Handymarkt schrumpft: Samsung & Nokia vor Apple

Smartphone, Iphone, Handy, Sms Bildquelle: Stadt Hamburg
Die Zahl der weltweit verkauften Mobiltelefone ist in den letzten drei Monaten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 2,3 Prozent gesunken. Dies berichtet das Marktforschungsunternehmen Gartner unter Berufung auf eigene Erhebungen.
Im zweiten Quartal 2012 wurden nach Angaben von Gartner weltweit knapp mehr als 419 Millionen Handy und Smartphones verkauft - im gleichen Zeitraum des Jahres 2011 waren es noch fast 428,7 Millionen Einheiten. Als Grund für den Rückgang nennt Gartner unter anderem die stockende Wirtschaft und das Warten der Kunden auf das kommende iPhone. Gartner Handys 2Q 2012Gartner Statistiken zum Handymarkt im 2. Quartal 2012 Aus den detaillierten Zahlen der Marktbeobachter geht hervor, dass Nokia mit 83,4 Millionen verkauften Geräten in Sachen Stückzahlen trotz all seiner Probleme noch die Nummer 2 im Handy-Markt ist und bei den Feature-Phones sogar noch zulegen konnte. Die Spitzenposition musste man inzwischen jedoch aufgrund eines um 2,9 Prozent gesunkenen Marktanteils und der um 14,8 Prozent gesunkenen verkauften Stückzahlen an Samsung abgeben.

Auch RIM, Motorola, HTC und LG mussten im Vergleich zum Vorjahr teilweise heftige Verluste hinnehmen. LG und RIM traf es besonders hart und auch HTC musste einen Rückgang seines weltweiten Marktanteils von 2,6 auf nur noch 2,2 Prozent hinnehmen. Gleichzeitig sank die Zahl der verkauften HTC-Telefone von gut 11 auf nur noch wenig mehr als 9,3 Millionen Einheiten.

Apple, Samsung und die chinesischen Hersteller ZTE, Huawei und TCL konnten der Konkurrenz jeweils Marktanteile abnehmen. Samsung ist inzwischen mit einem Anstieg seines weltweiten Marktanteils von 16,3 auf nunmehr 21,6 Prozent der führende Anbieter von Mobiltelefonen. Apple legte von 4,6 auf 6,9 Prozent zu und brachte innerhalb von drei Monaten fast 29 Millionen iPhones unter die Kunden.

Für das laufende dritte Quartal 2012 könnte Apple mit Problemen zu rechnen haben, weil viele potenzielle Kunden möglicherweise die Einführung des neuen iPhone 5 abwarten, so die Analysten von Gartner. Generell rechnet man mit einer weiteren Steigerung der Popularität von Smartphones, vor allem wegen des Ausbaus von 3G-Netzen in China und anderen aufstrebenden Märkten. Dies sorgt für Druck auf den Markt für Feature-Phones, was wiederum einen weiteren Rückgang der Verkaufszahlen von Nokia zur Folge haben könnte. Smartphone, Iphone, Handy, Sms Smartphone, Iphone, Handy, Sms Stadt Hamburg
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden