Hochfahren in 28 Minuten: Entwickler startet Windows 7 auf 5-MHz-CPU

Windows 7 will mindestens eine CPU mit einem Gigahertz, so steht es in den Systemanforderungen. Ein Tüftler hat sich jetzt dem interessanten Experiment angenommen, das klärt, wie weit man diese Anforderungen unterschreiten kann. mehr... Windows 7, Taktfrequenz, Windows 7 Ultimate Windows 7, Taktfrequenz, Windows 7 Ultimate NTDEV

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Toll. Und super-sinnlos.
Wie man gesehen hat, kann selbst ein C64 mit unter einem Mhz noch zum Crypto-Mining eingesetzt werden... nur bringt es nichts, weil die CPU einfach viel zu langsam rechnet...
Und hier dasselbe: Man hat einfach den Wasserschlauch gedrosselt... wenn man lange genug wartet fließt auch da dieselbe Menge Wasser durch, die man in das System rein schüttet.
 
@WinYesterday: Wie so viele Hobbys. Aber, leben und leben lassen.
 
Na Mensch
 
und kommentiert begeistert: "Es ist schon unglaublich, dass man bei 5 MHz sogar multitasken kann".

OS/2 lief auch mit 10 Mhz und bestimmt flüssiger als Win7.
 
@faheemsol: Ja, das stammt aber auch aus der Zeit, als die Gurken halt so lahmarschig waren, und passt deswegen dann auch zu dieser Hardware.
 
Zu meiner Schulzeit gab es Schullaptops mit Pentium 4, die geschmeidige 45 Minuten gebraucht haben, um XP zu booten. Da ist das hier ein Fortschritt.
 
@TomW: Das lag vermutlich eher daran, dass das XP zugemüllt war ohne Ende mit Zeug, was beim Startup mit geladen wurde.
Dazu ne langsame Laptopfestplatte und das wars...

Mit bissl Optimierung hätte man das sicher auf ne Minute bringen können.

Ich hatte nen Celeron 333 MHz mit 128 Mb Ram und WinXp lief einwandfrei und hat in 1-2 Minuten gebootet, was damals absolut in Ordnung und normal war.
 
@TomW: Die Vorgabe von Microsoft an OEMs lag bei max. 35s aus dem Ruhezustand bis zum Startbutton und max 1,5min beim Booten, wenn das System komplett heruntergefahren war. Das war auch realistisch. Bei 45 Minuten hat wohl jemand den Rechner umkonfiguriert. =)
 
@Mitsch79: Schullaptops eben ^^
 
Um so etwas auszutesten, muss es einem wohl schon extrem langweilig sein.
 
Dieses Experiment sollte man noch mit Windows 10 und Windows 11 wiederholen.
Insbesondere bei Windows 11 wäre das mal interessant!
 
@yoshi2001: Win10 braucht nicht mehr Ressourcen als 7.
Bei 11 würde mich das interessieren ;)
 
@pcfan: Warum sollten sich hier Win 10 und 11 unterscheiden? Klar müsste man einen 64bit kompatiblen Prozessor nehmen, weils eben von Win 11 keine 32bit-Variante mehr gibt - aber vom Ressourcenverbrauch unterscheiden die sich doch nicht... Es ist doch praktisch noch immer 1:1 dasselbe OS.
 
Windows startet... ja... im abgesicherten Modus nur mit Eingabeaufforderung... und nun?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr Hohem iSteady V2-NEUHohem iSteady V2-NEU
Original Amazon-Preis
149,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
126,64
Ersparnis zu Amazon 15% oder 22,36
Nur bei Amazon erhältlich
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!