Hongkong: Spam-Versendern droht Gefängnisstrafe

Internet & Webdienste Die Regierung von Hongkong will heute ein Gesetz verabschieden, das eine härtere Bestrafung für Spammer vorsieht. Künftig soll das Versenden von Spam über das Internet mit einer Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren geahndet werden können. Zusätzlich droht den Spam-Versendern eine Geldstrafe von über 130.000 US-Dollar. Das neue Gesetz umfasst zudem weitere Regelungen: Ab sofort sind auch Telefonanrufe und Faxmitteilungen mit Werbebotschaften verboten. Es werde bereits an diesem Freitag in Kraft treten, so die Politiker.

Experten sind der Ansicht, dass das neue Gesetz den Spam-Anteil nicht nennenswert verringern werde, da mehr als 90 Prozent der unerwünschten Nachrichten aus dem Ausland stammen würden. Dennoch kündigte man an, allen eingehenden Fällen nachzugehen.

Vielen Dank an Hauner für diese Meldung!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Huawei MateBook (12 Zoll) Tablet-PC 2-in-1 gold
Huawei MateBook (12 Zoll) Tablet-PC 2-in-1 gold
Original Amazon-Preis
965
Im Preisvergleich ab
884
Blitzangebot-Preis
799
Ersparnis zu Amazon 17% oder 166

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden