Ryzen ist riesiger Erfolg für AMD, konnte Intel zuletzt sogar überholen

Ende 2016 hat AMD erstmals seine neue CPU-Serie mit dem Namen Ryzen gezeigt, seit dem Frühjahr dieses Jahres sind die neuen Prozessoren auch erhältlich. Konkrete Zahlen waren bisher Mangelware, man konnte nur indirekt über die Geschäftsberichte ... mehr... Amd, Ryzen, Zen Bildquelle: AMD Amd, Ryzen, Zen Amd, Ryzen, Zen AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ja auch Top vom Preis/Leistungverhältnis her :). habe mir den R7 1700 geholt und testweise auf 3,8 übertacket. 0 problem :) lasse ihn aber auf 3,4 laufen (mit Standard lüfter) da das allen Anforderungen bisher absolut genügt.
 
@Conos: Ich habe für einen günstigen Gaming-Rechner einen Ryzen 3 X1300 verwendet. Auf 3,9GHz getaktet. Läuft auch 1A und fürs Gaming in Kombination mit einer GTX 1060 ausreichend.
 
@JasonLA: "AlexiBexi" hat ja auch nVidia in der 10er-Serie mit den AMD Ryzen als perfektes Paar bezeichnet ;) nur mal so nebenher
 
@Stefan_der_held: kann meine 1070 bestätigen :) gestern hat sie noch erzählt wie unkompliziert die ehe läuft :D
 
@Conos: Weder vom Preis noch von der Leistung kann man sich absetzen.
https://www.computerbase.de/2017-09/ryzen-threadripper-1900x-core-i7-7820x-cpu-test/
Hier endlich mal ein faires Duell ... 8 Kerne gegen 8 Kerne bei etwas gleichem CPU Preis -> Sieger Intel! (Ryzen wird ja immer nur schön geredet und gerechnet wenn er gegen Intels 4 und 6 Kerner antritt). Bei den Gesamtkosten mit Brett und Co liegt das ach so günstige AMD Modell weit hinter Intel! Und das schöne ist ja, bei AMD wird so schnell nichts mehr neues kommen, Intel kontert immer noch mit seiner "alten CPU Generation", sprich deren neue Architektur kommt erst noch und dann ist AMD wieder so weit hinten wie vor Ryzen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!
 
@marion_shittfucker: Intel-Fanboy? ;) nichts für ungut :D
 
@Stefan_der_held: Selbst wenn es so sein sollte wahrscheinlich wird er recht behalten. Und ich gönne AMD den Erfolg...
 
@Speedp: abwarten. Es ist erst die erste Ryzen Generation und auch bei dem Test auf CB wird deutlich das Intel die Sache auch nur gewinnt weil sie
1. Massiv mit ihren Preisen in Keller gegangen sind und
2. sie doch einen deutlich stärkeren Turbo reingepackt haben und hier am Limit operieren.

Bei Punkt 1 wird AMD nicht mehr weiter nach legen können aber bei Punkt 2 auf jeden fall. AMD selbst hat ja schon gesagt das sie in der 2ten Generation Ryzen hier noch deutlich an den Taktraten schrauben werden und vor allem auch können.
Man beachte die Temperaturen. hier Pfeift Intel teils schon aus dem letzten Loch wärend AMD locker noch nachlegen kann ohne sich da Gedanken machen zu müssen.
Am Ende liegt der TR 1950X noch vor allen Intel CPU´s was P/L angeht und die Plattform an sich hat den Test dort auch gewonnen.
Wo AMD bei den gesamtkosten weit hinter Intel liegen soll ist auch eine seltsame aussage von Marion da es einfach Falsch ist.
 
@Eagle02: Und genau das weiß Intel auch... daher werden Sie für Gen8 mal wieder aus den Quark kommen... bin ich mir sicher :D
 
@Eagle02:
zu 2.
AMD Operiert beim Turbo aber auch schon am Limit. 4.1Ghz sind einfach zu viel für den derzeitigen Fertigungsprozess.

Man muss aber dazu sagen das AMD nicht gerade zimperlich bei der Spannungsversorgung des Turbo Modus ist.
Beim meinem 1800x liegen bis zu 1.55V an wenn er (zwei?) Kerne auf 4.1Ghz hochdreht, was natürlich die Verlustleistung unnötig erhöht.

Da dieser P state bisher nicht erreichbar ist habe ich den Turbo einfach deaktiviert. (Leider kann man die Vcore im Turbo noch nicht runter drehen.)

Ich lasse 8 Kerne stattdessen auf maximal 3.825Ghz bei nur 1.3V laufen was in einer Verlustleistung zwischen 110-120Watt resultiert.
Temperaturen sind natürlich überhaupt kein Problem. Im grunde reicht der Standard Takt aber völlig aus, die 3,8Ghz behalte ich mir für Später (3-4Jahre) um nochmal nachlegen zu können falls doch mal ein Spiel oder Anwendung die Leistung braucht.

Zitat ""Wo AMD bei den gesamtkosten weit hinter Intel liegen soll" ist auch eine seltsame aussage von Marion da es einfach Falsch ist."

Also der Satz ist eigentlich grundsätzlich richtig nur muss man das Wort "hinter" durch das Wort "unter" austauschen. Vermutlich ist das nur ein Schreibfehler.....:-p

EDIT: Ohh ein Minus, da ist wohl jemand angepisst der aufs falsche Pferd gesetzt hat?
 
@X2-3800: hihi das mit dem "unter" statt "hinter" kann natürlich sein *g*

Ja für die 1ste Gen ist der Turbo auch schon recht am Limit man merkt aber halt schon an den Temperaturen der CPU´s wie weit Intel hier ans Limit ran ist auch was die Haltbarkeit angeht.
Von 44° beim R7 1700 bis 69° beim TR 1900X
zu 54° beim i7-6800K bis 85° beim i9-7900X
Das sind dann doch schon gewaltige unterschiede und erinnert mich ein wenig an die FX 8k Serie von AMD mit ihren Hitze Wallungen (nur das hier die Leistung entsprechend mager war anders wie bei den aktuellen Intels)
 
@marion_shittfucker: und dann liest du den Test auf CB nochmal richtig und Denkst nochmal über das nach was du hier geschrieben hast und entschuldigst dich dann Brav für den Unsinn den du hier gerade geschrieben hast. *Facepalm*
 
@marion_shittfucker: "von AMD wird so schnell nichts mehr kommen" - damit hast du erfolgreich bewiesen, dass du die Zen Architektur nicht mal ansatzweise verstanden hast. Ein Intel Fanboy, welcher sich nicht informiert...
 
@marion_shittfucker: ryzen-threadripper ist eine Workstation CPU und für Gaming quatsch. zeigt nur das du 0 Ahnung hast :) Die Leistung die ich aktuell mit dem Rechner habe hätte mich bei Intel ~200 Euro mehr gekostet :) vieleicht nicht nur Stumpf Testberichte Posten :)
 
@marion_shittfucker: Trolle sterben wohl niemals aus oder?
 
@Conos: Bin auch höchst zufrieden mit unserem Ryzen 5 1600 im Gaming-Rechner. Allerdings war davor ein FX-8320 drin, was einen großen Sprung nach vorn bedeutet. Seit über 15 Jahren ist mein Haushalt Intel- und Ngreedia-frei. Kann nicht behaupten, daß ich was vermisse.
 
Jetzt müssen nur langsam mal die APUs erscheinen, damit es auf dem OEM Markt wirklich interessant wird.
 
@L_M_A_O: Jo, ich warte sehnsüchtig nach einem Ersatz für meinen A4-5000
 
@ThreeM: hier ---> AMD A12-9800 ^^
 
@L_M_A_O: Ja aber bitte die neuen Teile namens Raven Ridge, die alten Teile können sie meinetwegen weiterhin in OEM Büro Rechner stecken. Bristol Ridge hätte mit Ryzen erscheinen sollen, nicht erst jetzt.
 
Und trotzdem fällt die AMD Aktie weiter...
Naja, für den Kunden ist es gut, egal ob AMD oder Intel Käufer. Und vor allem wird einigen langsam klar wie Intel ihre Kunden für Jahre verarscht hat.
 
@Freudian: Was aber wohl an der GPU Sparte liegt. Die Veröffentlichung von den Vega Modellen ist und war alles andere als gelungen.
 
@L_M_A_O: Vielleicht geht bei AMD nur eines von beiden. Entweder man konzentriert sich auf GPUs und kann mit nvidia mithalten, hat dann aber Probleme bei den CPU. Oder man konzentriert sich auf CPU und kann Intel angreifen, schwächelt dafür aber wieder bei den GPUs.
 
@Runaway-Fan: Ja genau so ist es, haben die auch vor einiger Zeit mal geschrieben gehabt, das die meisten Ingenieure mit Ryzen zu tun hatten, und Vega nur mit wenigen erstellt wurde. AMD hat einfach nicht das Personal zwei große Projekte so zu entwickeln, wie es eigentlich entwickelt werden sollte. Schade ist ja aktuell auch, das noch viele Funktionen bei den Vega Grafikkarten noch brach liegen und entweder noch nicht richtig funktionieren, oder noch gar nicht implementiert wurden. Bei den Treibern muss noch viel kommen.
PS: Mein Kommentar als Käufer einer Vega 56.
 
@Runaway-Fan: Nach Release legen AMD Karten durch bessere Treiber noch mal deutlich zu. Die Vega 56 läuft schon jetzt ziemlich ordentlich, für die 64 muß noch was getan werden. Wenn man z.B. Fiji Karten im Vergleich sieht bei Release und jetzt, kann man gut erkennen, daß sich AMD Karten noch an einigen Ngreedia Modellen vorbeischiebt nach einigen Monaten und selbst nach über einem Jahr noch. Die Spieleentwicklung am PC ist fest in Ngreedias Hand und die manipulieren auch gerne die Performance auf AMD Karten. Mit DX 11 geht das auch besser als mit DX 12 oder Vulkan. Die Intel/Ngreedia Masterrace hat darum auch die fps-über-alles Agenda. Mit Dx 11 in 1080p/1440p zieht Ngreedia AMD davon ab 1440p aufwärts aif DX 12 sieht das nicht mehr so drastisch aus. So kommt der Hate zu Stande gegen 4K-Gaming und DX 12 zu stande. Was passiert wenn für AMD optimiert entwickelt wird sieht man an dem was rauskommt, wenn für diese lächerlichen 1,3-1,8 TFLOP APUs von Xbox One und PS4 base models Spiele erscheinen. AMD bietet mehr Rechenpower pro Euro. Würden die Spiele auf AMD, optimiert für AMD entwickelt, sähe das ganze anders aus. Ich für meinen Teil möchte die schmutzigen Methoden die Intel und Ngreedia anwenden nicht belohnen, indem ich deren Produkte kaufe.
 
@Freudian: Aktien sind immer ein rauf-und-runter ;) und sooooo dramatisch ist das derzeitige Absinken nicht wirklich wenn man sich den Gesamtverlauf ansieht von wo die mit den Ryzen's gestartet sind.
 
@Freudian: Wenn man sich die Aktie übers Jahr oder gar die letzten 5 Jahre anschaut, performt die doch Prima?
 
@ThreeM:
Seit Ryzen release.
 
@Freudian: Acuh da sehe ich keine negative Entwicklung. Ryzen startete am 3. März. Da lag der Kurs bei knapp 13Eur... Heute liegt er bei 12.68. Klar kann man jetzt sagen "Das sieht schlechter aus" - Dem ist aber nicht so, wieso? AMD hatte Ryzen vergangenen Jahres angekündigt, glaub zur E3 wurde die Zen Architektur vorgestellt. Angekündigt etwas vorher. Und da lag AMD bei unter 2eur. Bedeutet, AMD hat innerhalb eines Jahres ihren Wert nicht nur verdoppelt, sie haben in versechsfacht. Find das schon eine sehr gute Performance.

Die Schwankungen der letzten 3 Monate sind normal wenn man sich die Nachrichten der letzten Zeit anguckt, Ryzen hatte nen Bug, Vega blieb hinter den Erwartungen zurück. Das führte zu leichten schwankungen.

Zu Zen Hochzeiten war AMD 14,55Eur Wert. Wenn man das ganze nun mittelt, zeigt AMDs Kurve durch Zen einfach nur nach oben.

AMD muss halt nun weiterhin liefern, zur Zeit scheint das ja ganz gut zu klappen.
 
@ThreeM:
1. Wo bekommst du denn deine Kurse her?
Im Moment liegt die Aktie bei 10,124 Euro
https://www.onvista.de/aktien/ADVANCED-MICRO-DEVICES-INC-Aktie-US0079031078

2. Ryzen ist ein super Produkt, und für AMD ein Segen, da sie immer nah am Fliegenfänger waren. Deswegen ist solch ein schwacher Kurs sicher nicht sehr schön. Insgesamt hat die Aktie verloren. Punkt. Teilweise war sie schon fast unter 10 Dollar, und das nach Ryzen Release.
 
@Freudian: Du weist das Kurse permanent aktualisiert werden? https://i.imgur.com/F5K3wEW.png

2. Insgesammt hat die Aktie gewonnen. von ~2Eur auf aktuell um die 12Eur... AMD war mal um die Jahrtausendwende richitg gut, was Aktienkurs betrifft, aber die letzten Jahre dümpelten sie immer so um die 2-4Eur rum. zu sehen hier: https://i.imgur.com/OYwJDsS.png

Niemand sagt das AMD ein schlechtes Produkt hat, im Gegenteil ich begrüße die Entwicklung und Gratuliere AMD. Das der Aktienkurs aber einbricht, ist ganz weit von der Realität entfernt.
 
@ThreeM:
Du hast von Euro geredet, nicht USD.
Wie soll man so ne Diskussion führen?
Und nein, ich rede hier von der Kursentwicklung seit Ryzen Release. Da hat er ganz sicher nicht gewonnen.
 
@Freudian: Gut, bei der Währung hab ich einen Fehler gemacht. Punkt für dich. Meine aussagen sind dennoch gültig. Setzte einfach USD statt EUR ein. Sorry für die Verwirrtheit. Ryzen ist wie gesagt Ende März gestartet. Davor sah es übel aus, Ryzen hat sich als Kursbooster erwiesen. Deine Betrachtung bezieht einfach einen zu kleinen Zeitraum ein.

Wie die Kursschwankungen von AMD zustande kommen habe ich ja versucht darzulegen.
 
Das wird sich aber bald vermutlich wieder ändern. Ryzen ist natürlich weiterhi gut, aber die CPUs kamen gerade Recht für eine Masse an Leuten die seit Jahren auf ein sinnvolles Upgrade für ihre alten Intel CPUs gewartet haben. Jetzt wo auch Intel mal etwas halbwegs Neues anbietet, wird es sicher in dem Lager wieder vermehrt Käufer geben.
 
@cvzone: Intel wird doch sowieso demnächst von AMD aufgekauft. Kann sich eigentlich nurnoch um ein paar Jahre handeln, bis es soweit ist ... *fg
 
@DerTigga: Das ist absoluter Blödsinn. Wenn AMD die Firma Intel kaufen würde, hätten wir auf kurz oder lang das gleiche Problem, als zu Zeiten vor Ryzen. Einen einzigen Platzhirsch, der sich nicht mehr viel Mühe geben müsste. Nein, wir brauchen zwei starke Konkurrenten, die sich die Preise gegenseitig runter drücken und die Entwicklung weiter anheizen. Ansonsten gibt es nur Entwicklungsstillstand und Preissteigerungen.
 
@SunnyMarx: Zuerst mal ist es absoluter Blödsinn, das du meine Aussage für wirklich bare Münze genommen hast...und nicht als eine Art von Widerstand gegen ich nenns mal: sich so einfach einer hohen Intelhörigkeit hinzugeben erkannt hast. Wie man sieht, bist du damit aber nicht alleine.
 
@DerTigga: Nein. Blödsinn ist, dass Du deinen Beitrag überhaupt verfasst hast, wenn außer der Ironie kein wirklicher Sinn dahinter steckt. Und viel mehr ist dein Satz "re:1" nun wirklich nicht, wenn Du so auf die Barrikaden steigst.
 
@SunnyMarx: Bloß gut, das mir deine Einschätzung bezüglich dessen, was ich darf und was nicht darf, ganz gepflegt den Allerwertesten hinunter rutschen darf ;-)
Über den Blödsinn, wie und das du deine Beiträge verfasst hast, wäre eindeutig ebenfalls zu reden. Ich verkneif mir aber die Energieverschwendung daran..
 
@DerTigga: Dürfen, darfst Du alles, was das Gesetz Dir erlaubt. Aber wenn Du in der Öffentlichkeit deine Meinung los lässt, musst Du einfach damit rechnen, dass jemand darauf reagiert. Wenn Du das nicht willst, dann frage ich mich, warum Du überhaupt deine Meinung in aller Öffentlichkeit offenen Angriffen aussetzt. Mal davon ab, habe ich dir nicht erlaubt oder verboten, etwas zu schreiben, sondern nur daran gezweifelt, ob dein Beitrag sinnvoll war, oder nicht. Ist auch subjektiv und kann von anderen auch anders gesehen werden. Es war nur meine Meinung. Und die habe ich Dir gratis um die Ohren gehauen. Leb damit, oder lass es bleiben.
 
@SunnyMarx: Ich muss damit rechnen, das jemand falsch reagiert und das derjenige, wenn er zurecht drauf hingewiesen wird, noch nachtritt, statt Einsicht zu zeigen ? Von was träumst du eigentlich nachts noch zusätzlich ?
 
@DerTigga: Ende!
 
@SunnyMarx: Jawoll Herr Möchtegern-General ! *f(röhlich) g(rins) <-- edit, damit dir endlich bzw. evt. doch noch klar wird, welch essentiellen Punkt du in bzw. am Ende meines ersten Beitrags überlesen gekriegt hast.
 
@cvzone: Mal schauen. AMD hat auch noch Pfeile im Köcher, denke ich mal. Intel hat sicher mehr herumliegen, als sie bisher gezeigt haben, aber vielleicht noch nicht alles serienreif und die Umstellung der Produktion selber ist ja auch sauteuer und erstmal muss sich das auch mal amortisieren, was aktuell dort hochgefahren wird.

Wie auch immer, es gibt allem Anschein nach wieder mal echten Wettbewerb und das tut allen gut inklusive Intel.
 
@cvzone: Wie kommst du zu dieser Vermutung?
 
In 6 Wochen kommen ja schon die Q3-Zahlen. Ich bin echt gespannt, ob es sich diesmal deutlich zeigt.
 
Umso schlechter ist Vega. So schließt sich der Kreis. ;)
 
Intel hat auch Jahrelang behauptet der Mainstream braucht keine CPUs mit mehr als 4 Kernen...
 
@klink: Das behaupten die 7700K heute noch. Das mag bis jetzt stimmen, aber in Zukunft eher nicht mehr.
 
@Gispelmob: Deswegen überbieten sich AMD und Intel momentan gerade wegen der Kerne :D
 
@Memfis: Nur das Intel im Mainstream Segment nur sechs Kerne anbietet.
 
@klink: In gewisser Weise haben die Inteljungs da aber schon recht. Denn es gibt nur wenige Anwendungen oder Spiele, die wirklich mehr als 4 Kerne ansprechen und auslasten. Es werden scheinbar seit einigen Wochen wohl mehr, aber der Mainstream ist noch immer bei 4 Kernen und 8 Threads. Das ist so der Standard derzeit.

Und um ehrlich zu sein, ich habe nach Jahrelangen AMD-Rechnern vor knapp 2 Jahren meine Rechner mal auf Intel umgestellt, einfach weil ich nicht mehr auf AMD warten wollte. Habe mir den 6700K gekauft und bin damit auch heute noch mehr als zufrieden.

Die Softwareenticklung braucht wohl noch 2 bis 3 Jahre, bevor 8 Threads nicht mehr ausreichen werden. Und bis dahin wird auch im Hardware-Bereich ebenfalls einiges passiert sein. Egal wie es kommt, die Entwicklung geht weiter und mit einem Rechner von Heute wird man in 20 Jahren nicht mehr arbeiten wollen.
 
@klink: Deswegen habe ich mir damals auch einen Phenom II X6 gekauft. Hatte sechs Kerne, war billiger und würde auch heute noch gute Dienste leisten, wollte ich wegen Videoschnitt und 360°-Videos nicht was besseres.
 
Bin auch ein zufriedener Käufer. Voll das Arbeitstier fürs kleine Geld :)
 
Kaum gibt's das Thema AMD, sinkt das Niveau ins Bodenlose *lach*

Schön, daß die Jungs so souverän mit ihrer Zen-Architektur landen konnten. Es steht.... zu hoffen, daß sich die Kollegen aus der GPU-Sparte da ein Beispiel dran nehmen.

Ja, ich kaufe Intel. Ja, ich behalte AMD im Auge. Nein, ich kaufe fürs Erste keinen Threadripper. Nein, ich kaufe -vermutlich- auch keine Skylake-X Plattform, zumindest bis ich mich ein bissel eingehender mit diesen Xeon-W beschäftigt hab.

Aber EPYC oder Skylake-SP. Das könnte vielleicht etwas sein. Und wenn nicht, bleibt eben etwas Vierkerniges.

Ist ja nicht so, als ob die mit Veröffentlichung von CPUs, die MEHR Kerne mitbringen, plötzlich nutzlos werden. Nein, vier Kerne sind sicherlich ebensowenig "genug" wie man es gern über 640kB RAM behauptet... aber, derzeit reicht es noch.
 
hmm weiß ich nicht...kommt mir alles ein wenig zu spät. Ich meine seit wann hat Intel die Nase vorn? Genau....seit der Core2-Serie um 2006 rum...AMD war abgehängt und führte quasi nur noch ein Schattendasein. Seitdem hieß es bei mir stets...Intel was anderes nicht. und jetzt aufm einmal sollen sie wieder da sein? und leistungsfähiger als Intel? Jetzt nach fast 10 Jahren? ...glaube ich nicht so wirklich dran...
 
@legalxpuser: Du glaubst nicht an Fakten?
 
@legalxpuser: Hexenwerk, wenn eine Pleitefirma eine bessere Idee hat, als ein Megakonzern? AMD hatte 10 Jahre lang Zeit, an Ryzen zu arbeiten. In dieser Zeit kam von Intel was? Kleckerkram. AMD hat lange Zeit nichts verlauten lassen. Und auf einmal stehen sie mit ihrem Produkt im Rampenlicht und lehren Intel das Fürchten. Das ist nichts außergewöhnliches.
 
@SunnyMarx: naja mag sein...trotzdem AMD kommt mir erstmal nicht mehr ins Haus...und so denken sicherlich einige. Mal schauen wie es sich in den nächsten Jahren entwickelt!
 
@legalxpuser: Was hat Dir AMD getan, dass Du so verbittert bist? Nur weil von denen 10 Jahre lang nichts neues kam? Das ist etwas schizophren, oder meinst Du nicht?
 
@SunnyMarx: naja Skylake / Kabylake ist im Moment für mich völlig ausreichend von der Leistung her, sowie auch zukunftssicher. Das meinte ich nur!
 
@legalxpuser: Nicht jeder hat ein neues System. Meinen i5-3570k werde ich in den nächsten Jahren auch aktualisieren und da werde ich wohl auf AMD setzen, weil ich keinen Prozessor von Intel mit "Zahnpasta" nochmal kaufen werde.
 
Und ich habe mit meinem Kauf des R5 1600 bei Mindfactory dazu beigetragen AMD zu unterstützen. Ich bin so stolz auf mich :D
 
Ich bin mal auf die die nächsten Quartalszahlen von AMD gespannt, ob sich das auch in den Finanzen widerspiegelt.

Eher nicht so wie bei Mindfactory, da der Hauptumsatz mit Prozessoren mit OEMs gemacht wird und sich dort die Aufholjagd gegenüber Intel langsamer gestallt, da die Uhren sich dort anderes drehen.

Für die OEMs müssen erst Produktionskapazitäten geschaffen werden, bei den CPUs und vor allem bei den Mainboards,der Produktentwicklungsprozess bei den OEMs dauert auch.

Trotzden ist Ryzen ein Erfolg :)
 
Da fehlt noch was um die 50€ fürs Büro oder andere Kleinanwendungen.
Und dann müsste das Teil natürlich auch mehr bringen als ein 50€ Intel.
 
Ist doch egal wie gut oder schlecht AMD ist, oder ob billiger usw.
Zur Not wird dann immer auf Intel's Antwort gewartet. Für die meisten ist AMD nur gut, um Intel's Preise zu drücken, oder um endlich mal wieder einen Fortschritt zu erzwingen. Gekauft wird trotzdem Intel.
Solange die OEM's nicht mitziehen, kann AMD treiben was sie wollen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles