Microsoft: Derzeit 30 Prozent mehr Spam als üblich

Internet & Webdienste Als in der vergangenen Woche bekannt wurde, dass die US-Behörden einen der größten Spam-Versender der Welt angeklagt haben, kamen schnell Hoffungen auf einen Rückgang der Zahl der unerwünschten Werbe-Mails auf. Microsoft ließ nun verlauten, dass diese Hoffnungen wohl vorerst Wunschdenken bleiben werden. In seinem Weblog teilte Terry Zink, ein Spam-Experte von Microsoft, mit, dass man derzeit eine starke Zunahme der Aktivitäten der Spam-Versender beobachten könne. Aktuell werden seinen Angaben zufolge rund 30 Prozent mehr Werbe-Mails verschickt als an "normalen" Tagen üblich.

Dies sei auf eine neue Methode zurückzuführen, mit der die Versender versuchen, die entsprechenden Filter zu umgehen. Laut Zink sind zumindest die Nutzer von Microsofts Webmailer Windows Live Mail recht gut geschützt. Insgesamt sei die Zahl der Spam-Mails, die die Anwender erreichen, um nur fünf Prozent gestiegen. Daraus lasse sich ableiten, dass die Abwehrsysteme zunehmend schneller reagieren können, schrieb er.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr CyberLink PowerDVD 16 Pro
CyberLink PowerDVD 16 Pro
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
44,90
Blitzangebot-Preis
38,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 11

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden