Zu wenig echte Innovationen: Die iPhone 13-Reihe im Hands-on

Apple hat erst kürzlich die neue iPhone 13-Reihe vorgestellt. Im Vergleich zum Vorjahr verspricht Apple dank des A15-Chipsatzes für sämtliche Modelle vor allem eine noch bessere Performance und längere Akkulaufzeit. Ansonsten halten sich die Neuerungen allerdings in Grenzen, weshalb sich unser Kollege Johannes Knapp ein wenig enttäuscht zeigt.
Apple iPhone 13Apple verbaut ... Apple iPhone 13... im iPhone 13 ... Apple iPhone 13den hauseigenen A15-Chipsatz
Mit dem Apple iPhone 13, iPhone 13 Mini, iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max bietet Apple gleich vier unterschiedliche Modelle an, die sich neben dem Preis auch in ihrem Funktionsumfang unterscheiden: Während Käufer des iPhone 13 und iPhone 13 Mini "nur " eine Dual-Kamera mit 12 Megapixel Weitwinkel und 12 Megapixel Ultraweitwinkel erhalten, ist beim iPhone 13 Pro sowie iPhone 13 Pro Max zusätzlich ein Teleobjektiv verbaut.

Unterschiede gibt es auch bei der Größe und damit auch bei den Displays. Hier bilden das iPhone 13 Mini mit 5,4 Zoll und das iPhone 13 Pro Max mit 6,7 Zoll jeweils das Ende auf der Skala, während das iPhone 13 sowie iPhone 13 Pro mit 6,1 Zoll ungefähr in der Mitte liegen. Eine adaptive Bildwiederholungsrate mit bis zu 120 Hertz liefern jedoch nur die Pro- beziehungsweise Pro Max-Modelle.

Alle neuen iPhone-Modelle in der Übersicht
Modell iPhone 13 Mini iPhone 13 iPhone 13 Pro iPhone 13 Pro Max
Betriebssystem Apple iOS 15
Display 5,4 Zoll, 2340 x 1080 Pixel, OLED, Super Retina XDR Display, Ceramic Shield 6,1 Zoll, 2532 x 1170 Pixel, OLED, Super Retina XDR Display, 460 ppi, Ceramic Shield 6,7 Zoll, 2778 x 1284 Pixel, OLED, Super Retina XDR Display, 458 ppi, Ceramic Shield
CPU A15 Bionic-Chip, 64 Bit
Speicher 128, 256 oder 512 GB 128, 256, 512 GB oder 1 TB
Gehäuse Glas (Rückseite), Metall (Rahmen)
Verbindungen Apple Lightning, WLAN ax, Bluetooth 5, NFC, UWB
Sensoren Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass, Barometer, Gesichtsscanner (3D), LiDAR
Hauptkamera 12.0MP, f/1.6, Phasenvergleich-AF (Dual-Pixel), OIS, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/60fps (Kamera 1); 12.0MP, f/2.4, Weitwinkelobjektiv (Kamera 2) 12.0MP, f/1.5, Phasenvergleich-AF (Dual-Pixel), OIS, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/60fps (Kamera 1); 12.0MP, f/2.8, Phasenvergleich-AF, OIS, Teleobjektiv (Kamera 2); 12.0MP, f/1.8, Phasenvergleich-AF, Weitwinkelobjektiv (Kamera 3); ToF (LiDAR) (Kamera 4)
Kamera 12.0MP, f/2.2, Videos @2160p/60fps
Navigation A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS
Farben Blau, Pink, Rot, Schwarz und Weiß Gold, Graphit, Silber, Blau
Maße; Gewicht 131,5 x 64,2 x 7,65 mm, 141 g 146,7 x 71,5 x 7,65 mm, 174 g 146,7 x 71,5 x 7,65 mm, 204 g 160,8 x 78,1 x 7,65 mm, 240 g
Besonderes 5G-fähig, IP68-zertifiziert, MagSafe (Ladeleistung 15 Watt), Qi-Laden (max. 7,5 Watt)
Preis ab 799 Euro ab 899 Euro ab 1149 Euro ab 1249 Euro


Apple iPhone 13 (Pro) jetzt bestellen Bei Media Markt schon ab 799 Euro erhältlich! Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das iPhone 13 ist wirklich ein total langweiliges Update. Es hätte definitiv 12S heissen sollen. Allerdings schafft es das iPhone 13 (Pro Max) dennoch bei mir zu punkten. Das erste mal bei einem iPhone komme ich wirklich mit der Akkulaufzeit zurecht. Das ist für mich wirklich entscheidend. Das Display und die Kamera sind der Hammer aber nicht aufregend. Das wars dann aber auch schon.
 
@Matico: ist jetzt nicht so als ob bei irgend einem anderen Hersteller einzelne versionssprünge große Neuerungen bieten - wenn man allerdings nur alle 2-3 Jahre upgraded hat man schon einiges an neuen Features. Bei mir, mit dem XS macht das Update schon Sinn.
 
@Ludacris: so ist es. Hab letztes Jahr vom X auf das 12pro geupgraded. Hätte ich zb ein Iphone 11 pro gehabt, hätte ich sicher kein neues gekauft. Kauft man alle 3-4 Jahre ein neues, hat man schon ein paar nette Verbesserungen.
 
Der größte Fauxpas ist vermutlich die Notch. Sie ist zwar schmaler dafür geht sie tiefer ins Display rein, so dass Vollbildinhalte leicht verdeckt werden. Hier hätte eigentlich aufgepasst werden müssen oder zumindest es in der Software verhindern können.
 
Wenn man sagt, dass es zu wenig Innovationen gibt, dann frage ich mich was man bei einem Smartphone noch für Innovationen erwartet?
Bitte dabei eine Innovation nicht mit einer Spielerei verwechseln.
 
Bis auf einige Tech Fanatiker ist niemand so blöd, vom Iphone 12 zum 13er zu wechseln. Die große Mehrheit der Kunden kommt dank 2 Jahresvertrag vom Iphone 11, und da ist es ein großer Sprung. Alle Anderen kommen von noch älteren Geräten. Immer wieder lustig, wie eine kleine Handvoll glaubt, Ihre Blase wäre die Welt.
 
Apple kann das Smartphone halt auch nicht neu erfinden. Wahrscheinlich würden 90% der Nutzer sogar noch mit nem Smartphone von 2016 zurecht kommen. Außer bissl knipsen, WhatsApp, Facebook und Instagram macht doch kaum einer was mit dem Handy, das die mal wirklich fordern würde.
Welcher Hersteller hat eigentlich mit dem Irrsinn angefangen, jedes Jahr ein neues Modell rauszuhauen? Alle 2 Jahre würde völlig reichen und auch mehr Zeit für richtige Innovationen lassen.
 
@Asathor: Absolut. Genau dieselbe Frage habe ich mir auch gestellt, warum denn jedes Jahr ein neues Modell erscheinen muss. So stehen auch die Hersteller doch unter einem enormen Druck und viel Neues kann einfach nicht mehr kommen. Alle 2 Jahre würde völlig reichen. Benutze bewusst noch immer mein X, damit ich nächstes Jahr beim 14er auch wirklich einen großen Sprung bemerke.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen