Versicherung: iPhone 4 ist anfällig für Glasschäden

Handys & Smartphones Nachdem wir kürzlich darüber berichteten, dass das iPhone 4 angeblich zersplittern kann, wenn sich zwischen Display und Schutzhülle einige Schmutzpartikel sammeln, meldet sich jetzt eine Versicherung zu Wort.
Laut einer Untersuchung des Versicherungsdienstleisters SquareTrade ist das Zerbrechen des Displays beim iPhone 4 mit 82 Prozent die häufigste Schadenursache. Die allgemeine Unfallrate ist beim iPhone 4 um 68 Prozent höher als beim Vorgänger, heißt es im Rahmen der Studie.


Quelle: RichieC auf Flickr

Apple hatte bei der Markteinführung des iPhone 4 versprochen, dass man ein deutlich robusteres Gerät geschaffen hat, das weniger anfällig für Display-Schäden ist. SquareTrade hat die Untersuchung anhand von rund 20.000 iPhone 4 durchgeführt, die das Unternehmen derzeit mit einer Versicherung abdeckt.

Der Versicherer hat errechnet, dass im Durchschnitt 15,5 Prozent aller iPhone-4-Besitzer innerhalb des ersten Jahres einen Schadenfall haben werden. Die Ursachen dafür werden nicht beleuchtet. Entweder ist Glas als Abdeckmaterial für das Display nicht die beste Wahl gewesen, oder aber die Apple-Kunden gehen unvorsichtiger mit ihren Smartphones um.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren86
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden