Letztes finnisches Nokia-Handy vom Band gelaufen

Der Handyhersteller Nokia hat die Serienproduktion von Mobiltelefonen in seiner finnischen Heimat in der letzten Woche endgültig beendet. Mitte der Woche lief in der letzten Produktionsstätte in Finnland das letzte Gerät vom Band. mehr... Nokia, Nokia S40, Nokia Asha 303 Bildquelle: Nokia Nokia, Nokia S40, Nokia Asha 303 Nokia, Nokia S40, Nokia Asha 303 Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Harte Einschnitte allerorts. Trotzdem wohl immer noch besser, als wenn der ganze Laden pleite geht und anstelle von 10.000 Mitarbeitern alle Mitarbeiter arbeitslos werden.
 
@elbosso: Nokia hat aber seine Wurzeln verloren. Qualitative Fertigung in Deutschland/Finnland aka. Europa wurde durch Dumping-Produktion ersetzt, das einstige Vorreiter-OS wurde zum Trabbi der mobilen Betriebssysteme. Ich erinnere mich da gerne an "Backups und Updates" am PC die insg. 45 Minuten gedauert haben, jetzt - bei Android - dauert ein Update 3 Minuten, ein Backup vielleicht 5 Minuten. Sorry Nokia aber mein Mitleid hält sich echt in Grenzen, ihr habt euch selbst mit Arroganz ("Touchscreens sind nur eine Modeerscheinung") zu Tode gewirtschaftet
 
@elbosso: Wenn Opel die Fertigung des Astra von Deutschland nach England und Polen verlagert, werden die Verkäufe hier bei uns zusammenbrechen. Es gibt da auch ein Zugehörigkeitsgefühl und nicht nur die Produktionskosten. Kleines Beispiel: Golf4 Variant Made in Germany, Golf 5+6 Variant Made in Mexico, Absatzrückgang 73% obwohl der wagentyp sehr populär war, gleiches gillt bei kleineren Bauzahlen für den Jetta. Verlagerung ist tödlich.
 
@Maik1000: kann man so nicht vergleichen. Ein Auto kann sich nicht fast jeder weltweit leisten, da gibt es Kernabsatzmärkte. Wenn Finnland mit seinen gerade einmal 5 Millionen Einwohnern wegbricht, dann kann Nokia immer noch in Asien und Afrika sehr viel mehr verkaufen, da ein Handy einfach viel billiger ist als ein Auto. Kommen noch sinkende Produktionskosten dazu, sollte sich das für Nokia lohnen.
 
@elbosso: Das Problem ist aber, das Nokia in den Billigmärkten kein Geld verdient ( OK, ausser Apple und Samsung gillt das auch für teure Smartphones), Du brauchst den Gutbetuchten Heimatmarkt, der dir aus Verbundenheit auch viele Fehler verzeiht. Diese Bindungen hat Nokia schon in Deutschland gekappt und nun auch in Finnland
 
@Maik1000: Herr lass Hirn regnen? Man kann mit Feature-Phones (aka: die Uralt-non-Touch-Knochen) in Afrika deiner Meinung nach kein Geld verdienen, beim Gutbetuchten im Heimatland, die sowieso zu Smartphones greift anscheinend aber schon. Jaja, der liebe Maik... immer viel Meinung bei wenig Ahnung.
 
@Maik1000:

Da ist was wahres dran. Darum habe ich mir auch extra nur einen normalen Golf6 gekauft. Ich habe drauf bestanden, das es ein wagen aus Wolfsburg ist.
Mitlerweile gibts zum Glück genug Firmen die z.B. aus china wieder zurück kommen. Da sie da unten nur schlechte Erfahrungen gemacht haben.
 
Ich finde es Schade das es soweit mit Nokia kommt. Ich hoffe für die Finnen das mit WP8 ein ordentlicher Aufschwung kommt. Das sie auch wieder Ihre Werke in der Heimat und auch allgemein in Europa wieder eröffnen können. Nokia steht und fällt mit dem Erfolg von WP8.
 
@SupaMario: Träum weiter... WP8 wird eine noch tiefere Depression.
 
@KimDotCom: Quelle?
 
@Knerd: Der Beitrag hier von mir. Kannst dich in ein paar Monaten drauf berufen. Genehmigung hiermit erteilt.
 
@KimDotCom: Wow, da vertraue ich ja eher Gartner ^^
 
@KimDotCom: Ich habe nie gesagt das WP8 Erfolg haben wird oder ob es kläglich scheitert. Ich kann nämlich nicht in die Zukunft sehen. Aber wenn man es richtig vermarktet dann kann aus WP8 schon etwas werden.
 
@SupaMario: Du hast schon recht. Nokia hatte in den Anfangszeiten geniale Handys gebaut. Das 8210 oder die "Banane" . Waren das noch Zeiten.
 
@easy39rider: Nicht nur in den Anfangszeiten, sie bauen heute auch noch welche. Die Lumia Reihe ist wirklich Klasse
 
@SupaMario: Das mag sein. Mir persönlich gefallen sie nicht. Aber jeder hat einen anderen Geschmack.
Ich war früher ein absoluter Nokia Fan
 
@SupaMario: naja das Display des Lumias war schon sehr beschissen.
 
@FuWin: Was hast du daran auszusetzen? MS hat die Auflösung von WP7 auf 800x480 beschränkt. Dann durch Nokias ClearBlack-Technologie entstehen satte Kontraste und das Bild ist gut. Natürlich kann es nicht mit einem RetinaDisplay mithalten aber unter seines Gleichen ist es ein Primus
 
@SupaMario: Nokia ist für MS nur ein Prestigeprojekt das Unsummen an Geld kostet. Momentan überlebt Nokia doch nur, weil sie sich von ihrem einzigen Partner wie am Nasenring durch die Manege ziehen lassen. Guck dir doch nur mal den Kursverlauf der Nokia-Aktie an. Das ist wirklich bedrohlich, auch wenn jetzt von beiden Parteien noch Durchhalteparolen in den Raum posaunt werden. Elop und weite Teile des Vorstandes gehören einfach gefeuert für die Entscheidung ausschließlich auf MS zu setzten. MS hat nicht zum erstem Mal einem "Projekt" einfach den Stecker gezogen, nachdem sie vorher Unsummen an Geld darin investiert haben.
 
@elysium: Ich glaube aber kaum das MS Nokia so schnell den Stecker ziehen wird. Der mobile Markt ist einfach zu wichtig. Vielleicht wird MS auch einfach Nokia schlucken, aber wer weiß. MS wird den mobilen Markt nicht aufgeben gerade da ja nun WP8 in den Startlöchern steht. Nokia wird eine gewissse Exklusivität haben aber ob dieser Plan aufgeht weiß ich nicht
 
Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen... Papa Stromberg hatte damit sowas von Recht...
 
das letzte phone wird wahrscheinlich das band zerstört haben ;D
 
Hätte man früh genug auf Android gesetzt, wie eigentlich alle anderen Hersteller auch, dann wäre es gar nicht so weit gekommen. Aber man hat ja viel zu lange an eigenen Sachen fest gehalten und längst veralteten Systemen. Und dann der wechsel zu Windows Phone only. Ich könnte mir ein richtig gut aussehendes Nokia mit Android echt super vorstellen. Hätte da auch bock drauf ehrlich gesagt. Ich erinnere mich halt immer wieder gerne an die Zeiten früher mit all den guten Nokia Handys die ich so hatte. Waren tolle Geräte.
 
@nodq: Und dann währen sie heute auch nur ein x beliebiger Android Hersteller ohne Profil. Ich denke nicht das es Ihnen dadurch heute besser gehen würde.
 
@-Revolution-:
Gibt es denn einen Beweis für die These, dass es schlecht ist, einer von vielen "x-beliebigen" Herstellern mit Android zu sein? Ich glaube nicht. Im Gegenteil: viele Hersteller haben erst durch Android damit begonnen, gute Mobiltelefone auf den Markt zu bringen, insofern ist für den Großteil der Hersteller Android ein Gewinn. Beispiele dafür sind HTC, die vor 5 Jahren hier in Europa noch keiner kannte, Motorola die quasi vor Android am sterben waren, Samsung die vorher fast nur normale Handys hatten die in der 2-3. Liga mitgespielt haben, Sony und LG, welche vorher eigtl. keine relevanten Smartphones hatten. Dass sind alles Firmen, die heute wirtschaftlich größtenteils besser dastehen als Nokia. Dazu kommt, dass die Hersteller, die sowohl WP7 als auch Android verkaufen, natürlich mit Android wesentlich mehr Gewinne erzielen.
 
@GlennTemp: Das ist falsch, Sony hat vorher schon Smartphones hergestellt, damals Sony Ericsson. HTC war auch schon damals in Europa bekannt, allerdings nur im Geschäftsumfeld.
 
@GlennTemp: Ich sehe das anders. Samsung verdient sich eine goldene Nase mit Android aber die anderen haben im SP Bereich ganz schön zu kämpfen. HTC schreibt eine Menge Verluste. Sony hat sich von Erricson getrennt. Motorola macht auch kaum Gewinn und wird mit von der Mutter Google gefüttert. Also ich finde das spricht nicht gerade dafür das Android allein ein Erfolgskonzept ist.
 
@SupaMario:
Dass Android alleine kein Allheilmittel ist ist klar. Es kommt ja auf das Management an und hier haben sich HTC und Motorola nach den anfänglichen Erfolgen (die 1. und 2. Android Generation, Motorola Droid und HTC Desire) einfach nur verzettelt. Insbesondere HTC, weil sie 30 verschiedene Modelle rausgeworfen haben, was natürlich den Kunden verwirrt und genau das Problem erzeugt, dass die Telefone mit einer Masse an minimal verschiedenen Geräten konkurrieren (also nicht genug Profil haben). Aber genau so wie argumentiert wird, dass die Nokia-eigenen Dienste wie Karten usw. das Profil innerhalb der WP7 Community stärken, hätten die gleichen Dienste auch innerhalb einer Android Community Nokias Profil und Individualität stärken können. Kombiniert mit dem recht guten Hardware-Design, hätte das garantiert Potenzial gehabt. Es gibt nicht wenige, die ein Android Nokia befürworten würden.
 
@GlennTemp: Das wollte ich eigentlich auch noch als Argument anbringen, das viele Hersteller erst durch Android und den Smartphone boom richtig gut wurden, HTC in Europa usw. Und ich denke das es offensichtlich ist, das Nokia Geräte mit Android statt Symbian oder was auch immer die noch nutzen so lange Zeit... sich hätten viel besser verkaufen können.
 
@-Revolution-: Nokia hat ein eigenständiges Design, qualitativ hochwertige Verarbeitung, einen bekannten Markennamen und viele Patente. Android ist ein etabliertes System mit grosser Softwarevielfalt. Man hätte ruhig neben dem bewährten Symbian und dem vielversprechenden MeeGO zusätzlich auf das etablierte Android setzen können.
 
@nodq: Nokia baut jetzt auch noch super Geräte. Ich habe das Lumia 800 und bin absolut begeistert. Ich weiß nicht wie es um Nokia jetzt stehen würde wenn sie mit Android oder mit einen anderen System gearbeitet hätten. Ich kann nur vermuten das Nokia mit Android einer von Vielen wäre und trotzdem zu kämpfen hätte. Wie ich in o2 re4 gesagt habe steht und fällt es mit WP8
 
@nodq: Nokia hat sich immer mehr auf die Firmenkunden orientiert. Da ist der Schritt zu Windows Mobile schon der richtige gewesen. Ich denke ein schickes Smartphone mit guter Integration in die Windows Landschaft (Stichwort Exchange Server) wie sie in vielen Firmen vorherrscht ist schon sicher nicht schlecht.
 
@nodq: Zum glück haben sie nicht auf Android gesetzt
 
Nokia ist wie viele andere Firmen zu einer Heuschrecke geworden. Versiegen die Subventionen geht es so schnell wie möglich in ein anderes Land was noch nicht von Ihnen geplündert wurde. Das sollte man nicht mit einem Kauf eines Handys von Nokoia noch unterstützen. Kunde war noch nie König, es geht nur darum das die Kassen der Aktionäre klingeln. mfg
 
@ib01098: und was jetzt? so ist nun mal die welt.
 
nokia (nicht das einzelne unternehmen) hat eben überall in europa probiert, ist einfach zu teuer. wie jedes normales, gesundes unternehmen lässt es da fertigen wo es sich auch rechnet.
 
@bertramjens11: aber ein Unternehmen, dessen Mitarbeiter die Schließung ihres Werks aus den Medien erfahren müssen, hat auch die letzte Spur von Anstand vermissen lassen. Und so wurde aus Nokia eben NOkia.
Ich wünsche mir, dass dieses Unternehmen bald Vergangenheit ist. "So etwas möchte ich nicht!"
 
@bertramjens11: Zu teuer? Sogar das werk in Bochum hat schwarze Zahlen geschrieben, und das bei den Löhnen und Standortkosten.
 
Toll einer der letzten Hersteller der noch in Europa produziert hat. Wo soll das alles nur hinführen?
 
@klaffi3: naja wenn die leute die produkte boykotieren und vergessen das es dennoch noch leute gibt die in deutschland/europa einen job bei nokia haben, dann kann es durchaus zu soetwas kommen.
 
Hatten die nicht einmal auch in Ungarn eine Produktion, nachdem der BRD Standort Bochum geschlossen wurde..??
 
@HansF: Werk von Bochum nach Cluj verlagert, falls du das meinst. Cluj ist in Rumänien. Wahrscheinlich hat sich der Standort ebenfalls nicht rentiert, Nokia ist dort jedenfalls auch wieder weg.
 
Ich bin ja kein Geschäftsmann oder Kenner der Branche, aber meiner Meinung nach hätte Nokia einfach Android und WP anbieten sollen (ohne jetzt die Bedingungen von MS zu kennen). Um das Updateproblem bei Android zu umgehen lässt man einfach die ganzen UI Veränderungen weg. Denke mal ein Lumia mit Android wäre auch ein Verkaufsschlager. Natürlich nicht zig tausend Modelle wie Samsung aber 2-3 könnten es schon sein. Entry, Mid und Top würden ja reichen
 
@Mu3rt3: android ist kein heilmittel das jedem hilft. wenn man die absätze in dem bereich anschaut dann war die rede von 95% (oder so ) die alleine samsung durch den verkauf ausmacht. d.h man hätte bei einem kleineren marktanteil einen deutlich höhren aufwand für die portierung. ich denke eine mischeung aus WP und Meego wäre da besser gewesen.
 
@gast27: Wie hätte man das machen wollen? Beides sind eigenständige Betriebssysteme. Man hätte also wieder etwas völlig neues entwickeln müssen. Das hätte dem angeschlagenen Nokia das Genick gebrochen
 
@SupaMario: WP selbst wird ganz gut von MS gepfelgt d.h man muss hier nicht so viel arbeit reinstecken im vergleich. erweiterung wie Maps, Kamera und co. müssten natürlich trotzdem von Nokia kommen. Meego steht ja bereits. man müsste es etwas pfelgen und erweitern durch verschiedene sachen. das n9 kommt ganz gut bei den kunden an. evtl. könnte man mit MS ein abkommen machen das beide systeme die selben API´s nutzen was das programmierne für entwickler möglicherweise einfacher machen könnte. was das genick brechen angeht. wenn ein finnischer konzern sein letztes werk in finnland schließen muss, dann zähle ich sowas schon als genickbruch
 
@gast27: Es sieht zwar schlimm für Nokia aus aber sie stehen noch. So liefert doch Nokia Hauseigene App's wie Nokia Karten, Nokia Navigation, Nokia Musik, ... . Diese sind wesentlich besser und als die vorgegebenen Apps wie Zune oder Karten von MS und bieten dem Endnutzer einen extremen Mehrwert.
 
@Mu3rt3: Und meiner Meinung nach hätte Nokia einfach Meego und WP anbieten sollen. Geniales System + Alleinstellungsmerkmal + schon fertig entwickelt
 
@Mu3rt3: Nokia hat auch einfach nicht Meego einstampfen solllen, aber das war sicher die Bedingung von Microsoft für die jetzige Situation.
 
Windows Phone 8 ist vollkommen auf der Höhe der Zeit. Und mit dem einzigartigen Oberflächenkonzept und den, meiner Ansicht nach, schönen und stabilen NOKIA Lumia Geräten wird es nicht nur konkurrenzfähig, sondern auch besonders. Wir brauchen nicht zu diskutieren über den Fakt, dass es ein geschlossenes Betriebssystem ist - das bietet eher Vorteile als Nachteile!
 
@vitaSvizra: Nokia und WP7/8 sind sowas von tot
 
Ich versuch mir mal ne Krokodilsträne rauszuquetschen.
Schaffe ich aber nur vor lachen. Bin Ex-Bochumer!
Können Sie ja Ihren Landsleuten den gleichen Mist erzählen. Wird das Ende am Ende aber nicht verhindern!
 
Schon bei der letzten Umfrage war meine Frage: Wer braucht Nokia?
Auch mit Windows 8 wird diese Firma keinen Neustart erfahren.
Mitarbeiter werden weiterhin entlassen und in Billigländer für Dumpinglöhne angeheuert, was soll das, wenn das Produkt ausgeleiert ist. Schlaue Menschen kaufen Samsung oder ggf. Apel aber niemals Nokia. Auf nimmerwiedersehen du einst so gutes Handy!!!
Man sollte doch mal die Geschäftsleitung wechseln und nicht die Belegschaftt.
 
Bevor ich mir´n südkoreanisches Gerät von Samsung kaufen sollte, würde ich es eher in Betracht ziehen, mein altes 6230i zu reaktivieren! ;)
 
"Outsourcing ... Finnland, ruh dich aus!"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles