Plagiatsvorwürfe: PUBG-Entwickler erwägt Klage gegen Epic Games

Der Mehrspieler-Shooter PlayerUnknown's Battlegrounds (PUBG) ist seit Monaten das beliebteste und meist gehypte Game für den PC. Entwickler Bluehole ist sicherlich ein Glückgriff gelungen, den man nicht allzu oft erleben kann. mehr... Ego-Shooter, Shooter, Steam, PlayerUnknown's Battlegrounds Bildquelle: Bluehole Ego-Shooter, Shooter, Steam, PlayerUnknown's Battlegrounds Ego-Shooter, Shooter, Steam, PlayerUnknown's Battlegrounds Bluehole

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sind Game Mods jetzt schützbar? Gibt es Patente auf den Single-Player-Modus?
 
@mil0: Die eigenentwickelten Teile einer Mod (Models oder Sounds etwa) sind natürlich urheberrechtlich geschützt. Mit Konzepten/Ideen ist das schwieriger, weil das Urheberrecht (bei uns) eben nur die Form schützt und nicht die Idee. Was für Rechte der Urheber anderen einräumt ist dann nochmal eine andere Geschichte.
 
@James8349: Hätte "Game-Modes" heißen sollen. Sowas wie Capture-the-Flag, oder bestimmte Gebiete erobern(welchen Namen man diesem Modus geben mag), Runden fahren bei Autorennen,...
 
@mil0: Was ein fehlender Buchstabe nicht alles ausmacht... ^^ Aber bleibt ja dabei, die Idee dahinter nicht, wohl aber die Form. Ich wüsste allerdings auch nicht wie man einen Modus a lá CTF untrennbar mit der Form verbinden könnte.
 
Skandal :)
 
Sorry, aber das finde ich arg lächerlich. Erstens ist PUBG nicht das erste Battle Royal Spiel und zweitens gibt es doch schon deutliche Unterschiede. Wir reden hier von einem Spiel mit Comicgrafik, in welchem die Umgebung nahezu komplett zerstörbar ist und man Crafting Möglichkeiten hat. Man hat sich zwar an Ideen bedient, aber sicher nicht irgendwelche Codes 1:1 übernommen.

Darf COD jetzt Battlefield (oder umgekehrt) verklagen, weil es in beiden um Kriege und Soldaten geht?
 
Gab es in der Games-Branche schon einmal eine gerichtliche Auseinandersetzung wegen eines Spielkonzeptes?
 
@gutenmorgen1: Riot sollte mal Valve verklagen, weil League vor Dota2 da war. Dann müsste Icefrog Riot verklagen, weil Dota vor League da war. Dann verklagt Blizzard alle, weil WC3 vorher da war. Dann verklagt Games Workshop Blizzard, weil Warhammer vorher da war, etc.

Oder anders gesagt, PUBG Entwickler machen sich lächerlich
 
@Wuusah: Ich habe bei deinem Kommentar herzlich gelacht, danke dafür! :-D
 
dann müsste ja PUBG aufpassen das die keine klage von Bohemia Interactive bekommen weil es so ziehmlich nach Arma 2 und 3 aussehen tut. :D
 
Last man standing ist uralt, gibt es sicher schon seit UT, wenn nicht schon von Doom her. Und praktisch alle angeblichen Innovationen (Counter Strike, Tower Defense, MOBA, Portale usw.) kamen die letzten 30 Jahre aus der Mod Szene und sind daher Prior Art und nicht klagbar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen