Microsoft zeigt die Zukunft von Windows Phone 7

Windows Phone Microsoft hat heute auf der Entwicklerkonferenz MIX11 einen Einblick in die Zukunft des mobilen Betriebssystems Windows Phone 7 gegeben. Der zuständige Corporate Vice President Joe Belfiore sprach über das geplante Mango-Update, das im Herbst fertiggestellt werden soll.
Dabei konzentrierte er sich auf die Funktionen, die für die anwesenden Entwickler von Interesse sind. Neuerungen, über die sich die Anwender freuen können, wurden jedoch auch behandelt.

Neue Version des Internet Explorers
Dazu gehört beispielsweise der neue Browser, der zusammen mit dem Mango-Update ausgeliefert wird. Dieser benutzt die gleiche Code-Basis wie der Internet Explorer unter Windows und bringt eine entsprechend gute Standardkompatibilität mit. Möglicherweise wird es sich um eine Code-Basis handeln, die weiter entwickelt ist als die des Internet Explorer 9. Belfiore hat es vermieden, eine Versionsnummer zu nennen. Microsoft hatte gestern eine erste Platform Preview des Internet Explorer 10 veröffentlicht.


Joe Belfiore

Die wichtigste Neuerung im mobilen Internet Explorer ist die Unterstützung des Web-Standards HTML5. Dadurch ergeben sich für die Entwickler von Web-Anwendungen viele neue Möglichkeiten. So kann man einen Audio- oder Video-Player auf HTML5-Basis in eine Website einbetten, der ohne zusätzliches Plugin auf einem Smartphone mit Windows Phone 7 "Mango" genutzt werden kann.

Diese Player, die mit dem Audio- und Video-Tag aus HTML5 implementiert werden, werden vom Betriebssystem unterstützt, so dass man beispielsweise die Lautstärketasten am Gehäuse des Smartphones nutzen kann, um die Lautstärke zu regulieren. Belfiore erklärte, dass man H.264-codierte Videos nativ unterstützt. Zudem lässt sich das Filmmaterial auch im Vollbildmodus mit entsprechenden Bedienelementen, die sich über das Bild legen, abspielen.

Multitasking
Eine weitere Neuerung im geplanten Mango-Update ist das verbesserte Multitasking. Zukünftig werden die Apps bei der Rückkehr zum Startbildschirm nicht mehr komplett geschlossen, sondern bleiben im Speicher, sofern dort noch Platz vorhanden ist. Ruft man die App erneut auf, kann man sie ohne Verzögerung weiternutzen. Dadurch wird auch ein Feature namens Fast App Switching ermöglicht, das ein schnelles Wechseln zwischen geöffneten Apps ermöglicht, ohne dass man zum Startbildschirm zurückkehren muss. iOS-Nutzer kennen diese Funktion bereits. Sie wird beim iPhone durch doppeltes Betätigen der Home-Taste aufgerufen.


Interessant sind auch die überarbeiteten Live-Kacheln, die sich auf dem Startbildschirm einblenden lassen. Apps können in diesen Verknüpfungen nützliche Informationen einblenden. Belfiore demonstrierte diese Funktion anhand der App einer Fluggesellschaft, die den Nutzer über eine Live-Kachel darauf hinweist, dass der Checkin geöffnet hat.

Verbesserungen bei den Apps
Im Zusammenhang mit den Apps nimmt Microsoft im Rahmen des Mango-Updates eine Reihe von Veränderungen vor. Bei sehr vielen installierten Anwendungen wird die App-Liste unter Windows Phone 7 sehr lang und damit unübersichtlich. Aus diesem Grund wird man zukünftig über einen zusätzlichen Button ein Fenster aufrufen können, dass die Anfangsbuchstaben der installierten Apps enthält. Mit einem Klick darauf springt man direkt zu der entsprechenden Stelle in der App-Liste.

In dieser App-Liste findet man zudem eine Verknüpfung, die die Suchfunktion aufruft. Damit lassen sich in Mango die installierten Apps durchsuchen. Auf Wunsch lassen sich auch noch nicht installierte Anwendungen aus dem Marketplace auflisten. Die Ergebnisse sind nach Popularität sortiert, so dass die Anwender die relevantesten Ergebnisse finden. Ebenfalls neu: Apps werden zukünftig auch in den Hubs dargestellt. Diese Bereiche des Betriebssystems, die sich mit einer speziellen Thematik beschäftigen, beispielsweise Musik, enthalten zukünftig auch Verknüpfungen zu passenden Apps, die auf dem Smartphone installiert sind.

Der Windows Phone Marketplace wird leicht überarbeitet. Interessiert man sich für eine App und ruft die Beschreibung im App Store auf, bekommt man zunächst eine Zusammenfassung der wichtigsten Daten angezeigt. Durch das Scrollen nach links werden weitere Seiten eingeblendet, die Bewertungen, Screenshots und andere Informationen beinhalten. In diesem Zusammenhang kündigte Microsoft an, dass Angry Birds ab dem 25. Mai für Windows Phone 7 angeboten wird.

Die Entwickler von Apps bekommen umfangreichere Möglichkeiten, ihre Software zu erweitern. So erhalten sie Zugriff auf die Kamera und die Kontakte. Letzteres ermöglicht Apps wie Skype für Windows Phone 7 - eine Vorabversion wurde auf der MIX11 demonstriert. Der Zugriff auf die rohen Kameradaten ermöglicht beispielsweise Augmented-Reality-Apps wie Layar.

Bereits im nächsten Monat werden die registrierten Windows-Phone-Entwickler die neuen Entwicklerwerkzeuge erhalten, so dass sie sich auf das für den Herbst erwartete Mango-Update vorbereiten können.

Windows Phone 7 im Praxistest von WinFuture.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren101
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr ThruNite TN36 UT Max 7300 Lumen CREE XHP 70 LED Taschenlampe
ThruNite TN36 UT Max 7300 Lumen CREE XHP 70 LED Taschenlampe
Original Amazon-Preis
279,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
223,96
Ersparnis zu Amazon 20% oder 55,99

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden