Nach Brexit: EU-Roaming könnte für UK-Bürger wieder teurer werden

Das Vereinigte Königreich hat zu Beginn des Jahres entschieden, die Europäische Union zu verlassen. Dies hat bereits unmittelbar nach Bekanntgabe wirtschaftliche Konsequenzen nach sich gezogen. Jetzt warnt die Smartphone-Industrie vor möglichen ... mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tja den Schlamassel haben die sich selbst eingebrockt.
 
@mryx: Ach? Ich zahle gerne die doppelten und dreifachen Gebühren für den Austritt Deutschlands aus der EU ;-))
 
@SirLOverHard: Egoismus in Perfektion. Ich kann es einfach nicht verstehen, wenn Menschen die wichtige soziale Komponente so leicht aufgeben.
 
@mil0: Die EU und sozial? Hab ich irgendwas die letzten 10 Jahre verpasst?
 
@BartHD: offenbar ne ganze Menge
 
@BartHD: Du bist das Perfekte Beispiel dafür, dass du nicht mal die Definition des Begriffes sozial verstehst.
 
@BartHD: die aktuelle EU Politik per se muss nicht sozial sein. Die Grundidee hinter nahtlos funktionierenden Ländern schon. Und der Gedanke so ein Projekt wegen 8,9 schwächelnden Jahren übers Board zu werfen und zukünftigen Generationen die Chance zu nehmen, das ist nicht sehr sozial.
 
@mil0: Sorry ihr habt alle die EU nicht wirklich verstanden. Aber wenn es dann zu spät ist, kommt nicht wieder an und behauptet: Das haben wir doch nicht gewusst.
 
@mil0: Weil ich mehr Gebühren zahlen würde bin ich egoistisch? Du meinst wohl eher, weil ich eine andere Meinung habe soll ich egoistisch sein? Tja, so ist das normalerweise in einem Staat mit funktionierender Meinungsfreiheit. Leider geht die Meinungsfreiheit in Deutschland und in der EU leider vor die Hunde.

Ich verstehe aber auch nicht, warum mein Meinung zum EU-Austritt "unsozial" ist - doch sicherlich nicht für Deutschland oder?
 
@SirLOverHard: der soziale Aspekt betrifft in einer Gemeinschaft selbverständlich alle. Unsere Zivilisation verlässt sich laufend auf menschliche soziale Handlungen.
Inwiefern hab ich deine Meinung unterdrückt, oder sie zensiert? Was wird hier immer gleich "Meinungsfreiheit" ausgerufen. Mit der geht auch einher, dass man die Meinung anderer öffentlich kritisieren kann. Dieses rhetorische Argument wird zu häufig gebracht, um eine Diskussion schnellstmöglich im Keim zu ersticken.
 
@mil0: Ich muss mich revidieren. Du hast mir Egoismus vorgeworfen und das stimmt sogar. Nur das steht dir nicht zu und mir frei! Du hast mir in dem o.a. Kontext auch die Aufgabe irgendeiner sozialen Komponente unterstellt. Was soll das? Das ist ebenfalls keine Diskussion sondern das sind Totschlagargumente, die jede Diskussion im Keim ersticken soll (ich habe mich mal Deiner "Rhetorik bedient)! Daher mein Bezug zur Meinungsfreiheit.

Weiter:
Von welcher Gemeinschaft sprichst du? Sprichst du über Deine Familie, die Gemeinschaft im Staate Deutschland, die europäische Gemeinschaft oder die Weltgemeinschaft? Ich unterstütze zuallererst meine Familie und dann die Gemeinschaft Deutschland usw.. Die EU ist für mich ein Moloch und ein Krebsgeschwür im Fleisch der sich aufopfernden "einfachen" Menschen. Diese werden für die Zwecke der Regierenden nun auch EU-weit eingespannt, so als hätten diese nicht schon genug Nöte.
Unsere Zivilisation verlässt sich zwangsweise auf ihre Anführer. "Menschliche soziale Handlungen" werden vom Menschen nur vollbracht und zwar wenn es den Menschen selbst gut geht. In Deutschland werden die menschlichen sozialen Handlungen - trotz Widerstand der eigenen Bevölkerung - für die Welt befohlen und das ist irre und kontraproduktiv. Deutschland befindet sich in einem "sozialen Weltkrieg". Nur nützt dieser soziale Krieg keinen Menschen, sondern schadet der ganzen Welt. Die Profiteure dieses sozialen Handelns sitzen nicht in Aleppo oder Berlin, sondern in ihren Luxusvillen in der karibischen See.
 
@SirLOverHard: Viele zahlen auch gerne für einen Austritt von dir aus Deutschland. xD
 
@blume666: In welchem Land er wohl (erst wieder) Asyl gewährt kriegen würde ?
 
@blume666: Du hast den Sinn von Demokratie nicht verstanden. Ich habe die o.a. Meinung zur EU und die ist nicht durchweg positiv und das muss dir ja nun nicht gefallen. Andere Menschen deportieren zu wollen, nur weil diese eine andere Meinung haben und nichts anderes bedeutet dein Geschreibsel letztendlich, dass ist Sinnbild von diktatorisch agierenden Regimen.
 
@SirLOverHard: Von deportieren war nicht die Rede. Manche Personen brauchen aber scheints (solch) ein mehrheitlich beschlossenes ausgestoßen werden, damit sie wieder merken, wie gut es ihnen eigentlich geht / zuvor ging. Denn Demokratie bedeutet nunmal auch, für und zusammen mit anderen zu leiden und nicht nur, möglichst (nurnoch) in dem Land eines Länderverbunds zu leben, in dem es einem am besten geht. Deine Aussage, Deutschland davon abtrennen zu wollen, ein sich separieren sollen anzustreben, mag im Sinne von freier Meinungsäußerung unter Demokratie fallen, insich demokratisch gedacht ist es aber nicht.
 
@SirLOverHard: Und du verstehst keinen Spitzen! Bleib doch bei deiner Meinung. von mir aus kannst du auch die Menschen dazu beglückwünschen, was sie sich jetzt "ausgesucht" haben.
Jetzt fallen ihnen die ganzen Nachteile auf den Schoss und nur weil die depressive Ü-50 Generation, die das alles nicht mehr erleben wird, mehrheitlich für diese Zukunft gestimmt hat. Also ich empfinde für meine Generation nur Mitleid. Ja, das soll es abseits des Stammtischgelabers auch geben. xD
 
@DerTigga: Du verstehst den Begriff Demokratie also auch nicht. Leiden tun schon genug deutsche Bürger unter der EU und Frau Merkel aber das akzeptiere ich im Gegensatz zu Dir, da diese Regierung von der Mehrheit gewählt wurde. Dennoch muss ich diese Groko und auch Deine Einstellung zum Leiden nicht "persönlich" akzeptieren.
Deutschland und den anderen Ländern in der EU ging es vor der Zwangsvereinigung besser. Ich habe kein Bedarf mit anderen zu leiden und schon gar nicht freiwillig. Du kannst doch leiden wie du möchtest ist dein Leben aber zwinge es den anderen Menschen nicht auf.
 
@SirLOverHard: Auf die Idee, das Menschen unter DIR leiden, möchtest wiederrum du nicht kommen (müssen). Daher passt es dir auch nicht ins Denkschema, das die dich genau deswegen aus nem Land rauswerfen wollen könnten. Denn so wie du denkst, ist schließlich richtig, daher kanns einfach nicht sein, das das jemand mit dir machen will..näh ?
 
@blume666: Zitat: "Also ich empfinde für meine Generation nur Mitleid."

Spricht du von dir?
 
@DerTigga: Hast Du immer noch nicht verstanden das wir in Deutschland eigentlich in einer Demokratie leben? Es gibt auch Spielregeln (Gesetze, Normen, usw.) in einem Land wie Deutschland, die eigentlich beachtet werden müssten.
Dazu zählt auch die Meinungsfreiheit. Desweiteren bin ich deutscher Staatsbürger und warum soll mich nun eigentlich "wer" aus dem Land schmeissen?
 
@SirLOverHard: Ok... und gleich mal den 2017 Award für Diskussionsunfähigkeit abgeholt. GZ! xD
 
@SirLOverHard: Weil du nicht hart genug gegen dich selber bist, sondern weit eher nur gegen andere, in der Ausgestaltung deiner Vorstellung, was noch Demokratie ist und was schon nichtmehr. Siehe deine Behauptung, was du nur aushalten können musst und was dir gefälligst nicht zugemutet zu werden hat an Menge X "leiden".
 
@blume666: Wieso? Für andere kannst du nicht sprechen!
 
@DerTigga: Du kennst mich nicht! Ich verweise auf meinem vorherigen Text, auf den du nicht eingegangen bist!
 
@SirLOverHard: Wieso sollte ich denn darauf reinfallen und das eigentliche Thema, um das es (mir) geht, somit / dadurch hinter mir lassen ?
 
@DerTigga: Ich wollte dich nicht hintergehen. Was ist denn nun Dein "eigentliches Thema"? Erzähl mir mal dein "Thema" kurz und vielleicht leide ich ein wenig mit.
 
Wie ist das denn für deutsche Vodafone Kunden. Deren Hauptsitz ist ja noch in England.
 
@Haggi20: Das hat auf DE Kunden in DE keinen Einfluss. Es gilt ausnahmslos DE und EU Recht für DE Kunden!
 
@Haggi20: dein Provider ist die Vodafone Deutschland GmbH, somit zählt deutsches Recht. Egal wer Eigentümer dieser GmbH ist
 
Da sieht man mal wieder, dass man auch ohne Krieg ein Land in die Knie zwingen kann - du willst nicht bei unserer Diktatur nicht mitspielen? Dann würgen wir dir mit unserem selbstgemachten "Regelwerk" ein's rein pasta - echt lol - die EU muß abgeschafft werden, denn aus dem ehemals wirtschaftlich orientieren Verbung ist jetzt ein Polit-Moloch (Zombi) geworden, der alles und jeden regulieren will - NEIN DANKE!
 
@Zonediver: Wie belieben der Herr / die Dame zu meinen ? Oder ist das womöglich nur die Auswirkung (d)eines was stärkeren Fieberschubs ?
 
@DerTigga: Sorry, aus versehen (-) gedrückt.
 
@Alphawin: Passiert schonmal. Hab mich in der Vergangenheit auch das eine oder andere mal über mich geärgert, wie mir das / sowas denn nur passieren konnte ;-)
 
@Zonediver: Du bist genau wie die Engländer, nur die Rosinen rauspicken aber keine Gegenleistungen bringen. Ich bin auch nicht mit allem in der EU einverstanden, aber ohne diese würde es hier ganz anders Aussehen (bestimmt nicht besser).
 
@Zonediver: was können denn bitte die armen Nudeln dafür?
 
@Zonediver: Hä? Wieder so ein typisch aus dem Bauch kommenden Kommentar ohne Weitsicht.
 
@Zonediver: "der alles und jeden regulieren will"

Was dann letzten Endes zur Abschaffung der Roaming Gebühren führt. Außer man tritt natürlich aus und entzieht sich diesem Regularien. Was ja im übrigen der Sinn einer Union ist, einheitliche Regularien für alle. Löst man die Union auf, muss eben jeder mit jeden selber solche Regularien aushandeln. Das Ergebnis wäre, dass es unter den Ländern die Unterschiedlichsten Regularien gäbe, je nachdem wer sich bei wem durchsetzt. Also mit Bezug auf das Thema wären das Unterschiedlichste Roaming Gebühren für die verschiedenen Ländern. So wie man das jetzt mit GB sieht, das macht es bestimmt wesentlich besser und einfacher. Aber das ist nun mal GB Entscheidung. Gemacht weil ja alles besser werden soll. Was ach immer das alles sein soll.

Du bist auch so einer der sich selber widerspricht. Das von dem du profitieren möchtest, verteufelst du zugleich.
 
@Zonediver: Verkriech dich wieder in den Keller, aus dem du gekrochen gekommen bist. Falls es dir nicht aufgefallen ist: Diese Preise gab es bereits vorher. Auch in der EU. Und wurden durch entsprechende Maßnahmen seitens der EU gesenkt (!) und nicht jetzt für GB angehoben (!). Wo also siehst du hier eine Diktatur, die den Austritt von England künstlich erschweren will? Welche anderen Klubs kennst du, die dich ihre Vorteile ausnutzen lassen, ohne dass du (zahlendes) Mitglied sein musst? All das war bereits vorher klar und das britische Volk hat sich wider besseres Wissens dafür entschieden. Genauso wie du hier "Raus aus der EU" schreist, dann aber zu den ersten gehörst, die rumheulen, wenn sie vollends begreifen, was sie sich da eingebrockt haben.

Dämlich sein, dabei aber die Klappe halten und keinen Schaden anrichten ist eines. Leider haben die wütenden geistigen Tiefflieger in den letzten paar Jahren stark an poltischem Aufwind gewonnen und versuchen nun, das System ohne Interesse, geschweige denn bloße Ahnung über die Auswirkungen für alle zu ruinieren.
 
@Zonediver: Ich werde nie verstehen, wie manche es schaffen, selbst über den kleinsten Tellerrand nicht hinaus blicken zu können. Außerdem bist Du der erste, der hier wieder rumschreit, wenn Wirtschaft bzw. Firmen unreguliert alles machen können. Im Übrigen, ohne diese Regularien gäbe es weiterhin horrende Roaminggebühren.
Desweiteren, versorgst Du Deinen Nachbarn eigentlich mit Nahrungsmitteln und Wohnraum oder müsste dieser dazu Mitglied deiner Familie werden? Frag ja nur.
 
@Zonediver: Das Thema Roaming ist doch gerade das passende Thema für den wirtschaftlichen Verbund. Die Wirtschaftsgemeinschaft wurde doch gerade deshalb eingeführt um gemeinsame Standards bzw. Regularien einzuführen.

Deutschland ist übrigens aus ähnlichen Gründen entstanden. Der Zollverein zwischen den deutschen Staaten wurde gegründet um der Wirtschaft den Handel zu erleichtern und z.B. einheitliche Einheiten zu verwenden und gleiche Gebühren zu nehmen.
 
Und? Muss man die gebühren anheben? Alles nur Angstmache das man selber nicht austritt
 
@SzlaMa: Wenn das Land kein Handelsabkommen hat, dann ist es für Firmen schwieriger Handel zu betreiben. Somit wird der Aufwand und damit auch die Kosten höher. Höhere Verwaltungskosten bedeuten höhere Preise.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:25 Uhr BingoFit Fitness Armband mit Schrittzähler Uhr Wasserdicht IP67 Fitness Tracker Aktivitätstracker Pulsuhren Smartwatch Fitness Uhr Pulsmesser mit Schlafmonitor für Damen Herren KinderBingoFit Fitness Armband mit Schrittzähler Uhr Wasserdicht IP67 Fitness Tracker Aktivitätstracker Pulsuhren Smartwatch Fitness Uhr Pulsmesser mit Schlafmonitor für Damen Herren Kinder
Original Amazon-Preis
26,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,09
Ersparnis zu Amazon 18% oder 4,90

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte