Nortel-Sicherheitsleck blieb jahrelang unentdeckt

Logo, Nortel, Networks Bildquelle: Nortel
Ganze sieben gestohlene Passwörter genügten mutmaßlichen chinesischen Hackern, um den ehemaligen Telekom-Ausrüster Nortel auszuspionieren zu können. Das machten die Eindringlinge aber nicht nur eine Weile, sondern mehrere Jahre lang.
Laut einem Bericht der Wirtschaftszeitung 'Wall Street Journal' (WSJ) haben Hacker über etliche Jahre praktisch unbegrenzten Zugang zu den Geheimnissen des Unternehmens gehabt. Das hat eine interne Nortel-Untersuchung ergeben, schreibt das WSJ.

Im Jahr 2000 waren die Hacker, die offenbar von China aus operiert haben, in das Firmennetzwerk eingedrungen. Entdeckt wurde das Sicherheitsleck aber erst im Jahr 2004, was aber auch nicht bedeutet, dass Nortel tatsächlich etwas dagegen unternommen hat: Nach Angaben des ehemaligen Nortel-Managers Brian Shields, der seinerzeit die Untersuchung geleitet hat, ging das bis zur Pleite des Unternehmens im Jahr 2009 so, man hat das Problem schlichtweg nicht ernstgenommen.

Shields sagte, dass die Hacker "Zugang zu allem gehabt" hätten. Jahrelang seien Unmengen an technischen Dokumenten, Entwicklungsberichten, Geschäftsplänen und Mitarbeiter-E-Mails entwendet worden. Und das in aller Ruhe, da sie niemand dabei gestört hat. "Sie hatten jede Menge Zeit und mussten sich nur aussuchen, was sie haben wollten", so Shields.

Den Zugriff verdankten die Eindringlinge ganzen sieben gestohlenen Passwörtern, darunter auch jenes des damaligen Konzernchefs. Die Sache flog dann 2004 auf, als man bemerkte, dass etwas nicht stimmen kann. Damals soll ein Manager (für ihn) ungewöhnliche Dokumente heruntergeladen haben, er selbst wusste aber nichts davon, worauf der Hack entdeckt wurde.

Nortel ging 2009 Pleite und wurde in Folge zerschlagen. Die Patente des traditionsreichen Unternehmens wurden an ein Konsortium bestehend aus Apple, EMC, Ericsson, Microsoft, Research In Motion und Sony verkauft. Allerdings wurde damals bzw. bis heute niemand über dieses schwere Sicherheitsleck informiert. Logo, Nortel, Networks Logo, Nortel, Networks Nortel
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden