Adobe: Mehrere Updates wurden angekündigt

Sicherheitslücken Für die beiden Produkte Reader X und Acrobat X aus dem Hause 'Adobe' wollen die Entwickler in einigen Tagen erste Sicherheitsupdates veröffentlichen. Als kritisch eingestufte Schwachstellen sollen dabei beseitigt werden. Den aktuellen Plänen von Adobe zufolge werden am 8. Februar dieses Jahres mehrere Updates für die hauseigenen PDF-Lösungen in Umlauf gebracht. Aus der bisher veröffentlichten Ankündigung gehen allerdings nur wenige konkrete Angaben in diesem Zusammenhang hervor. Vermutlich werden sich die Entwickler zu diesem Thema erst im Rahmen der Veröffentlichung näher äußern.

Sowohl in der Windows-, als auch in der Mac OS X-Ausführung der beiden genannten Softwarelösungen wurden angeblich kritische Schwachstellen gefunden. Eine Ausnahme bei diesen Updates stellt hingegen die Unix-Version dar. Die Anwender müssen sich noch weitere drei Wochen gedulden, bis ein zugehöriger Patch am 28. Februar veröffentlicht wird.

Abgesehen davon ist mit Updates für den Adobe Reader 9.4.1 und den Adobe Acrobat 9.4.1 in diesem Zusammenhang zu rechnen.

Den PDF-Betrachter Reader X hat Adobe Mitte November des vergangenen Jahres offiziell vorgestellt. Unter Windows-Systemen kommt bei der inzwischen zehnte Ausgabe der Software der so genannten Protected Mode zum Einsatz. In diesem werden Systemprozesse isoliert. Unter dem Strich soll dieses Verfahren für mehr Sicherheit sorgen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
119,95
Blitzangebot-Preis
111,00
Ersparnis zu Amazon 26% oder 38,99

Tipp einsenden