Hongkong: Spam-Versendern droht Gefängnisstrafe

Internet & Webdienste Die Regierung von Hongkong will heute ein Gesetz verabschieden, das eine härtere Bestrafung für Spammer vorsieht. Künftig soll das Versenden von Spam über das Internet mit einer Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren geahndet werden können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Experten sind der Ansicht, dass das neue Gesetz den Spam-Anteil nicht nennenswert verringern werde" Leider, aber besser als keine Strafe(bzw. Verbot). Richtig so!
 
@mr.return: Die Welt besteht nunmal nicht aus einem Land
 
@CruZad3r: Und da hast du verdammt recht, auch wenn der Chinese mit seiner selbstlosen Art anderer Ansicht ist.
 
... und kinderschänder kriegen 5 jahre, nach 2 1/2 jahre guter führung sind sie wieder raus.
 
@Benjim: Ach, immer wieder dieses ausgelutschte Kinderschänder-Argument. Ausserdem woher weisst Du so genau wie hart Kinderschänder in Hongkong bestraft werden?
 
@Benjim: Immer diese Vergleiche, anscheinend hast du keine Ahnung von was du sprichst. Und übrigens geht es in dem Artikel nicht um deutsches Recht.
 
@Benjim: Vielleicht doch nochmal im StGb blättern? Kinderschänder bekommen mehr als 5 Jahre! Und willst Du Dich hier als Spammer outen? :-)
 
@Benjim: Dort kriegen Kinderschänder so eine strafe, dass die nie wieder irgendwie dazu kommen könnten das wieder zu machen. Das ist nicht Deutschland, da werden die Leute bestraft.
 
ich finde es gut bei spam-verschickern endlich mal durchzugreifen!! 1. nervt es tierisch und 2. nutzt es kapazitäten im internet (datenleitungen, server, etc.) welche unnötig blockiert werden.

 
alle in ein sack und ab in die tonne ^^

spam´s nerven und kosten unötig geld.

find ich gut das langsam mal wes dagegen passiert auch wenns weit entfernt is.

ps: @Benjim stimmt das können die uach gleich noch verschärfen, egal wo auf der welt ^^
 
@MainFrame: So einen großen Sack gibt es nicht. Da hilft es nur die Chiniesen mit ihren eigenen Mitteln zu bekämpfen. Den Abfall ins Meer kippen.
 
Wird kaum abschrecken. Ein neues Protokoll muss her
 
Sehr gute Entscheidung. Auch wenn Hongkong da nur ein kleiner Verursacher ist. Wenn sowas "hier" und in jedem anderen Land der Welt auch so gehandhabt würde, wäre endlich Schluss mit Spam.
 
..., und kann man dieses Gesetz nicht Weltweit einführen. Da wäre der Nutzen am Größten, Da wär auch Ruhe auf dem Bildschirm, bzw. Postfach
 
Endlich geschieht mal was
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen