Patch-Day: Microsoft gibt zum Jahresende Gas

Sicherheitslücken Microsoft hat zum Jahresende noch einmal einen großen Patch-Day angekündigt. In der nächsten Woche sollen 17 Security Bulletins veröffentlicht werden, mit denen teilweise mehrere Sicherheitslücken geschlossen werden.
Immerhin stuft Microsoft nur zwei der Sicherheitsprobleme als kritisch ein. Davon sind der Internet Explorer sowie das Betriebssystem Windows betroffen. Hinzu kommen 14 Security Bulletins, die die Kennzeichnung "wichtig" tragen. Damit richten sich die Redmonder an Windows, Office und SharePoint. Nur ein Security Bulletin wird als "moderat" gekennzeichnet. Es beinhaltet einen Patch für Exchange.

Mit diesen 17 Security Bulletins wird Microsoft 40 Sicherheitslücken schließen. Zwar stellt die Anzahl der Security Bulletins einen Rekord dar, die Anzahl der Sicherheitslücken jedoch nicht. Hier liegt die Messlatte bei 49.

Auf die Installation von Patches werden sich die Nutzer von Windows XP bis Windows 7 und Office XP bis Office 2010 einstellen müssen. Hinzu kommt wie immer eine neue Version des Windows-Tools zum Entfernen bösartiger Software.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden