Nutzer will Gewinnbeteiligung an YouTube erstreiten

Recht, Politik & EU Der YouTube-Nutzer Benjamin Legeri hat Klage gegen den Suchmaschinenbetreiber Google eingereicht. Er will vor Gericht seine Aufnahme in das Partnerprogramm der Video-Plattform durchsetzen, die ihm bisher verwehrt wird. Offizielle YouTube-Partner sind Content-Anbieter, die populäre Inhalte auf dem Portal veröffentlichen. Sie erhalten eine Beteiligung an den Werbeeinahmen. Obwohl Legeris Videos ebenfalls häufig abgerufen werden, weigert sich Google jedoch, ihm ebenfalls diesen Status zuzugestehen.

Er fordert nun Schadensersatz in Höhe von 1 Million Dollar. In der Klageschrift rechnet er vor, dass er mit derzeit durchschnittlich 11.200 Abrufen pro Tag einen messbaren Anteil am Traffic auf dem Portal hat. Seine Videos sollen bisher - gemessen am Gesamtumsatz des Portals mit Werbung - rund 3,5 Millionen Dollar an Einnahmen für Google generiert haben. An diesen will er nun beteiligt werden.

Die meisten YouTube-Partner würden deutlich weniger Nutzer anziehen, hieß es. In seinen Clips parodiert Legeri verschiedene populäre Musiker, was ihm bei einer Reihe Videos deutlich über 100.000 Abrufe brachte.

Wegen des Streits mit Google gründete der Kläger inzwischen mit BetterStream.com eine eigene Plattform, auf die er seine Inhalte verlagerte. Diese will er auch anderen ausgewählten Musikern und Video-Bloggern zur Verfügung stellen. Auf dem Portal bietet er den Inhalte-Anbietern die Möglichkeit, eigene Werbung neben ihren Videos zu platzieren und so etwas zu verdienen.

Weitere Informationen: Benjamin Legeris YouTube-Seite
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
Original Amazon-Preis
2.339
Im Preisvergleich ab
2.222
Blitzangebot-Preis
2.099
Ersparnis zu Amazon 10% oder 240

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden