Samsung Wave: Bada, Bluetooth 3 & Super-AMOLED

Handys & Smartphones Pünktlich zum Start des Mobile World Congress in Barcelona hat Samsung am Vorabend der Messe sein neues Smartphone "Wave" vorgestellt. Darauf kommt erstmals das selbst entwickelte Betriebssystem "Bada" zum Einsatz. Samsung will mit dem neuen Gerät eine deutliche Botschaft verbreiten: Das Smartphone ist weltweit verfügbar, soll zu jedem Lifestyle passen und gleichzeitig bezahlbar sein. Bei der Hardware kann das Unternehmen mit einem "Super AMOLED"-Display auftrumpfen, das einen 3,3 Zoll großen Touchscreen mit 800 x 480 Bildpunkten bietet. Die neue Technologie soll ein noch kontrastreicheres und farbechteres Bild liefern als die AMOLED-Displays, die unter anderem im Google Nexus One sowie im Samsung Omnia II Verwendung finden.

Zur Kommunikation mit der Außenwelt kann der Besitzer auf WLAN nach dem Standard 802.11 b/g/n zurückgreifen. Zudem handelt es sich bei dem Samsung Wave um das erste Smartphone mit Bluetooth 3.0. Der neue Standard basiert auf WLAN-Technologie, die eine maximale Datenrate von 24 MBit/s ermöglicht.


Erstmals setzt Samsung in einem Smartphone auf das selbst entwickelte Betriebssystem Bada. Der Anwender bedient es über die Oberfläche TouchWiz 3.0, die 10 Homescreens bietet. Diese virtuellen Bildschirme lassen sich mit Apps und Widgets aus dem Samsung Application Store füllen. Der Marktplatz soll im Laufe des Jahres starten und dann 200 unterschiedliche Anwendungen von Spielen bis zu Navigationslösungen bieten.

Für die nötige Performance sorgt ein 1 GHz schneller Snapdragon-Prozessor. Multitouch-Gesten werden unterstützt. Samsung bietet mit der "Ultimate Inbox" einen universellen Posteingang für E-Mails, SMS und andere Nachrichten. Im Adressbuch findet man auch Kontakte aus sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter, die mit eingehenden Nachrichten verknüpft werden sollen.

In Sachen Multimedia hat das Samsung Wave einiges zu bieten. So kann man hochauflösende Videos (720p) abspielen, 5.1-Surround-Sound nutzen und die Formate MPEG-4, H.263, H.264, WMV, DivX und Xvid werden unterstützt. Die integrierte Kamera mit LED-Blitz fotografiert mit 5 Megapixeln.

Das Samsung Wave soll ab Mitte April verfügbar sein und kommt in zahlreichen Ländern auf den Markt, darunter auch Deutschland. Über die Preise machte der Hersteller bislang keine Angaben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden