das letzte Mobiltelefon in dem Werk in Salo produziert. Künftig will Nokia nur noch die Entwicklung von neuen Produkten und Prototypen in Finnland durchführen. Die Fertigung wurde inzwischen vollständig nach Asien und Südamerika verlegt. In einem neuen Werk in Argentinien liefen vor einigen Wochen die ersten Windows Phones der Nokia Lumia-Reihe vom Band.

Nokia will durch die Verlegung seiner Produktionsstätten und die Schließung der Standorte in Finnland und anderen europäischen Ländern seine Kosten massiv senken. Mit dem Ende der Fertigung in Salo verlieren rund 780 Mitarbeiter ihren Job. Im Juni hatte Nokia die Entlassung von 3700 Mitarbeitern allein in Finnland angekündigt - weltweit sollen sogar gut 10.000 Stellen gestrichen werden.

Der finnische Hersteller hat seit geraumer Zeit mit einem starken Rückgang seiner Verkaufszahlen zu kämpfen. Da die Kosten für den Betrieb der Produktionsstätten extrem hoch sind, musste Nokia bereits Verluste in Höhe mehrerer Milliarden Euro hinnehmen, die nach Ansicht einiger Analysten sogar die Existenz des Unternehmens bedrohen könnten.

Nokia setzt als einziger Smartphone-Hersteller ausschließlich auf Microsofts Windows Phone als Betriebssystem. Bisher konnte das Unternehmen gut 4 Millionen Geräte der damit ausgerüsteten Lumia-Serie verkaufen. Für Windows Phone 8 ist Nokia weiterhin der wichtigste Hardware-Partner von Microsoft. Nokia, Nokia S40, Nokia Asha 303 Nokia, Nokia S40, Nokia Asha 303 Nokia
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden