Android-Klage: Microsoft soll Patente missbrauchen

Android Der amerikanische Buchhändler Barnes & Noble wirft Microsoft einen Missbrauch des Patentrechts vor, nachdem das Unternehmen von dem Softwarekonzern wegen Patentverletzungen durch seine Android-basierten E-Book-Reader verklagt wurde.
Angeblich will Microsoft konkurrierende Anbieter zur Verwendung seines mobilen Betriebssystems Windows Phone 7 zwingen, indem man exorbitante Lizenzgebühren verlangt und bei Nichtbezahlung mit umfangreichen Patentklagen droht. Die Patentklagen betreffen nach Auffassung von Barnes & Noble allgemeine, veraltete und nicht-essentielle Design-Features.

Microsoft missbrauche seine Patente, um auf diesem Weg der Konkurrenz für sein Windows Phone 7 durch Android und andere Open-Source-Betriebssysteme entgegenzuwirken. Dadurch schade das Unternehmen mit voller Absicht dem Wettbewerb im Bereich der E-Reader, Smartphones, Tablets und anderer mobiler Elektronikgeräte und somit auch den Kunden, so der Vorwurf von Barnes & Noble.

Die Redmonder behaupten unterdessen, Barnes & Noble versuche durch seine Vorwürfe von den eigenen Patentverletzungen abzulenken. Microsoft hatte Barnes & Noble und dessen Hardware-Partner Foxconn und Inventec im letzten Monat vor Gericht gezerrt, weil die E-Book-Reader der beklagten Firmen angeblich Patente auf den Umgang mit Tabs, Dokumenten und E-Books verletzen.

Marktbeobachter sehen in der Klage einen Versuch Microsofts, die Attraktivität von Google Android zu verringern, um so durch eine abschreckende Wirkung die Verwendung durch weitere Anbieter zu verhindern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden