'Nicht nutzlos': IT-Chefin der NYPD verteidigt Wahl von Windows Phones

Anfang der Woche tauchte ein Bericht auf, wonach die New Yorker Polizei sich von Windows Phones verabschieden wird und künftig dienstlich iPhones einsetzen wird. Die Projektverantwortliche Jessica Tisch wehrt sich nun gegen den Vorwurf, dass die ... mehr... Polizei, New York, NYPD, Nokia Lumia 640 XL Bildquelle: CNET Polizei, New York, NYPD, Nokia Lumia 640 XL Polizei, New York, NYPD, Nokia Lumia 640 XL CNET

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum sollten Windows Phones auch nutzlos sein?! Zur Not können die Polizisten die den Verbrechern immer noch an den Kopf werfen, falls mal die Kugeln ausgehen sollten. ;)

Aber mal Spaß beiseite... wenn die Geräte ihren Zweck erfüllen, dann ist doch alles gut. Beim NYPD wird man auf einen üppig gefüllten Appstore auch nicht wirklich wert legen, also alles kein Problem.
 
@Mordy: schon mal etwas von IT-Vorgaben in sensitiven Bereichen gehört? Mich verwundert es dennoch, dass nicht solche Smartphones zum Einsatz kommen:
http://www.sonimtech.com/index.php/de/solution/industries/industry/Verteidigung_41

(im örtlichen Polizei-Bedarf-Shop bei uns bekommt man diese Modelle auch / Nähe Polizeischule)

Denke aber, dass im iPhone integrierte Secure Element, welches abgekoppelt von der restlichen Software ist, die neuen Sicherheits-Schnittstellen und die verschiedenen Zusammenarbeiten mit Business-Branchen-Grössen, wie IBM, SAP, Oracle plus neuerdings den weltgrössten IT Dienstleister Accenture ergeben sein übriges.

Microsoft hat halt die Chance verpasst...
 
@AlexKeller: Natürlich weiß ich, dass es entsprechende Vorgaben gibt. Und wenn die Vorgaben, die für das NYPD gelten, von den bereits im Einsatz befindlichen Windows Phones erfüllt werden, gibt es doch soweit erst einmal kein Problem. Deswegen habe ich auch geschrieben "...wenn die Geräte ihren Zweck erfüllen...". Der Zweck, die Sicherheit nicht zu gefährden etc. ist hier natürlich auch enthalten neben den anderen vom NYPD verwendeten und geforderten Funktionen.
 
@Mordy: habe kapiert ;-)
 
Ich weiss ich bin ein Träumer, aber trotzdem. Ich träume immer noch von einem geilen Surface Phone mit Stift und Win10 UWP
 
@Vectrex71: wenn winphone viele apps hätte wäre es wirklich nicht übel. galaxy Note oder so mit winphone bestücken oder so könnte interessant sein.
 
@Vectrex71: an Träumen ist ja nichts verkehrt, solange man realistische Erwartungen hat.
 
@Vectrex71: Jepp, die Hoffnung stirbt zuletzt. Kann deinen Traum verstehen. Ich möchte irgendwie kein anderes System mehr, hatte sie alle. Das eine zu Offen, unübersichtlich und voller Werbung, das andere mit diversen Einschränkungen und Zwängen sowie optisch eher an ein Kinderspielzeug erinnernd. Genau irgendwo zwischendurch ist WM10, und genau das will ich.
 
@h2o: Sehe ich auch so :-/
 
@h2o: "das andere mit diversen Einschränkungen und Zwängen sowie optisch eher an ein Kinderspielzeug erinnernd"

Welch Ironie, dass dies Windows Phone perfekt beschreibt
 
@Wuusah: So, ich hol mir Popcorn. :) Erzähl mir bitte mehr. Ich will Details.
 
Es würde mich ja jetzt doch mal interessieren, was die pro iPhone zahlen. Ich bin jedenfalls nicht bereit, für ein mobiles Gerät solche Mondpreise zu zahlen.
 
@Bautz: Die habe nichtmal aufgeschlüsselt, was mit dem ganzen Geld vorher passiert ist. Eigene Apps entwickelt schön und gut aber 160M kam mir schon hoch vor.
 
@wertzuiop123: Immer relativ. Da werden schon höhere qualitätssicherungsansprüche gelten als für AngryBirds ;-)

Wenn sies damals aber clever gemacht wurde, läuft die App über Xamarin quasi ohne änderungen auf iOS.
 
@Bautz: Ich glaube nicht, dass das gemacht wurde. Vor 3 Jahren war Xamarin schon noch nicht so akzeptiert wie heute - und selbst heute würde ich sagen sind diese Apps leider noch in der Minderheit. Gibt es darüber eigentlich Statistiken, welche App mit welchem Framework erstellt wurde (oder nur den Browser kapselt)?
 
@larsh: Nix dazu gefunden. Vlt. findet man dort was https://trends.builtwith.com/framework
 
@wertzuiop123: Cool danke. Wobei als Framework "Visual Studio" schon etwas zweifelhaft ist - lassen die die Sachen im IIS Express laufen? ^^ Aber als Richtwert finde ich die Seite schon klasse.
 
@Bautz: Schon mal einen Blick auf aktuelle Flagschiffe der Konkurrenz geworfen? Bsp.: Samsung S8, Samsung Note8, google pixel...
Wir haben nicht mehr 2012. Hochpreissegment ist mitlerweile Standard.
Wenn Jemand noch behauptet Apple hätte "Mondpreise", hat diese Person entweder seit Jahren keinen Blick mehr auf den Smartphonemarkt geworfen oder läuft absichtlich mit Scheuklappen durch die Gegend.
Klar sind iPhones teuer - da bin ich ganz bei dir - aber die Konkurrenz ist kein Stück besser.
 
@felixyz: Kann mich nicht erinnern für mein P8 lite Mondpreise bezahlt zu haben. Wir haben 2017; gut brauchbar geht bereits günstig los.

2012 musste man mit einem Galaxy Ace 2 leben für ~220€

Ansonsten sind das eh heutzutage gängige Flagship-Preise (gut das Pixel haben sie absolut zu hoch festgelegt) aber das iPhone ist nochmal eine Spur drüber. Naja, wenns die Leute bezahlen haben sie wirtschaftlich ja alles richtig gemacht. Samsung folgt den Mondpreisen mit großen Schritten (jedenfalls bei Release ihrer Geräte)

Huawei Mate 9 ab 429,99 €
OnePlus 5 ab 502,75 €
Samsung Galaxy S8 Plus ab 586,99 €
HTC U11 ab ab 562,99 €
LG G6 ab 398,99 €
Google Pixel XL ab 549,99 €
Apple iPhone 7 Plus ab 731,00 €
 
@wertzuiop123: Wie läuft die Garantieabwicklung so bei OnePlus und Huawei? Wie viele Austauschaktionen gab es bei denen, auch nach abgelaufener Garantie? Wie ist der Support wenn ich mal Hilfe brauche? Wie lange werden Updates bereitgestellt und mit welcher Geschwindigkeit? Wie ist der Preisverfall bei gebrauchten Geräten? Wenn man alles miteinrechnet schwindet der Aufpreis sehr schnell.
Deine Preise stimmen außerdem nicht, die Android Geräte sind alle teurer bei Idealo und das iPhone billiger. Das Pixel XL kostet 759€ bei Google, bei Idealo 718€, das LG G6 ging für 749€ an den Markt und geht nach nur wenigen Monaten schon für 418€ über den Ladentisch, Galaxy S8+ von 899€ auf 645€ in 4 Monaten. Jeder der die Geräte bei Erscheinen kauft macht immense Verluste, während sich bei Apple die Preise relativ gut halten, das würde ich eher als Mondpreise bezeichnen.
 
@felixyz: Ja, aber es gibt halt auch entsprechend günstige Modelle. Ich habe z.B. das Honor 9 für 400 Tacken. Da krieg ich beim iPhone nur was in der 5ten Generation.
 
@felixyz: Für das, was die im Polizeidienst mit den Geräten machen, brauchen die keine "Flagschiffe", da reichen solide "Einsteigergeräte" mit einem gewissen Minimum an Leistung und Funktionalität dicke aus.

Was mich betrifft, habe ich mir vor 'nem halben Jahr für rund 160 € vom Grabbeltisch (Listenpreis: 229 €; Behörden bekommen auch saftige Rabatte) ein BQ X5 gegönnt, macht alles was ich will (und noch viel mehr). Mehr brauchen die, von der Leistung her, auf keinen Fall.
 
@Bautz: schau dir einfach mal die Preise aktueller Top Modelle an und dir wird auffallen das die inzwischen fast alle Mondpreise nehmen, komischerweise wirft man das aber weiterhin nur Apple vor.
Und das Lumia 950 war bei Markteinführung ebenfalls kein Schnäppchen sondern hat für das was es geboten hat ebenfalls an der Mondpreisgrenze gekratzt.
 
@THK2112: also ~200€ preisunterschied sind nicht selten...was bei einer gewissen menge druchaus viel holz ist
 
@THK2112: Ich hab für das Lumia 950 400€ bezahlt.
 
@Bautz: Bei Marktstart des Geräts?
Mir ist nicht bekannt das es zu der Zeit schon verramscht wurde.
 
@THK2112: Wer ein Gerät in der woche nach Release kauft, dem ist eh kaum zu helfen. Ne, war ca. 3 Monate später.
 
@Bautz: was nützt das in diesem Fall der Polizei?
Die kaufen direkt beim Hersteller zu anderen Konditionen als du,
 
@THK2112: Nie behauptet. ich hab auf deinen letzten Post geantwortet.
 
@Bautz: ach so du wolltest nur mitteilen wie günstig dein Smartphone ohne das es einen Bezug zum Thema hat, jetzt verstehe ich.
 
@THK2112: Muss zustimmen, hab das neue Galaxy Note8 gesehen... 1000 Tacken für das Teil. Der Unterschied ist halt dass bei Android irgendjemand um die Ecke rutschen kann und halt auch für 30€ ein Smartphone machen kann, wenn er es kalkulatorisch hinbekommt.
 
@Bautz: Ich arbeite auch in einem Großkonzern und bei uns wird von Windows Phone auf iPhone umgestellt. Wie kann man es nur so versemmeln wie MS, wie war das doch gleich mit Fokus auf Business-Kunden...??? Und jetzt hauen wir ohne Ende die Kohle für die elend teuren iPhones raus, mein Herz blutet...
 
@ssab: Naja, geht. Das Honor 9 für gute 400€ finde ich noch im Rhamen. Die Mittelklasse-Nokias sind noch billiger (habe ich nicht genommen wegen Mikro-USB).

ABer ja, es ist unglaublich wie episch Microsoft da verkackt hat. An Win10m lags bestimmt nicht, das ist iPhone und besonders Android so weit überlegen.
 
@Bautz: du vergisst dabei das Android in vielen Unternehmen nicht gewünscht ist auf Grund von Sichereitsbedenken. Da bringt dein Beispiel nicht wirklich viel.
 
@THK2112: Ich weiß, ich hätte es am liebsten auch verboten, aber die Mehrheit hat gesprochen.
 
@ssab: Witzig, weil Microsoft seine ganze Suite an Office-Produkten überall hin portiert hat. Jetzt können auch reine Microsoft-User auf Android oder iPhone umsteigen.
 
Als eine person die ziemich gut weis wie die City arbeitet, glaube ich rein gar nichts. Wenn man wie ich lange jahre fuer die City gearbeitet hat, erlangt man zu der erkenntnis das ehrlichkeit sehr rar gesaet ist. Was auch immer in der NY Post steht ist leider nur ein kruemel was wirklich am gange ist.
 
Also wurde in 2 Jahren jedes Smartphone weniger als 1 mal genutzt, um einen Notruf zu empfangen (oder zu bearbeiten, der Artikel ist an dieser Stelle etwas widersprüchlich). Klingt nicht besonders nützlich.
 
@nicknicknick: So schreibt Tisch, dass die kritisierten Smartphones am vergangenen Sonntag mehr als 25.000 Notrufe erledigt und 18.000 Suchanfragen erlebt hätten sowie dass darüber 1080 Flyer zu vermissten Personen angesehen worden seien.

Nicht in 2 Jahren, an einem Tag!
 
@Siniox: Hätte er die Zeit für das Ausrechnen mal eher in Lesen und Verstehen investiert :D
 
@Siniox: Das habe ich wohl entweder überlesen, oder es wurde nachträglich eingefügt. Immerhin ist der Text auch leicht konfus geschrieben, da an einer Stelle vom Empfangen und an anderer vom Erledigen von Notrufen die Rede ist.
 
Wieviel der IT-Chef wohl von MS dafür bekommen hat?
 
@lesnex: Der IT Chef ist eine Chefin und sie hat sich nur verteidigt. Und das sehr sehr gut. Fundiert und zumindest nachvollziehbar (ob wahr oder nicht können wir beide nicht prüfen) hat sie sowohl ihre damalige Entscheidung als auch dann die neue Entscheidung zum Switch super erklärt. Solche Statements sind heute selten zu finden. Ich unterstelle ihr da überhaupt nix. Finde ihre Aussagen einfach nur gut. Und flexibel ist sie auch, nichts muss bleiben wie es ist. Sehe kein Problem.
 
Naja wenn "Die" das sagt, dann wird das schon passen... ;-)))
Made my Day!

Aber schon klar - Notrufen kann man eben "nur" mit einem Windows-Phone abarbeiten...
Das kann "jedes" andere Telefon natürlich "nicht"... was für ein Witz!
 
@Zonediver: Der nutzen war jedenfalls gegeben und man bekam die "Smartphones selbst kostenlos" laut ihrer Aussage.
 
@Zonediver: Das wurde nie behauptet. Vielleicht hast du den Sinn der Aussage missverstanden. Es geht darum, dass entgegen der Aussage, WP seien nutzlos soundso viele Notrufe entgegengenommen wurden was eben nicht nutzlos ist. Nie wurde behauptet, dass dies nur mit WP möglich sei.
 
die österreichische polizei wird auch komplett auf iphone umgestellt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:55 Uhr Anker PowerCore II Powerbank externer AkkuAnker PowerCore II Powerbank externer Akku
Original Amazon-Preis
21,99
Im Preisvergleich ab
25,99
Blitzangebot-Preis
18,69
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,30

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles