Electronic Arts will zukünftig auf die Community hören

PC-Spiele Der Publisher Electronic Arts will zukünftig mehr auf die Community hören und vor allem auch negative Kritik ernster nehmen. Das erklärte der für die Sparte EA Sports zuständige Manager Peter Moore in einem Interview. Gegenüber 'Eurogamer' sagte er, dass man sich in einigen Punkten ändern muss. Das betrifft vor allem die Entwickler selbst, die in vielen Bereichen offener, direkter und kommunikativer sein müssten. Moore sprach sich dafür aus, den Entwicklern den direkten Kontakt mit der Community nicht mehr zu untersagen, auch wenn sich die Marketing-Abteilung dabei unwohl fühlt.

Erste Fortschritte konnte man bereits erzielen, nachdem es in der Vergangenheit schwere Defizite in Sachen Kommunikation gegeben hat. So wurde den Entwicklern verboten, bestimmte Dinge gegenüber der Community anzusprechen. Auch ein Training zum Umgang mit Medien und Öffentlichkeit gab es bis vor einer Weile nicht.

Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung war die Einstellung von Vollzeitkräften, die sich ausschließlich mit Beiträgen in Foren und auf weiteren Plattformen beschäftigen. Auf Basis der daraus gewonnenen Erkenntnisse konnte man bereits den einen oder anderen Patch entwickeln. Filtert man den Unsinn heraus, erhält man oft intelligente Hinweise, erklärte Moore.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden