iPad-Nachfolger soll OLED-Display bekommen

Notebook Laut einem Bericht des taiwanischen Branchendienstes 'Digitimes' will Apple im nächsten Jahr eine neue Generation des iPads in den Handel bringen, die über ein OLED-Display verfügen soll. Die Information stammt aus Herstellerkreisen. Viele Unternehmen haben große Summen in die Herstellung von organischen Leuchtdioden investiert. So baut Samsung Electronics beispielsweise derzeit die Fertigungskapazitäten für OLED-Displays aus. LG Display machte sich durch den Kauf der OLED-Sparte von Kodak fit für die Zukunft. AU Optronics will Anfang 2011 mit der OLED-Produktion durchstarten.

Durch das größere Angebot an OLED-Displays werden die Preise sinken, wovon Apple dann stark profitieren wird. Der Analyst Mingchi Kuo von Digitimes Research ist da anderer Meinung und geht davon aus, dass die OLED-Technik auch 2011 für Apple noch zu teuer sein wird. Bereits beim aktuellen iPad ist das Display die teuerste Komponente.

So zahlt Apple im Einkauf für das 9,7 Zoll große Multitouch-IPS-Display schätzungsweise zwischen 60 und 70 US-Dollar. Ein vergleichbares OLED-Display dagegen würde heute ca. 500 US-Dollar kosten und damit die Produktionskosten für das iPad sprengen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden