Patent: iPhone beantwortet Telefonate selbst

Handys & Smartphones Ein aktueller Patentantrag zeigt, dass Apple eine Möglichkeit gefunden hat, in einer lauten Bar oder in einem Meeting ans Handy zu gehen. Die Website 'Patently Apple' veröffentlichte einen entsprechenden Antrag, in dem eine Lösung für dieses Problem beschrieben wird.
Zunächst wird erklärt, dass ein Mikrofon dauerhaft den Geräuschpegel rund um das Mobiltelefon überwacht. Wie laut es ist, soll in Form eines "Noise Meter" auf dem Display dargestellt werden. Übersteigt die umgebende Lautstärke einen festgelegten Wert, bekommt der Anwender mehrere Möglichkeiten angeboten, um auf einen eingehenden Anruf zu reagieren.

Apples Patentantrag zeigt Telefonate ohne StimmeApples Patentantrag zeigt Telefonate ohne StimmeApples Patentantrag zeigt Telefonate ohne StimmeApples Patentantrag zeigt Telefonate ohne Stimme

So kann er sich für die Option Text-to-Speech entscheiden, die dafür sorgt, dass der Anrufer einen Text vorgelesen bekommt, den man über das Smartphone eingeben kann. Alternativ kann auch eine zuvor aufgenommene Sprachnachricht abgespielt werden, in der man beispielsweise erklärt, dass man sich gerade in einem Meeting befindet. Natürlich kann der Anrufer auch auf die Mailbox weitergeleitet werden oder man entscheidet sich dafür, in Form einer SMS auf den Anruf zu reagieren.

Die Text-to-Speech-Lösung ist besonders interessant, da der Anrufer auf die computergenerierte Ansage antworten kann. Die im Smartphone integrierte Speech-to-Text-Technologie sorgt dann dafür, dass die Antwort des Anrufers in Form von Text auf dem Display erscheint. Es lassen sich also vollständige Telefonate führen, ohne dass man tatsächlich sprechen muss.

Gerüchteweise ist Apple seit geraumer Zeit damit beschäftigt, die Spracherkennung des Betriebssystems iOS zu verbessern. Dafür setzt man vermutlich auf die Technologie der Firma Siri, die man im April 2010 übernommen hatte. Aktuellere Gerüchte besagen, dass Apple mit der Firma Nuance zusammenarbeitet, um iOS 5 mit diversen Sprach-Features ausstatten zu können. Die in iOS 4 integrierte Spracherkennung liefert nur unzureichende Resultate.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren100
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden