Adobe: Akkulaufzeit mit Flash wird verbessert

Notebook Nachdem Apple die Entscheidung getroffen hat, den Flash-Player nicht auf dem MacBook Air vorzuinstallieren, wurde viel darüber diskutiert, wie stark Flash den Akku belastet. Jetzt äußerte sich Adobe-Chef Shantanu Narayen zum Thema.
Im Rahmen einer Diskussion auf dem Web 2.0 Summit erklärte er, dass Apple kein MacBook Air vorab zur Verfügung gestellt hat, so dass die Adobe-Entwickler keine speziell angepasste Version ihres Flash-Players rechtzeitig entwickeln konnten.

Inzwischen hat man intern eine Betaversion vorliegen, die insbesondere für das flache Notebook von Apple optimiert ist. Einen Veröffentlichungstermin nannte Narayen nicht.

Auf die Frage, ob die aktuelle Diskussion um die zusätzliche Akku-Belastung des Flash-Players eine Auswirkung auf den Plattform-Kampf zwischen HTML5 und Flash hat, gab der Adobe-Chef auch eine Antwort. Demnach konnte man in der Vergangenheit beweisen, dass Flash mindestens gleich oder sogar besser als HTML5 ist, wenn man Zugriff auf die Hardwarebeschleunigung verschiedener Endgeräte hat. Man darf gespannt sein, wie die Tests mit der für das MacBook Air optimierten Version des Flash-Players ausfallen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren67
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden