Firefox: Schadcode gibt sich als Flash-Update aus

Viren & Trojaner Die Sicherheitsexperten von Trend Micro haben eine Warnmeldung an alle Benutzer des Mozilla Firefox herausgegeben. Hinter einem angeblichen Flash-Update soll sich Malware verstecken und das Surfverhalten ausspionieren. Der Schadcode gibt laut Trend Micro vor, ein Update namens "Adobe Flash Player 0.2" installieren zu wollen. In Wirklichkeit handelt es sich hierbei aber um kein Update des Flash Players, sondern um Spyware. Besonders interessiert zeigt sich das Spionage-Programm an den besuchten Webseiten der Opfer.

Im Weiteren geht aus dem Bericht hervor, dass sowohl Suchresultate als auch die dargestellte Werbung von Google durch die schädliche Add-on manipuliert und angepasst werden.

Der Computer-Schädling, welcher vorrangig über Online-Foren verbreitet wird, kann auf einfache Weise wieder vom System entfernt werden. Angeblich reicht es schon aus, die besagte Erweiterung über den Menüpunkt Extras und dort im Feld Add-ons zu deaktivieren.

Unvertrauenswürdigen Updates solle man als Anwender in jedem Fall aus dem Weg gehen, hieß es von Trend Micro.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden