Microsoft startet Verteilung von neuer Windows News-Taskbar für alle

Das neue Taskleisten-Extra "News und Interessen" von Windows 10 wird jetzt weltweit auf Windows 10-Geräte ausgerollt. Es gehört zu den neuen Funktionen, die nicht an ein sogenanntes Feature-Update gebunden sind, sondern für alle Versionen neu ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, DesignPickle, Windows 10 Logo Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Logo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zitat aus dem Artikel:
"Die Inhalte der Widgets werden über ein Interessenprofil für angemeldete Benutzer erstellen, das auf ihren in der Vergangenheit gelesenen Inhalten basiert. Damit lernt die neue Option also nach und nach dazu, was für den Nutzer automatisch angezeigt wird. "

Also auf altdeutsch heißt das soviel wie, dass Windows noch mehr Daten erschnüffelt und das Verhalten seiner User genauestens verfolg und analysiert, damit solche Profile erstellt werden können. Warum kann man nicht ganz einfach dem Benutzer selber überlassen, was er sehen will und was nicht. Ist eine einfache ListView (Liste), wo der Benutzer selbständig Schlagwörter etc eingeben und löschen kann zuviel verlangt? Muss es sein, dass heute selbst ein OS / OS-Hersteller der Meinung sein müssen, den Benutzer derart bevormunden zu müssen?

Sorry, aber ich finde sowas einfach nur zum kotz'n. Anstatt eine Funktion die der Meinung ist, selbständig dazuzulernen was ich evtl. heute und morgen - oder in einem Monat haben möchte... wäre mir eine einfache simple Funktion tausendmal lieber:

kurz und knapp: "Dieses Feature vollständig deaktivieren / bei Bedarf aktivieren" punkt.
 
@va!n: Ja, das gibts. Rechte maustaste "von Taskbar entfernen".
 
@va!n: es gibt einen gesunden Weg zwischen etwas anbieten und dem Kunden die Wahl zu lassen.

Das ist einfaches Marketing. Wenn es dir nicht passt, dass dir jemand auf deinem System was installiert, greif auf die Windows Enterprise Lösung zu... wenn du ausreichend Geld hinlegst, kannst du dein System so konfigurieren wie du es magst. Wenn du natürlich ein System "nahezu" geschenkt haben willst, musst du damit Rechnen, dass "der Erfinder" sich sowohl für Qualität als auch Marketing Informationen einholen muss / darf / kann...
 
@bear7: Ad Und Spam ist aber nunmal nix, was die Bezeichnung System inne bzw verdient hat.
Im Grunde ist es weit weit eher ne scheinheilige Schutzbehauptung, eher noch ne verdammte Lüge diversester Softwarehersteller, das sie entsprechenden Müll sehr wohl und zurecht als 'System' bezeichen dürfen.
Dabei ist das viel eher dasselbe wie manche einreisenden Drogenschmuggler praktizieren: anatomischen Formen des eigentlichen Körpers angepasste und drangeklebte Dreckszeug-Verstecke mit sich rum bzw auf meinen PC einzuschleppen.
Komischerweise sollen und dürfen Zollbeamte und Co aber danach suchen,
es ersatzlos wegnehmen und sogar Strafe fürs Vorhanden gewesen sein zu zahlen fordern ?
Aber bei Software hats suchen und vom deutlich wertvollerem Kern darunter getrennt und entsorgt zu kriegen unterlassen zu werden ? Was ist das für ne perverse Denke bzw Argumentation, die zunehmend einreißt, das man: für Software in ihrer reinsten, Drogendreckszeug freiesten Ausführung gefälligst am allermeisten bezahlen soll bzw muss ?
 
@DerTigga: Dann schreib dein OS doch selbst! Dann wirst Du auch begreifen, warum man Dinge nicht verschenken kann, woran viele Entwickler Tag ein Tag aus arbeiten. Das kostet nämlich Geld, so viele Leute zu beschäftigen. Und irgend wo muss die Kohle ja her kommen, oder? Und wenn die Kunden zu geizig sind, muss man halt andere Möglichkeiten finden.
 
@Hanni&Nanni: oder man benutzt linux, das diese ganzen fiesematenten nicht hat...
 
@Rulf: Linux ist auch nur Schrott! FrickelOS gegen FrickelOS auszutauschen, ist auch keine Lösung. Dieht man schon anhand der Massen an Linux-Distributionen. Da kann kein klarer Entwicklungsweg drin stecken, wenn jeder X-beliebige Hansel seine eigene Distri bastelt. Kann viel, aber nix richtig.
 
@Hanni&Nanni: Wo genau hast du in meinem Beitrag die Forderung oder das Teilen / Vertreten der Erwartungshaltung deines "verschenkens" gefunden ??
Wieso verdammt kann es nicht so sein, das nach entrichten einer Einmalzahlung wirklich und Nutzungszeit des OS lang Ende damit ist, (vor allem: Rückfrage frei) irgendwelchen nach Hause funk Mist akzeptieren / erdulden bzw durchleiden zu müssen ?
Da besteht Herstellerseitig tatsächlich das Recht drauf bzw das sollte deiner Ansicht nach tunlichst so bleiben, das ne einzige entsprechende Version vorgehalten wird bzw es bei keiner einzig sonstigen optional (nach)erwerbbar zu machen ?
Mag ja sein, das das den Kaufpreis eines OS erhöht, aber dann seine Ruhe vor solcher Bevormundung zu haben bzw WIEDER, DEUTLICH und VORAB um (Feature)Installations-Erlaubnis gefragt werden zu müssen, oja, DAS wärs mir wert !
Aber neee, da wird lieber das übliche perfide Spielchen gespielt, erstmal und einfach was zwangs zu installieren / upzudaten und dann hintennach die Hände zu reiben a la: "soderle, WIR haben dann mal fertig."
Weiter gehts dann mit: "Und wenn dir daran was, aus unserer Sicht natürlich unnachvollziehbarer Weise, nicht passen sollte: na dann sieh mal schön zu, das alleine rauskriegst bzw die Zeit reinbutterst für raustüfteln: wie wieder los werden "
Oder zumindest unter die Herrschaft einer Firewall gestellt kriegen ..
Vor allem bauen die Macher drauf: "bist doch bestimmt zu faul, zu bleed, längst stark resigniert habend, zu X = es bleibt bei dem, was uns am meißten einbringt / warum wir es absichtlich so tief und deine Admin Befugnisse fürs entfernen dürfen noch übersteigend ins System eingegraben hatten."
 
@Hanni&Nanni: wenn man die größeren versionen wählt kann eigentlich nicht viel schief gehen...
außer man hat neueste hw, für die die hersteller keine spezis rausrücken...
 
@va!n: Egal welches BS und welche Software man sich auf dem PC installiert, ausspioniert wird man immer. Das geschieht sogar bei Linux und Apple oder sonst wo so.

Wenn es danach geht dürfte man erst gar keinen PC nutzen und müsste Alles wieder wie früher per Marmortafel, Hämmerchen und Meißelchen notieren und dann per Briefsaurier verschicken. Nein aber mal im Ernst, selbst Telefone, Handys etc. werden abgehört und beschnüffelt, da kräht auch keiner danach. Also schon mal viel Spaß beim PC abklemmen. xD
 
Die Windows Live Tiles sind ja verschwunden. Die waren u.a. für News, Wetter usw. und ich fand das Feature nicht schlecht. Im Grunde kommen die jetzt als Bundle - oder Widgets (klingt vermutlich schicker) - zurück. Also nur ein alter Hut mit neuem Rand.
Ich find's nur nervig, dass ich mich auf der MS Seite anmelden muss, um da was auszuwählen oder zu konfigurieren. Hätte es praktischer gefunden, das direkt in der Taskbar zu machen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beiträge aus dem Forum

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!